Quellen- und Literaturverzeichnis in:

Nazim Diehl

Banken-Image unter Beschuss, page 93 - 104

Die Moralisierung der Finanzkrisen-Debatte 2008

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3942-7, ISBN online: 978-3-8288-6733-8, https://doi.org/10.5771/9783828867338-93

Series: Tectum - Masterarbeiten

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
93 Quellen- und Literaturverzeichnis Quellen Der Spiegel 39-44 (2008). Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 38-43 (2008). WirtschaftsWoche 38-43 (2008). Einzelnachweise Appel, Holger: Der arme Banker, in: FAS 39 (2008), S. 48. Von Balzli, Beat/Fleischhauer, Jan/Hornig, Frank/Jung, Alexander/Mahler, Armin/Pauly, Christoph/Reiermann, Christian/Reuter, Wolfgang/Sauga, Michael: Der Schwarze Herbst, in: Der Spiegel 42 (2008), S. 22-38. Von Balzli, Beat/Brzoska, Ina/Hornig, Frank/Jung, Alexander/Mahler, Armin/Pauly, Christoph/Reiermann, Christian/Reuter, Wolfgang/Sauga, Michael/Schmidt, Caroline: Angst vor der Apokalypse, in: Der Spiegel 41 (2008), S. 53-66. Von Balzli, Beat/Brinkbäumer, Klaus/Hornig, Frank/Hoyng, Hans/Mahler, Armin/Neubacher, Alexander/Reuter, Wolfgang/Pauly, Christoph/Sauga, Michael: Der Offenbarungseid, in: Der Spiegel 40 (2008), S. 20-32. Bergermann, Melanie: Erhoffte Kettenreaktion, in: WiWo 44 (2008), S. 66-67. Bergermann, Melanie: Falsch getrimmt, in: WiWo 44 (2008), S. 72-75. Bovensiepen, Nina/Hawranek, Dietmar/Müller, Martin U./Neubacher, Alexander/Reiermann, Christian/Tietz, Janko: Tickende Bombe, in: Der Spiegel (42) 2008, S. 94-96. Böschen, Mark/Doll, Frank/Henry, Andreas/Esterhazy, Yvonne/Welp, Cornelius/Schürmann, Christof: In Trümmern. Wall-Street-Cash, in: WiWo 39 (2008), S. 116-127. Böschen, Mark/Riedl, Anton/Schwerdtfeger, Heike/Schürmann, Christof/Hajek, Stefan: Keiner will der Dumme sein, in: WiWo 41 (2008), S. 136-141. Fehr, Benedikt: Retter und Moral, in: FAS 41 (2008), S. 26. Feldenkirchen, Markus/Nelles, Roland/Neukirch, Ralf: Eintracht Berlin, in: Der Spiegel 43 (2008), S. 34-36. Germis, Carsten: In welchem Staat leben wir eigentlich?, in: FAS 42 (2008), S. 4. Hank, Rainer: Der Einsatzleiter, in: FAS (40) 2008, S. 48. Hank, Rainer: Marx hat Recht, in: FAS 38 (2008), S. 12. Hank, Rainer: Komplott der Krisenmanager, in: FAS 40 (2008), S. 14. Hank, Rainer/Meck, Georg: Die neue Einsamkeit des Josef Ackermann, in: FAS 43 (2008), S. 38. Hergert, Stefani/Welp, Cornelius: Das Duell, in: WiWo 38 (2008), S. 58-63. 94 Höfinghoff, Tim: „Wir haben Mist gebaut“, in: FAS 40 (2008), S. 40. Hoyer, Niklas/Schmergal, Cornelia/Hergert, Stefani/Wettach, Silke/Fischer, Malte/ Schürmann, Christof/Gerth, Martin: Was Sie wissen müssen, in: WiWo 41 (2008), S. 52-53. Inacker, Michael/Bergermann, Melanie/Wettach, Silke/Ramthun, Christian/Fischer, Malte/Losse, Bert/Welp, Cornelius/Schürmann, Christof/Hajek, Stefan: Kein Vertrauen, nirgends, in: WiWo 42 (2008), S. 22. Katzensteiner, Thomas: Allein gegen alle, in: WiWo 42 (2008), S. 66-73. Kloepfer, Inge: Ein unmoralisches Angebot; in: FAS 42 (2008), S. 36. Klesse, Hans-Jürgen: Im Bombenhagel, in: WiWo 43 (2008), S. 58-59. Kiani-Kreß, Rüdiger/Hielscher, Henryk/Schumacher, Harald/Schnitzler, Lothar: Altmodisch üppig, in: WiWo 42 (2008), S. 43-45. Kurbjuweit, Dirk: Zeit der Krokodile, in: Der Spiegel 41 (2008), S. 48-52. Lohse, Eckart: Der Blitz im Sparschwein, in: FAS 39 (2008), S. 3. Mahler, Armin: Die Welt des Josef A., in: Der Spiegel 44 (2008), S. 58-61. Minkmar, Nils: Alle Kassen im Schrank, in: FAS 38 (2008), S. 25. Oberhuber, Nadine: Beraten und für dumm verkauft, in: FAS 40 (2008), S. 49. o.V.: Berlin wird das Geld nicht los, in: FAS 43 (2008), S. 1. Von Petersdroff, Winand: Der Staat verliert alle Hemmungen, in: FAS 43 (2008), S. 35. o.V.: Die Finanzmärkte sollen an die Kette, in: FAS 38 (2008), S. 1. o.V.: Die Namen der "Heuschrecken", in: Stern 28. April 2005. Online abrufbar unter: http://www.stern.de/politik/deutschland/kapitalismusdebatte-die-namender--heuschrecken--5351566.html – Stand 22.7.2016. o. V.: Ich möchte dieses Geld lieber nicht bezahlen, in: FAS 42 (2008), S. 31. o.V.: Warum…, in: FAS 42 (2008), S. 58. Von Petersdorff, Winand: Die neue Finanzwelt, in: FAS 39 (2008), S. 35. Platthaus, Andreas: Der Gekko, in: FAS 38 (2008), S. 12. Taleb, Nassim Nicholas: Gefährliche Banker, in: WiWo 39 (2008), S. 130-133. Tichy, Roland: Banken-Kapitalismus, in: WiWo 40 (2008), S. 5-7. Tichy, Roland: Sparen beim Löschen, in: WiWo 42 (2008), S. 3-7. Tichy, Roland: Volk von Bürgen, in: WiWo 43 2008, S. 3-5. Schmergal, Cornelia/Inacker, Michael/Wettach, Silke/Ramthun, Christian/Augter, Stefanie/ Inacker, Michael: Neues Deutschland Finanzkrise - Kommen wir noch mal davon?, in: WiWo 43 (2008), S. 20. Schwägerl, Christian: Faule Kredite. Finanzkrise und Umweltausbeutung, in: Der Spiegel 43 (2008), S. 176-177. Schwerdtfeger, Heike/Willershausen, Florian/Schumacher, Harald/Henry, Andreas/Gerth, Martin: Jeder hat Angst, in: WiWo 41 (2008), S. 96-102. 95 Siedenbiedel, Christian: Jetzt geht es den Spekulanten an den Kragen; in: FAS (38) 2008, S. 52. Sinn, Hans-Werner: Ende des Verwirrspiels, in: WiWo 42 (2008), S. 64-65. Straubhaar, Thomas: Markt oder Staat. Wer hat versagt?, in: WiWo 41 (2008), S. 36- 40. Streeck, Wolfgang: Lektion zum Kapitalismus, in: FAS 39 (2008), S. 38. Tönnesmann, Jens: Auf dem Karrieretrip, in: WiWo 43 (2008), S. 136-143. Tuma, Thomas: Von der Würde der Unschuld, in: Der Spiegel 43 (2008), S. 42. Wettach, Silke/Ramthun, Christian: Staatlicher Pilot, in: WiWo 41 (2008), S. 48-49. Literatur Admati, Anat R./Hellwig, Martin: Des Bankers neue Kleider. Was bei Banken wirklich schief läuft und was sich ändern muss, München 2014. Ahrens, Jörn: Soziologie der Angst, in: Koch, Lars (Hrsg.): Angst. Ein interdisziplinäres Handbuch, S. 61-70. Angermüller, Johannes: Ein interdisziplinäres Handbuch. Umrisse eines interdisziplinären und internationalen Feldes. In: Keller, Reiner/Hirseland, Andreas/Schneider, Werner/Viehöver, Willy (Hrsg.): Handbuch sozialwissenschaftliche Diskursanalyse, Wiesbaden 2011, S. 16-36. Angermüller, Johannes: Sozialwissenschaftliche Diskursanalyse in Deutschland. Zwischen Rekonstruktion und Dekonstruktion, in: Keller, Reiner/Hirseland, Alexander/Schneider, Werner/Viehöver, Willy (Hrsg.): Die diskursive Konstruktion von Wirklichkeit, Konstanz 2005. Arnoldi, Jakob: Alles Geld verdampft. Finanzkrise in der Weltrisikogesellschaft, Frankfurt 2009. Bastian, Nicole: Wie die KfW "Deutschlands dümmste Bank" wurde, in: Handelsblatt 15. September 2009. Online abrufbar unter: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/skandalueberweisung-wie-die-kfw-deutschlands-duemmste-bank- wurde/3259066.html – Stand 22.7.2016. Baumann, Zygmunt: Flüchtige Zeiten. Leben in der Ungewissheit, Hamburg 2008. Beck, Ulrich: Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne, Frankfurt 2015. Beck, Ulrich: Was ist Globalisierung? Irrtümer des Globalismus – Antworten auf Globalisierung, Frankfurt 2007. Beckert, Jens: Die Finanzkrise ist auch eine Vertrauenskrise. Jahresbericht 2009 der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., in: MPlfG Jahrbuch 2011-2012, 2013 München, S. 35-40. Behrends, Jan C./Klimó, Árpád von/Poutrus, Patrice G. (Hrsg.): Antiamerikanismus im 20. Jahrhundert. Studien zu Ost- und Westeuropa, Bonn 2005. 96 Bentele, Günter/Nothhaft, Howard: Vertrauen und Glaubwürdigkeit als Grundlage von Corporate Social Responsibility: Die (massen-)mediale Konstruktion von Verantwortung und Verantwortlichkeit, in: Juliana Raupp (Hrsg.): Handbuch CSR. Kommunikationswissenschaftliche Grundlagen, disziplinäre Zugänge und methodische Herausforderungen Wiesbaden 2011, S. 45-70. Bergmann, Jörg/Luckmann, Thomas: Moral und Kommunikation, in: Bergmann, Bergmann/Luckmann, Thomas (Hrsg.): Kommunikative Konstruktion von Moral. Struktur und Dynamik der Formen moralischer Kommunikation, Wiesbaden 1999, S. 13-36. Berghoff, Hartmut: Vertrauen als ökonomische Schlüsselvariable. Zur Theorie des Vertrauens und der Geschichte seiner privatwirtschaftlichen Produktion, in: Ellerbrock, Karl-Peter/Wischermann, Clemens (Hrsg.): Die Wirtschaftsgeschichte vor der Herausforderung durch die new institutional economics, Dortmund 2004. Bösch, Frank: Ereignisse, Performanz und Medien in historischer Perspektive, in: Bösch, Frank/Schmidt, Patrick (Hrsg.): Medialisierte Ereignisse, Inszenierung und Medien seit dem 18. Jahrhundert, Frankfurt 2010a, S. 7-29. Bösch, Frank: Europäische Medienereignisse, in: Europäische Geschichte Online (2010b). Bösch, Frank: Umbrüche in die Gegenwart. Globale Ereignisse und Krisenreaktionen um 1979, in: Zeithistorische Forschungen 9 (2012), S. 8-32. Burkhardt, Steffen: Medienskandale. Zur moralischen Sprengkraft öffentlicher Diskurs, Köln 2006. Butler, Judith: Körper von Gewicht. Die diskursiven Grenzen des Geschlechts, Berlin 1995. Brachfeld, Oliver: Image, in: Joachim Ritter (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie, Basel 1976. Cetin, Emel: "Denn sie wissen nicht, was sie tun." Eine Diskursanalyse über die Finanzkrise 2008 in deutschen Tageszeitungen, in: Peltzer, Anja (Hrsg.): Krise, Cash & Kommunikation. Die Finanzkrise in den Medien, Konstanz 2012, S. 95- 110. Durkheim, Emile: Erziehung, Moral und Gesellschaft. Frankfurt 1984 [1902/1903]. Eisenneger, Mark/Imhof, Kurt: Funktionale, soziale und expressive Reputation. Grundzüge einer Reputationstheorie, in: Röttger, Ulrike (Hrsg.): Theorien der Public Relations. Grundlagen und Perspektiven der PR-Forschung, Wiesbaden 2009, S. 243-264. Eisenegger, Mark: Reputation in der Mediengesellschaft: Konstitution, Issues- Monitoring, Issues-Management, Wiesbaden 2005, S. 227-244. Eisenegger, Mark: Von der sozialen zur volkswirtschaftlichen Verantwortung. Wie die Finanzmarktkrise die Reputationsdynamik verändert, in: Das Magazin für Wirtschaftspolitik 7 (2011), S. 59-62. 97 Fechtenhauer, Detlef: Was ist Gerechtigkeit und wie kommt sie zustande? Die psychologische Perspektive, in: Roman Herzog Institut (Hrsg.): Was ist Gerechtigkeit – und wie lässt sie sich verwirklichen? Antworten eines interdisziplinären Diskurses, München 2009, S. 23-27. Fiedler, Martin: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist teuer, in: Geschichte und Gesellschaft 27 (2001), S. 576-592. Foucault, Michel: Archäologie des Wissens, Frankfurt am Main 1997. GfK Verein: Annual Report 2013/14, München 2014. GfK Verein: Annual Report 2014/15, Berlin 2015. De Goede, Marieke: Finanzen, Spiel, Spekulation, in: Langenohl, Andreas/Wetzel, Dietmar J. (Hrsg.): Finanzmarktpublika: Moralität, Krisen und Teilhabe in der ökonomischen Moderne, Wiesbaden 2014, S. 31-52. Engels, Jens Ivo: Die Geschichte der Korruption. Von der frühen Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert, Frankfurt 2014. Goffman, Erving: Rahmen-Analyse. Ein Versuch über die Organisation von Alltagserfahrungen, Frankfurt 1977. Goffman, Erving: Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag, 12. Auflage, München 2013 Grünberg, Patricia: Glaubwürdigkeit, Vertrauen und Akzeptanz, in: Bentele, Günter/Bohse, Reinhard/Hitschfeld, Uwe/Krebber, Felix (Hrsg.): Akzeptanz in der Medien- und Protestgesellschaft. Zur Debatte um Legitimation, öffentliches Vertrauen, Transparenz und Partizipation, Wiesbaden 2015, S. 25-39. Hahn, Michael: Einleitung. Notwendige Verunsicherung, in: Hahn, Michael (Hrsg.): Nichts gegen Amerika. Linker Antiamerikanismus und seine lange Geschichte, Hamburg 2003, S. 7-13. Hahn, Hans Henning/Hahn, Eva: Nationale Stereotypen. Plädoyer für eine historische Stereotypenforschung, in: Hahn, Hans Henning (Hrsg.): Stereotyp, Identität und Geschichte. Die Funktion von Stereotypen in gesellschaftlichen Diskursen, Frankfurt 2002, S. 17-36. Hahn, Hans Henning: 12 Thesen zur historischen Stereotypenforschung, in: Hahn, Hans Henning/Mannová, Elena (Hrsg.): Nationale Wahrnehmungen und ihre Stereotypisierung. Beiträge zur historischen Stereotypenforschung, Frankfurt 2007, S. 15-24. Hall, Peter A./Soskice, David: Varieties of Capitalism. The Institutional Foundations of Comparative Advantage, Oxford 2001. Heitmeyer, Wilhelm: Krisen – Gesellschaftliche Auswirkungen, individuelle Verarbeitungen und Folgen für die Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, in: Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.): Deutsche Zustände, Berlin 2010, S. 13-46. Hempel, Dirk: Spieler, Spekulanten, Bankrotteure, Bürgerlichkeit und Ökonomie, in: Hempel, Dirk (Hrsg.): "Denn wovon lebt der Mensch?" Literatur und Wirtschaft, Frankfurt 2009, S. 97-115. 98 Honegger, Claudia/Neckel, Sighard/Magnin, Chantal: Berichte aus der Bankenwelt, in: Jelinek, Elfriede/Honegger, Claudia (Hrsg.): Strukturierte Verantwortungslosigkeit. Berichte aus der Bankenwelt, Berlin 2010, S. 15-32. Imhof, Kurt: Die Krise der Öffentlichkeit: Kommunikation und Medien als Faktoren des sozialen Wandels, Frankfurt 2011. Jaecker, Tobias: Hass, Neid, Wahn. Antiamerikanismus in den deutschen Medien, Frankfurt 2013. Kämpfer, Frank: "Der rote Keil". Das politische Plakat Theorie und Geschichte, Berlin 1985. Kautt, York: Image. Zur Genealogie eines Kommunikationscodes der Massenmedien, Bielefeld 2008. Kienpointner, Manfred: Alltagslogik. Strukturen und Funktion von Argumentationsmustern, Stuttgart 1992. Knappertsbusch, Felix: Antiamerikanismus in Deutschland. Über die Funktion von Amerikabildern in nationalistischer und ethnozentrischer Rhetorik, Bielefeld 2016. Knappertsbusch, Felix/Kelle, Udo: "Mutterland des nomadisierenden Finanzkapitals". Zum Verhältnis von Antiamerikanismus und Antisemitismus vor dem Hintergrund der Finanzkrise, in: Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.): Deutsche Zustände, Berlin 2010, S. 144-163. Köcher, Renate (Hrsg.): Allensbacher Jahrbuch der Demoskopie. 2003 – 2009, Berlin 2010. Koselleck, Reinhart: Begriffsgeschichten. Studien zur Semantik und Pragmatik der politischen und sozialen Sprache, Frankfurt 2010. Koselleck, Reinhart: Vergangene Zukunft. Zur Semantik geschichtlicher Zeiten, Frankfurt 2003. Krasni, Jan: Schuld und Krise. Zur Darstellung der Schuld an der Finanzkrise – Bonuszahlungendiskurs in deutschen online-Medien, unv. Diss., Belgrad 2016. Kuck, Kristin/Römer, David: Metaphern und Argumentationsmuster im Mediendiskurs zur "Finanzkrise", in: Anja Peltzer (Hrsg.): Krise, Cash & Kommunikation. Die Finanzkrise in den Medien, Konstanz 2012, S. 71-93. Kuhn, Oliver E.: Alltagswissen in der Krise: Über die Zurechnung der Verantwortung für die Finanzkrise, Wiesbaden 2014. Langenohl, Andreas/Wetzel, Dietmar J.: Finanzmarktpublika. Eine Agenda zur Erforschung der Verknüpfungen von Finanzmärkten und Öffentlichkeit, in: Langenohl, Andreas/Wetzel, Dietmar J. (Hrsg.): Finanzmarktpublika. Moralität, Krisen und Teilhabe in der ökonomischen Moderne, Wiesbaden 2014, S. 9-28. Langenohl, Andreas: Die Ausweitung der Subprime-Krise. Finanzmärkte als Deutungsökonomien, in: Kessler, Oliver (Hrsg.): Die Internationale Politische Ökonomie der Weltfinanzkrise, Wiesbaden 2011, S. 75-98. 99 Langenohl, Andreas/Schmidt-Beck, Kerstin: Die diskursive Entgrenzung und Eindämmung von Finanzmarktkrisen. Die jüngste US-Immobilienkrise und daran anschließende „Systemdiskussionen“ in Deutschland, Manuskript. Online verfügbar unter: http://wirtsoz-dgs.mpifg.de/dokumente/langenohl_schmidtbeck.pdf – Stand 23.07.2016. Latour, Bruno: Eine neue Soziologie für eine neue Gesellschaft. Einführung in die Akteur-Netzwerk-Theorie, Frankfurt 2007. Leggewie, Claus: Hässliche Feindbilder gesucht. Antisemitismus, Antiamerikanismus und Antikapitalismus in der Globalisierungskritik, in: Internationale Politik 60 (2005), S. 96-107. Lenger, Friedrich: Einleitung. Medienereignisse der Moderne, in: Lenger, Friedrich/Nünning, Ansgar (Hrsg.): Medienereignisse der Moderne, Darmstadt 2008, S. 7-13. Liebig, Stefan: Theoretische Grundlagen und methodische Zugänge einer erklärenden Soziologie der Moral, in: Duisburger Beiträge zur soziologischen Forschung 6 (2007), S. 1-101. Link, Jürgen: "Ein 11. September der Finanzmärkte". Die Kollektivsymbolik der Krise zwischen Apokalypse, Normalisierung und Grenzen der Sagbarkeit, in: kultuRRevolution 55 (2009), S. 10-15. Lüdeker, Gerhard: Der Spekulant als Sündenbock und als Erlöser. Die Finanzkrise in Magnussons Das war ich nicht und Hasletts Union Atlantic, in: Anja Peltzer (Hrsg.): Krise, Cash & Kommunikation. Die Finanzkrise in den Medien, Konstanz 2012, S. 195-208. Luhmann, Niklas: Die Gesellschaft der Gesellschaft, Frankfurt 1997. Luhmann, Niklas: Die Realität der Massenmedien, Wiesbaden 2009. Luhmann, Niklas: Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft, Frankfurt am Main 1989. Luhmann, Niklas: Soziologische Aufklärung, Wiesbaden 2005. Luhmann, Niklas: Vertrauen. Ein Mechanismus der Reduktion sozialer Komplexität, Wien 2014. Markovits, Andrei S.: Amerika, dich hasst sich's besser. Antiamerikanismus und Antisemitismus in Europa, Hamburg 2004. Meier, Christian/Winterbauer, Stefan: Die Finanzkrise und die Medien. Nagelprobe für den Wirtschafts- und Finanzjournalismus. Online verfügbar unter: http://www.medienforum.ru/wp-content/uploads/14-mediendisput-diefinanzkrise-und-die-medien2.pdf – Stand 23.07.2016. Münnich, Sascha: Von Heuschrecken und Bienen. Profit als Legitimationsproblem, in: Leviathan Sonderband 27 (2012), S. 283-301. Niehr, Thomas: "Wenn die Merkel, den Ackermann an die Leine nehmen soll ist das genauso, als wenn ein Hund sein Herrchen anleint." Die Finanzkrise – und was das Volk darüber denkt und schreibt, in: OBST 81 (2012), S. 135-154. 100 Nordmann, Jürgen: Grenzen aktueller Krisendebatten. Über Konstruktionen der öffentlichen Meinung und das Verhältnis von Sach- und Grundsatzdiskussionen in (neo)liberalen Demokratien, in: Wengeler, Martin/Ziem, Alexander (Hrsg.): Sprachliche Konstruktionen von Krisen. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein fortwährend aktuelles Phänomen, Bremen 2013, S. 53-66. Nünning, Ansgar: Wie aus einem historischen Geschehen ein Medienereignis wird. Kategorien für ein erzähltheoretisches Beschreibungsmodell, in: Maag, Georg/Pyta, Wolfram/Windisch, Martin (Hrsg.): Der Krimkrieg als erster europäischer Medienkrieg, Berlin 2010, S. 188-208. Oppenhäuser, Holger: Mit Darwin ins Kasino oder mit Verkehrskontrollen gegen Heuschrecken? Kollektivsymbolik in der Globalisierungsdebatte, in: kultuRRevolution 52 (2007), S. 38-50. Osterhammel, Jürgen/Petersson, Niels P: Geschichte der Globalisierung. Dimensionen, Prozesse, Epochen, München 2003. Peltzer, Anja/Lämmle, Kathrin/Wagenknecht, Andreas: Die Finanzkrise in den Medien, eine Einleitung, in: Peltzer, Anja (Hrsg.): Krise, Cash & Kommunikation: Die Finanzkrise in den Medien, Konstanz, München 2012, S. 9-20. Peltzer, Anja: Filmische Spekulationen. Zur Inszenierung der Finanzkrise im Kino, in: Wengeler, Martin/Ziem, Alexander (Hrsg.): Sprachliche Konstruktionen von Krisen. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein fortwährend aktuelles Phänomen, Bremen 2013, S. 111-126. Peter, Nina/Knoop, Christine/Wedemeyer, Catarina von/Lubrich, Oliver: Sprachbilder der Krise. Metaphern im medialen und politischen Diskursen: Anja Peltzer (Hrsg.): Krise, Cash & Kommunikation. Die Finanzkrise in den Medien, Konstanz 2012, S. 49-69. Plumpe, Werner: Wirtschaftskrisen. Geschichte und Gegenwart, München 2010. Preda, Alex: The Investor as a Cultural Figure of Global Capitalism, in: Knorr-Cetina, Karin/Preda, Alex (Hrsg.): The sociology of financial markets, Oxford 2005, S. 149-162. Reichert, Ramón: Das Wissen der Börse. Medien und Praktiken des Finanzmarktes, Bielefeld 2009. Rödder, Andreas: Wertewandel in historischer Perspektive. Ein Forschungskonzept, in: Dietz, Bernhard/Neumaier, Christopher/Rödder, Andreas (Hrsg.): Gab es den Wertewandel? Neue Forschungen zum gesellschaftlich-kulturellen Wandel seit den 1960er-Jahren, München 2014, S. 17-40. Roman Herzog Institut (Hrsg.): Was ist Gerechtigkeit - und wie lässt sie sich verwirklichen? Antworten eines interdisziplinären Diskurses, München 2009. Roubini, Nouriel/Mihm, Stephen: Das Ende der Weltwirtschaft und ihre Zukunft. Crisis Economics, München 2011. Rödder, Andreas: 21.0. Eine kurze Geschichte der Gegenwart, 2015 München. 101 Rudolph, Bernd: Die Finanzkrise 2007-09. Schlüsselereignis für die zukünftige Entwicklung des Finanzsystems, in: Lindenlaub, Dieter/Burhop, Carsten/Scholtyseck, Joachim (Hrsg.): Schlüsselereignisse der deutschen Bankengeschichte, Stuttgart 2013, S. 459-497. Sassen, Saskia: The global city. New York, London, Tokyo, Princeton 2001. Schallmayer, Peter: Kapitalismuskritik. Theorie und Praxis bei Marx, Nietzsche, Mann, Müntefering und in der Heuschreckendebatte, Würzburg 2009. Schmid, Veronika/Bös, Matthias: Aufbruchsstimmung in Krisenzeiten - oder hoffnungslos unzufrieden?, in: Wilhelm Heitmeyer (Hrsg.): Deutsche Zustände, Berlin 2010, S. 107-127. Schmidt-Beck, Kerstin: Schwierige Verhältnisse? Financial community und Medien 2000ff., in: Langenohl, Andreas/Wetzel, Dietmar J. (Hrsg.): Finanzmarktpublika. Moralität, Krisen und Teilhabe in der ökonomischen Moderne, Wiesbaden 2014, S. 147-171. Scholz, Ronny/Wengeler, Martin: "Steuern runter macht Deutschland munter" und "Kriegen die Pleitebanker auch noch einen Bonus?" Zwei Wirtschaftskrisen in BILD, in: OBST 81 (2012), S. 155-176. Schönwald, Antja: Identitäten und Stereotype in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen. Das Beispiel der Grossregion, Wiesbaden 2012, S. 76-97. Schranz, Mario/Eisenegger, Mark: Finanzmärkte in der Medienöffentlichkeit, in: Langenohl, Andreas/Wetzel, Dietmar J. (Hrsg.): Finanzmarktpublika. Moralität, Krisen und Teilhabe in der ökonomischen Moderne, Wiesbaden 2014, S. 227- 244. Schranz, Mario/Vonwil, Matthias: Öffentlichkeit und politische Entscheidungsfindung-Problemlösungsmechanismen im Spannungsfeld öffentlicher Moralisierung, politischer Gesetzgebung und wirtschaftlicher Selbststeuerung. Eine vergleichende Analyse zum Einfluss der Öffentlichen Kommunikation auf den politischen Entscheidungsfindungsprozessin den USA und der Schweiz am Beispiel der Managerlohndebatte, in: Imhof, Kurt/Blum, Roger/Bonfadelli, Heinz/Jarren, Otfried (Hrsg.): Demokratie in der Mediengesellschaft, Wiesbaden 2006, S. 25-40. Schulz, Judith: Zwischen Fakt und Fiktion. Die Finanzkrise als literarisches Motiv in Martha McPhees Dear Money, in: Anja Peltzer (Hrsg.): Krise, Cash & Kommunikation. Die Finanzkrise in den Medien, Konstanz 2012, S. 209-225. Schwaabe, Christian: Antiamerikanismus. Wandlungen eines Feindbildes, München 2003. Schwalbach, Joachim/Klink, Daniel: Der Ehrbare Kaufmann als individuelle Verantwortungskategorie der CSR-Forschung, in: Schneider, Andreas/Schmidpeter, René (Hrsg.): Corporate Social Responsibility: Verantwortungsvolle Unternehmensführung in Theorie und Praxis, Berlin 2012, S. 219-240. 102 Siegert, Gabriele: Medien, Marken, Management. Relevanz, Spezifika und Implikationen einer medienökonomischen Profilierungsstrategie, München 2001. Simmel, Georg: Einleitung in die Moralwissenschaft: Eine Kritik der ethischen Grundbegriffe, Stuttgart 1964 [1892/1893]. Stäheli, Urs: Spektakuläre Spekulation. Das Populäre der Ökonomie, Frankfurt am Main 2007, S. 63-70. Stiglitz, Joseph: Im freien Fall. Vom Versagen der Märkte zur Neuordnung der Weltwirtschaft, München 2011. Streeck, Wolfgang: Taking Capitalism Seriously. Toward an Institutionalist Approach to Contemporary Political Economy, Köln: MPlfG Discussion Paper 15. Online verfügbar unter: http://www.mpifg.de/pu/mpifg_dp/dp10-15.pdf – Stand 23.07.2016. Suchanek, Andreas: Das Verhältnis von Markt und Moral, in: Aßländer, Michael Stephan (Hrsg.): Handbuch Wirtschaftsethik, Stuttgart 2010, S.198-208. Schultz, Friederike: Moralische und moralisierte Kommunikation im Wandel. Zur Entstehung von Corporate Social Responsibility, in: Raupp, Juliana (Hrsg.): Handbuch CSR. Kommunikationswissenschaftliche Grundlagen, disziplinäre Zugänge und methodische Herausforderungen, Wiesbaden 2011, S. 19-42. Schulze, Gerhard: Krisen. Das Alarmdilemma, Frankfurt 2011. Thome, Helmut: Wandel gesellschaftlicher Wertvorstellungen aus Sicht der empirischen Sozialforschung, in: Dietz, Bernhard/Neumaier, Christopher/Rödder, Andreas (Hrsg.): Gab es den Wertewandel? Neue Forschungen zum gesellschaftlich kulturellen Wandel seit den 1960er-Jahren, München 2014, S. 41- 67. Urban, Monika: Von Ratten, Schmeißfliegen und Heuschrecken: Judenfeindliche Tiersymbolisierungen und die postfaschistischen Grenzen des Sagbaren, Dissertation, Konstanz 2014. Westermeier, Carola: A Crisis of Trust in Financialised Knowledge. Expertise on Regulation and Supervision following the Global Financial Crisis, in: Andrea Schneiker et al. (Hrsg.): Transnational Expertise. Nomos Reihe “Transnational Perspectives on Transformations in State and Society“ (Im Erscheinen). Weichert, Stephan Alexander: Die Krise als Medienereignis. Über den 11. September im deutschen Fernsehen, Köln 2006. Willems, Herbert/Kautt, York: Theatralität der Werbung.Theorie und Analyse massenmedialer Wirklichkeit. Zur kulturellen Konstruktion von Identitäten, Berlin 2003. Wilke, Jürgen: Leitmedien und Zielgruppenorgane, in: Wilke, Jürgen (Hrsg.): Mediengeschichte der Bundesrepublik Deutschland, Köln 1999a. Wilke, Jürgen (Hrsg.): Mediengeschichte der Bundesrepublik Deutschland, Köln 1999b. 103 Wengeler, Martin: Topos und Diskurs. Begründung einer argumentationsanalytischen Methode und ihre Anwendung auf den Migrationsdiskurs (1960-1985), Tübingen 2003. Wengeler, Martin: Historische Diskurssemantik. Das Beispiel Wirtschaftskrisen, in: Roth, Kersten Sven/Spiegel, Carmen (Hrsg.): Angewandte Diskurslinguistik. Felder, Probleme, Perspektiven, Berlin 2012, S. 43-60. Wengeler, Martin/Ziem, Alexander: „Wirtschaftskrisen“ im Wandel der Zeit. Eine diskurslinguistische Pilotstudie zum Wandel von Argumentationsmustern und Metapherngebrauch, in: Landwehr, Achim (Hrsg.): Diskursiver Wandel, Wiesbaden 2010, S. 335-354. Ziem, Alexander: Begriffe, Topoi, Wissensrahmen. Perspektiven einer semantischen Analyse gesellschaftlichen Wissens, in: Germanistische Linguistik 181 (2005), S. 315-348. Ziem, Alexander: Diskurse, konzeptuelle Metaphern, Visiotype. Formen der Sprachund Bildkritik am Beispiel der Kapitalismus-Debatte, in: Aptum 5 (2009), S. 18- 37. Ziem, Alexander: Frames und sprachliches Wissen. Kognitive Aspekte der semantischen Kompetenz, Berlin 2008. Ziem, Alexander: "Heuschrecken" in Wort und Bild. Zur Karriere einer Metapher, in: Muttersprache 118 (2008), S.108-120. Ziem, Alexander: Kollokationen, Konkordanzen und Metaphern. Krisenszenarien im Spiegel, in: Aptum 6 (2010), S. 157-169. Zink, Veronika/Ismer, Sven/Scheve, Christian von: Zwischen Hoffen und Bangen. Die emotionale Konnotation des Sprechens über die Finanzkrise 2008/2009, in: Peltzer, Anja (Hrsg.): Krise, Cash & Kommunikation. Die Finanzkrise in den Medien, Konstanz, 2012, S. 23-48.

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Das Image der Banken und des Bankers ist schon lange negativ belastet, doch reichen die Wurzeln tiefer, als die meisten Menschen es vermuten. Das Neuartige an der Finanzkrisen-Debatte ist, dass sich die Finanzbranche im Allgemeinen seit 2008 in einem anhaltenden Vertrauenstief befindet: Die schwindende Kundenloyalität, erhöhte Fluktuation und die nur geringe Effizienz teurer und aufwändig produzierter Werbekampagnen sind Ausdruck dieses Vertrauenstiefs. Daher behandelt dieses Buch die Frage danach, wie während dem gesellschaftlichen Ausnahmezustand einer Finanzkrise und verdichteten Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit über deutsche Banken und Banker berichtet wurde. Und wann werden Kritik und negative Stereotype offener kommuniziert und brennen sich besser in das Gedächtnis ein als in Stress- und Krisensituationen?