Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Christian Greis

Die Pädagogik der Frankfurter Schule, page I - VI

Kritisch pädagogische Perspektiven im Denken von Horkheimer, Adorno, Marcuse, Fromm, Habermas und Negt

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-4007-2, ISBN online: 978-3-8288-6726-0, https://doi.org/10.5771/9783828867260-I

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Pädagogik, vol. 44

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Christian Greis Die Pädagogik der Frankfurter Schule Christian Greis Die Pädagogik der Frankfurter Schule Kritisch pädagogische Perspektiven im Denken von Horkheimer, Adorno, Marcuse, Fromm, Habermas und Negt Christian Greis Die Pädagogik der Frankfurter Schule. Kritisch pädagogische Perspektiven im Denken von Horkheimer, Adorno, Marcuse, Fromm, Habermas und Negt © Tectum – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden Baden 2017 ISBN: 978-3-8288-6726-0 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Werk unter der ISBN 978 3 8288 4007 2 beim Tectum Verlag erschienen.) Alle Rechte vorbehalten Besuchen Sie uns im Internet www.tectum verlag.de Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Angaben sind im Internet über http://dnb.ddb.de abrufbar. V Inhaltsverzeichnis Einleitung 1 Teil 1: Grundlegung Kritischer Theorie 5 Max Horkheimer 5 Entwurf einer Theorie kritischer Sozialforschung 6 Faschismus als Konsequenz der kapitalistischen Wirtschaftsform 9 Kritik der Instrumentellen Vernunft 11 Theodor W Adorno 13 Dialektik der Aufklärung 14 Fortschrittskritik und Positivismusstreit 19 Das Individuum im Spätkapitalismus 20 Negative Dialektik 22 Herbert Marcuse 25 Triebstruktur und Gesellschaft 27 Der eindimensionale Mensch 30 Erich Fromm 34 Die Furcht vor der Freiheit 36 Humanistisches Menschenbild und Ethik 39 Pathologien der Normalität 41 Empirische Arbeiten des Instituts für Sozialforschung 44 Studien über Autorität und Familie 44 Studien zum autoritären Charakter 50 Jürgen Habermas 55 Die Theorie des Kommunikativen Handelns 56 Diskursethik 58 Öffentlichkeit und deliberative Demokratie 60 VI InhaltsverzeIchnIs Oskar Negt 62 Öffentlichkeit und Erfahrung 63 Kulturelle Erosionskrise 64 Gewerkschaften, Arbeit, Würde, Utopie 66 Teil 2: Pädagogische Ansätze in der Kritischen Theorie 71 Zwischenwort 71 Kritische Theorie als Praxis pädagogischer Erkenntnis 75 Negativ dialektische Pädagogik 77 Entfremdung als Grundkategorie politischer Pädagogik 80 Die Theorie der Halbbildung und das eindimensionale Denken 83 Die Möglichkeit auf Mündigkeit nach Ausschwitz 86 Vorurteilsfreie Idealtypen in den Studien zum autoritären Charakter als Anforderungen pädagogischer Orientierung 92 Mündigkeit als Form diskursiver Praxis 99 Das System – Lebensweltparadigma als Kritik mangelnder Sozialintegration in Schulen 103 Exemplarisches Lernen und soziologische Phantasien 105 Kritischer Humanismus als Grundstein der Erziehung 108 Erziehung als Reproduktionsmechanismus des Marketing-Charakters 118 Die Familie als wichtigste Instanz der Sozialisation 121 Die Pädagogik des aufrechten Ganges 131 Die Ökonomisierung der Sozialpädagogik 137 Konsumkritik im Hinblick auf die Pädagogik 144 Geschlechterperspektiven in der Kritischen Theorie 148 Teil 3: Definition, Kritik, Perspektiven 153 Entwurf einer Pädagogik der Frankfurter Schule 153 Kritische Theorie der Geschlechter 158 Anknüpfungspunkte und Perspektiven 162 Literaturverzeichnis 165

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

n einer Welt, in der sich Relativismus und ökonomische Entgrenzung auch in Erziehungsfragen auf dem Vormarsch befinden, plädiert Christian Greis im Anschluss an die Kritische Theorie für eine Rückkehr der Werte in die Pädagogik. Im Sinne der Frankfurter Schule formuliert er Leitlinien, welche auch heute noch Gültigkeit für das pädagogische Handeln besitzen. So gelingt Greis ein einzigartiger Überblick über das Denken der wichtigsten Vertreter der Frankfurter Schule und dessen Auswirkungen auf die Pädagogik. Die Theorien von Horkheimer, Adorno, Marcuse, Fromm, Habermas und Negt werden zu einem Gesamtkonzept zusammengefügt und schaffen dadurch neue Perspektiven, Erkenntnisse und Blickwinkel für die Pädagogik. Somit bietet dieses Buch nicht nur einen Ausgangspunkt, um sich vertieft mit den pädagogischen Konzepten der Frankfurter Philosophen auseinanderzusetzen und jene in deren Tradition weiterzudenken. Besonders der erste Teil kann zugleich auch als Einführung in die Philosophie der Kritischen Theorie und ihrer wichtigsten Vertreter gelesen werden.