Content

Literaturverzeichnis in:

Malte Hölzel

Das Selbstverhältnis der Medialität, page 464 - 480

Implikationen des Spielbegriffs

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3897-0, ISBN online: 978-3-8288-6707-9, https://doi.org/10.5771/9783828867079-464

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
464 Literaturverzeichnis Zitierweise: Amerikanische Zitierweise. Orginal-Zitate, die aus der Sekundärliteratur übernommen wurden, wurden mit der vollen, aus der Sekundärlitertur übernommenen Literaturangabe vor Ort zitiert und mit einem Hinweis auf unsere Quelle in der Sekundärliteratur versehen. Titel von Werken, aus denen wir nicht zitieren und auf die nur unspezifisch Bezug genommen wird, wurden nicht ins Literaturverzeichnis übernommen, sondern nur mit dem Orginal-Erscheinungsdatum vor Ort versehen. Adorno: Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben, Frankfurt/ M. 1993 Adorno: Ästhetische Theorie: Paralipomena, Frankfurt/ M., 1995 Angehrn: Die Überwindung des Chaos: zur Philosophie des Mythos, Frankfurt/ M. 1996 Aristoteles: Poetik, Fuhrmann (Hrsg.), Stuttgart 1982 Aristoteles: Metaphysik, Bassenge (Hrsg.), Berlin 1990 Assisi: Einfaches Gebet/ Friedensgebet – in: Quelle: Internet: www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php Assmann: Die Mosaische Unterscheidung oder der Preis des Monotheismus, München 2003 Barner: Anachronistische Klassizität. Zu Schillers Abhandlung Über naive und sentimentalische Dichtung - in: Klassik im Vergleich, Voßkamp (Hrsg.), Stuttgart 1993 Bateson: Ökologie des Geistes. Anthropologische, psychologische, biologische und epistemologische Perspektiven , Frankfurt/M. 1985 Berghahn: Ästhetische Reflexion als Utopie des Ästhetischen – in: Berghahn (Hrsg.): Schiller. Ansichten eines Idealisten, Frankfurt/ M. 1986 Berghahn: Nachwort – in: Schiller: Kallias oder über die Schönheit. Über Anmut und Würde, Berghahn (Hrsg.), Stuttgart 2003 Berghahn: Kommentar – in: Schiller: Über naive und sentimentalische Dichtung, Berghahn (Hrsg.), Stuttgart 2005c Blumenberg: Schiffbruch ohne Zuschauer. Paradigma einer Daseinsmetapher, Frankfurt/ M. 1979 Blumenberg: Paradigmen zu einer Metaphorologie, Frankfurt/ M. 1998 Blumenberg: „Nachahmung der Natur“. Zur Vorgeschichte der Idee des schöpferischen Menschen – in: Haverkamp (Hrsg.): Hans Blumenberg. Ästhetische und metaphorologische Schriften, Frankfurt/ M. 2001a 465 Blumenberg: Licht als Metapher der Wahrheit. Im Vorfeld der philosophischen Begriffsbildung – in: Haverkamp (Hrsg.): Hans Blumenberg. Ästhetische und metaphorologische Schriften, Frankfurt/ M. 2001b Blumenberg: Wirklichkeitsbegriff und Wirkungspotential des Mythos – in: Haverkamp (Hrsg.): Hans Blumenberg. Ästhetische und metaphorologische Schriften, Frankfurt/ M. 2001c Blumenberg: Arbeit am Mythos, Frankfurt/ M. 2006 Böhme/ Böhme: Das Andere der Vernunft. Zur Entwicklung von Rationalitätsstrukturen am Beispiel Kants, Frankfurt/ M. 1985 Bohrer (Hrsg.): Mythos und Moderne. Begriff und Bild einer Rekonstruktion, Frankfurt/ M. 1983 Bollenbeck/ Ehrlich (Hrsg.): Friedrich Schiller. Der unterschätzte Theoretiker, Köln 2007 Borchmeyer: Kritik der Aufklärung im Geiste der Aufklärung: Friedrich Schiller – in: Schmidt (Hrsg.): Aufklärung und Gegenaufklärung in der europäischen Literatur, Philosophie und Politik von der Antike bis zur Gegenwart, Darmstadt 1989 Breitsprecher/ u.a. (Hrsg.): Pons Globalwörterbuch Englisch-Deutsch, Stuttgart 1989 Butler: Das Unbehagen der Geschlechter, Frankfurt/ M. 1991 Cassirer: Kants Leben und Lehre, Darmstadt 1977 Cassirer: Das Symbolproblem und seine Stellung in der Philosophie – in: Symbol, Technik, Sprache, Orth/ Krois (Hrsg.), Hamburg 1985a Cassirer: Mythischer, ästhetischer und theoretischer Raum – in: Cassirer: Symbol, Technik, Sprache, Orth/ Krois (Hrsg.), Hamburg 1985b Cassirer: Philosophie der symbolischen Formen. Erster Teil: Die Sprache, Darmstadt 1988 Cassirer: Freiheit und Form: Studien zur deutschen Geistesgeschichte, Darmstadt 1991 Cassirer: „Geist“ und „Leben“ in der Philosophie der Gegenwart – in: Geist und Leben, Orth (Hrsg.), Leipzig 1993 Cassirer: Versuch über den Menschen: Einführung in eine Philosophie der Kultur (Essay on man), Hamburg 1996 (…) Cassirer: Philosophie der symbolischen Formen. Zweiter Teil: Das mythische Denken, Rosenkranz (Hrsg.), Hamburg 2002 Cremonini: Sigmund Freud – Der gelebte vs. der phantasmatische Leib – in: Alloa/ Bedorf/ Grüny/ Klass (Hrsg.): Leiblichkeit. Geschichte und Aktualität eines Konzepts, Tübingen 2012 466 Deleuze/ Guattari: Rhizom, Berlin 1977 Deleuze: Nietzsche und die Philosophie, Hamburg 1991 Derrida: Platons Pharmazie - in: Derrida: Dissemination, Wien 1995 Derrida/ Vattimo: Die Religion, Frankfurt/ M. 2001 Dieckmann/ Meier/ Wilke (Hrsg.): Kreativität des Unbewussten: zum 75. Geburtstag on Erich Neumann, 1905-1960, Basel 1980 Diefenbacher (Hrsg.): Zwischen Entropie und Selbstorganisation: Perspektiven einer ökologischen Ökonomie, Marburg 1994 Diels/ Kranz: Die Fragmente der Vorsokratiker, Kranz (Hrsg.), Hildesheim 2005 Dietz: Metamorphosen des Geistes. Prometheus – Vom Göttlichen zum menschlichen Wissen, Stuttgart 1989 Dilthey: Gesammelte Schriften, Band VII, Stuttgart/ Göttingen 1937 Dörflinger: Zur Erkenntnisbedeutung des Ästhetischen. Schopenhauers Beziehung zu Kant – in: Schopenhauer-Jahrbuch Bd. 71, Malter/ Seelig/ Ingenkamp (Hrsg.), Frankfurt/ M. 1990 Dux: Die Spur der Macht im Verhältnis der Geschlechter: über den Ursprung der Ungleichheit zwischen Frau und Mann, Frankfurt/M. 1997 Ebeling: Selbstorganisation und Entropie in ökologischen und ökonomischen Prozessen – in: Beckenbach/ Diefenbacher (Hrsg.): Zwischen Entropie und Selbstorganisation: Perspektiven einer ökologischen Ökonomie, Marburg 1994 Eliade: Das Heilige und das Profane. Vom Wesen des Religiösen, Frankfurt/ M. 1998 Eliade: Die Schöpfungsmythen, Düsseldorf 2002 Eliade: Yoga, Frankfurt/ M. 2004 Espinet: Martin Heidegger – Der leibliche Sinn von Sein – in: Alloa/ Bedorf/ Grüny/ Klaas (Hrsg.): Leiblichkeit. Geschichte und Aktualität eines Konzepts, Tübingen 2012 Evers: Mythos und Emanzipation. Eine kritische Annährung an C. G. Jung, Hamburg 1987 Feger: Schillers ästhetische Suche nach einem Grund. Zur Divergenz der Rolle der Einbildungskraft bei Kant und Schiller – in: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte (Sonderdruck), 69. Jahrgang, Heft1/ März, Stuttgart/ Weimar 1995 Fink: Spiel als Weltsymbol, Stuttgart 1960 Fink: Grundfragen der antiken Philosophie, Würzburg 1985 Fink: Nietzsches Philosophie, Stuttgart 1992 Flaßpöhler: Der Wille zur Lust. Pornografie und das moderne Subjekt, Frankfurt/M. 2007 467 Foucault: Die Ordnung der Dinge, Frankfurt /M. 1974 Foucault: Nein zum König Sex. Interview (1977) – in: Foucault: Short Cuts, Frankfurt/M. 2001 Foucault: Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit I, Frankfurt/M. 2012 Frank: Einführung in die frühromantische Ästhetik, Frankfurt/ M. 1989 Freud: Die Frage der Laienanalyse. Unterredungen mit einem Unparteiischen – in: Freud: Gesammelte Werke, Bd. 14, Frankfurt/ M. 1966ff. Freud: Der Mann Moses und die monotheistische Religion, Frankfurt/ M. 1970 Freud: Das Unbehagen in der Kultur - in: Freud: Das Unbehagen in der Kultur und andere kulturtheoretische Schriften, Lorenzer/ Görlich (Hrsg.), Frankfurt/M. 1997a Freud: Zeitgemäßes über Krieg und Frieden - in: Freud: Das Unbehagen in der Kultur und andere kulturtheoretische Schriften, Lorenzer/ Görlich (Hrsg.), Frankfurt/M. 1997b Freud: Jenseits des Lustprinzips – in: Freud: Das Ich und das Es. Metapsychologische Schriften, Frankfurt/ M. 1999a Freud: Das Ich und das Es – in: Freud: Das Ich und das Es. Metapsychologische Schriften, Frankfurt/M. 1999b Gadamer: Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik, Tübingen 1990 Gamm: Wahrheit als Differenz. Studien zu einer anderen Theorie der Moderne, Frankfurt/ M. 1986 Gamm: Die Vertiefung des Selbst oder das Ende der Dialektik – in: Identität, Leiblichkeit, Normativität: neue Horizonte anthropologischen Denkens, Barkhaus (Hrsg.), Frankfurt/ M. 1999 Gebauer/Wulf: Mimesis. Kultur – Kunst – Gesellschaft, Hamburg 1992 Gebauer: Spiel – in: Vom Menschen. Handbuch Historische Anthropologie, Wulf (Hrsg.), Weinheim 1997 Gebauer: Der Leib des Menschen nach dem Tode Gottes – in: Nietzscheforschung. Ästhetik und Ethik nach Nietzsche, Gerhardt/ Reschke, Berlin 2003 Gerhardt/ Roth/ Flaßpöhler: Wie flexibel ist mein Ich? – in: philosophie Magazin, Berlin Nr. 5/2012 Gil: Einführung in philosophisches Denken, München 1998 Girard: Das Ende der Gewalt. Analyse des Menschheitsverhängnisses, Freiburg 1983 Girard: Das Heilige und die Gewalt, Zürich 1987 Glüsing/ Knaup/ Thielke/ Traufetter/ Windmann: Das große Schrumpfen – in: Der Spiegel (Titel: Schlaflosigkeit. Wenn die Nacht zum Alptraum wird) Nr. 44/ 31.10.11, S.144ff. 468 Goethe: Faust. Der Tragödie erster Teil, Stuttgart 1994 Göttner-Abendroth (Hrsg.): Gesellschaft in Balance. Dokumentation des 1. Weltkongresses für Matriarchatsforschung 2003 in Luxemburg , Stuttgart 2006 Gloy: Die Geschichte des ganzheitlichen Denkens. Das Verständnis der Natur, München 1996 Gloy: Schellings Naturphilosophie. Grundzüge und Kritik – in: Hahn (Hrsg.): Vorträge zur Philosophie Schellings. Berliner Schelling Studien, Heft 3, Berlin 2008 Günther: Erkennen und Wollen. Eine gekürzte Fassung von Cognition and volition. Vollständige Fassung - in: Günther: Das Bewusstsein der Maschinen, Baden- Baden 2002 (…) Habermas: Der philosophische Diskurs der Moderne. Zwölf Vorlesungen, Frankfurt/ M. 1985 Habermas: Die befreiende Kraft der symbolischen Formgebung. Ernst Cassirer und das humanistische Erbe und die Bibliothek Warburg – in: Frede/ Schmücker (Hrsg.): Ernst Cassirers Werk und Wirkung, Darmstadt 1997 Hau/ u.a. (Hrsg.): Pons-Globalwörterbuch Lateinisch-Deutsch, Stuttgart 1990 Heidegger: Rezension von Cassirers Philosophie der symbolischen Formen II: Das mythische Denken in der Deutschen Literaturzeitung für Kritik der internationalen Wissenschaften vom 26.05.1928 Heidegger: Schelling: Vom Wesen der menschlichen Freiheit, Frankfurt/ M. 1988 Heidegger: Nietzsche I / II, Pfullingen 1989 Heidegger: Sein und Zeit, Tübingen 1993 Heidegger: Der Ursprung des Kunstwerks - in: Heidegger: Holzwege, Frankfurt/ M. 1994a Heidegger: Nietzsches Wort „Gott ist tot“ – in: Heidegger: Holzwege, Frankfurt/ M. 1994b Heidegger: Kant und das Problem der Metaphysik, Frankfurt/ M. 1998 Heidegger: Gelassenheit – in: Heidegger: Reden und andere Zeugnisse eines Lebensweges: 1910-1976, H.Heidegger (Hrsg.), Frankfurt/ M. 2000 Heidegger: Beiträge zur Philosophie (Vom Ereignis), Frankfurt/ M. 2003 Heidegger: Übungen für Anfänger. Schillers ästhetische Briefe über die ästhetische Erziehung des Menschen. Wintersemester 1936/37. Seminar-Mitschrift von Wilhelm Hallwachs, Von Bülow (Hrsg.), Marbach 2005 Hertler: Organismus und Morphologie – in: Krohs/ Toepfer (Hrsg.): Philosophie der Biologie, Frankfurt/ M. 2005 Hesiod: Theogonie, Albert (Hrsg.), Sankt Augustin 1985 Heuser-Keßler: Die Produktivität der Natur. Schellings Naturphilosophie und das neue Paradigma der Selbstorganisation in der Naturwissenschaft, Berlin 1986 469 Heuser-Keßler: Wissenschaft und Metaphysik. Überlegung zu einer allgemeinen Selbstorganisationstheorie - in: Selbstorganisation: Aspekte einer wissenschaftlichen Revolution, Krohn/ Küppers (Hrsg.), Braunschweig 1990 Hiltscher/ Klingner/ Süß (Hrsg.): Die Vollendung der Transzendentalphilosophie in Kants „Kritik der Urteilskraft“, Berlin 2006 Höffe: Immanuel Kant, München 1992 Hölzel: Das Spiel des Aion und das Spiel des Menschen. Zur Vertiefung der ästhetischen Subjektivität Kants bei Schopenhauer und dem frühen Nietzsche, Berlin 2008a Hölzel: Arbeitslosigkeit und Lebenskunst. Ein Beratungsansatz zur Identitätskonstruktion jenseits der Normalbiografie, Berlin 2008b Hölzel: Der Gipfel des Machbarkeitswahn - in: Minima sinica. Zeitschrift zum chinesischen Geist, Kubin/ Zhang-Kubin (Hrsg.), Bonn 2008c Hölzel: Die „Meeresstille der Seele“ im Kern des Rausches. Hofmannsthals Selbst-Reflexion im Chandos-Brief vor dem Hintergrund von Nietzsches Tod Gottes – in: Else-Lasker-Schüler-Jahrbuch zur Klassischen Moderne 4, Bluhm/ Meier (Hrsg.), Trier 2009 Hofmann: Schiller. Epoche – Werk – Wirkung, München 2003 Hofmannsthal: Das Gespräch über Gedichte – in: Ausgewählte Werke II. Erzählungen und Aufsätze, Hirsch (Hrsg.), Frankfurt/ M. 1957 Honneth: Organisierte Selbstverwirklichung. Paradoxien der Individualisierung in: Menke/ Rebentisch (Hrsg.): Kreation und Depression. Freiheit im gegenwärtigen Kapitalismus, Berlin 2010d Horkheimer/ Adorno: Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente, Frankfurt/ M. 1995 Hühn: Die Idee der Neuen Mythologie. Schellings Weg einer naturphilosophischen Fundierung – in: Evolution des Geistes. Jena um 1800, Strack (Hrsg.), Stuttgart 1994 Hühn: Die Wahrheit des Nihilismus. Schopenhauers Theorie der Willensverneinung im Lichte der Kritik Friedrich Nietzsches und Theodor W. Adornos – in: Figal (Hrsg.): Interpretationen der Wahrheit, Tübingen 2002 Hühn: Sprung im Übergang. Kierkegaards Kritik an Hegel im Ausgang von der Spätphilosophie Schellings - in: Hennigfeld (Hrsg.): Kierkegaard und Schelling: Freiheit, Angst und Wirklichkeit, Berlin 2003 (…) Hühn: Heidegger-Schelling im philosophischen Zwiegespräch – Der Versuch einer Einleitung – in: Hühn/ Jantzen (Hrsg.): Heideggers Schelling-Seminar (1927/28), Stuttgart 2010 Hühn: Die Unvordenklichkeit des Anfangs. Zu einer Schlüsselfigur bei Schelling und Heidegger – in: Hiltscher/ Klingner (Hrsg.): Friedrich Wilhelm Joseph Schelling. Neue Wege der Forschung, Darmstadt 2012 470 Huizinga: Homo ludens. Vom Ursprung der Kultur im Spiel, Hamburg 2001 Jacobi: Die Psychologie von C. G. Jung. Eine Einführung in das Gesamtwerk, Frankfurt/ M. 2003 Jamme: „Gott an hat ein Gewand“. Grenzen und Perspektiven philosophischer Mythos-Theorien der Gegenwart, Frankfurt/ M. 1999 Jantsch: Die Selbstorganisation des Universums. Vom Urknall zum menschlichen Geist, München 1984 Jongen: Nichtvergessenheit. Aus der Einleitung in das Theorieprojekt – Quelle: Internet: www.leopold-ziegler-stiftung.de/texte/50/marc-jongennichtvergessenheit-aus-der-einleitung-in-das-theorieprojekt- Jung/ Kerényi: Einführung in das Wesen der Mythologie. Der Mythos vom göttlichen Kind und Eleusinische Mysterien, Zürich 1999 Jung: Paracelsus als Arzt – in: Jung: Über das Phänomen des Geistes in Kunst und Wissenschaft, Olten und Freiburg im Breisgau 1971 Jung: Studien über alchemistische Vorstellungen, Olten und Freiburg im Breisgau 1978 Jung: Bewusstsein, Unbewusstes und Individuation - in: Jung: Gesammelte Werke, Bd. 9/I, Düsseldorf 1995a Jung: Zur Empirie des Individuationsprozesses - in: Jung: Gesammelte Werke, Bd. 9/I, Düsseldorf 1995b Jung: Die Lebenswende – in: Jung: Gesammelte Werke, Bd.8, Düsseldorf 1995c Jung: Die transzendente Funktion – in: Jung: Gesammelte Werke, Bd. 8, Düsseldorf 1995d Jung: Über die Energetik der Seele – in: Jung: Gesammelte Werke, Bd.8, Düsseldorf 1995e Jung: Instinkt und Unbewusstes – in: Jung: Gesammelte Werke, Bd. 8, Düsseldorf 1995f Jung: Seele und Tod – in: Jung: Gesammelte Werke, Bd.8, Düsseldorf 1995g Kalb: Desintegration. Studien zu Friedrich Nietzsches Leib- und Sprachphilosophie, Frankfurt/ M. 2000 Kant: Kritik der Urteilskraft, Vorländer (Hrsg.), Hamburg 1990 Kant: Kritik der reinen Vernunft, Timmermann (Hrsg.), Hamburg 1998 Kant: Schriften zur Anthropologie, Geschichtsphilosophie und Pädagogik 1, Theorie-Werkausgabe Bd. XI, Frankfurt/ M. 1968 Kastenbutt: Zur Dialektik des Seelischen. Eine Einführung in das Werk von Wilhelm Reich und dessen Bedeutung für eine kritische Sozialarbeit/ Sozialpädagogik, Hamburg 1993 471 Kerenyi: Die Mythologie der Griechen, München 1966 Kierkegaard: Die Krankheit zum Tode, Hirsch/ Gerdes (Hrsg.), Gütersloh 1992 Kierkegaard: Über den Begriff der Ironie mit ständiger Rücksicht auf Sokrates, Hirsch (Hrsg.), München 1998 Krämer: Medium, Bote, Übertragung. Kleine Metaphysik der Medialität, Frankfurt/ M. 2008 Krohn/ Küppers (Hrsg.): Emergenz: die Entstehung von Ordnung, Organisation und Bedeutung, Frankfurt/ M. 1992 Krohn/ Küppers: Selbstorganisation. Zum Stand einer Theorie in den Wissenschaften – in: Emergenz: die Entstehung von Ordnung, Organisation und Bedeutung, Krohn/ Küppers (Hrsg.), Frankfurt/ M. 1992a Krohn/ Küppers: Glossar – in: Krohn/ Küppers (Hrsg.): Emergenz: die Entstehung von Ordnung, Organisation und Bedeutung, Frankfurt/ M. 1992b Krois: Urworte: Cassirer als Goethe-Interpret – in: Rudolph/ Küppers (Hrsg.): Kulturkritik nach Ernst Cassirer, Hamburg 1995 Lacan: Das Spiegelstadium als Bildner der Ichfunktion – in: Lacan: Schriften I, Olten 1973 Lönker: Ästhetik und Moral. Über Anmut und Würde – in: Sasse (Hrsg.): Schiller Werk-Interpretationen, Heidelberg 2005 Löwith: Nietzsches Philosophie der ewigen Wiederkehr des Gleichen, Stuttgart 1987 Macho: So viele Menschen. Jenseits des genealogischen Prinzips – in: Sloterdijk (Hrsg.): Vor der Jahrtausendwende: Berichte zur Lage der Zukunft, Bd.1, Frankfurt/ M. 1990 Makropoulos: Kunstautonomie und Wettbewerbsgesellschaft. Nachtrag zu „Ökonomisierung des Sozialen“ - in: Menke/ Rebentisch (Hrsg.): Kreation und Depression. Freiheit im gegenwärtigen Kapitalismus, Berlin 2010a Malter: Willensverneinung und Glaube. Schopenhauers Erlösungslehre vor dem Hintergrund der Lutherischen Theologie – in: Hauser/ Nordhofen (Hrsg.): Im Netz der Begriffe , Würzburg 1994 Marcuse: Triebstruktur und Gesellschaft, Frankfurt/ M. 1965 Marquard: Kant und die Wende zur Ästhetik – in: Zeitschrift für philosophische Forschung, Bd. 16, Meisenheim/ Glan 1962 Maas: Gott und die Hölle. Studien zum Descensus Christi, Einsiedeln 1979 Maturana: Erkennen. Die Organisation und Verkörperung von Wirklichkeit, Braunschweig 1982 Matuschek: Friedrich Schiller: Über die ästhetische Erziehung des Menschen. Kommentar von Stefan Matuschek, Frankfurt/ M. 2009 472 Matzker: Ästhetik der Medialität. Zur Vermittlung von künstlerischen Welten und ästhetischen Theorien, Hamburg 2008 Meadows: Die Grenzen des Wachstums. Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit , (Dt. Übersetzung), Stuttgart 1990 Menke: Ein anderer Geschmack. Weder Autonomie noch Massenkonsum - in: Menke/ Rebentisch (Hrsg.): Kreation und Depression. Freiheit im gegenwärtigen Kapitalismus, Berlin 2010c Menke/ Rebentisch: Vorwort: Zum Stand ästhetischer Freiheit – in: Menke/ Rebentisch (Hrsg.): Kreation und Depression. Freiheit im gegenwärtigen Kapitalismus, Berlin 2010 Münker/ Roesler (Hrsg.): Was ist ein Medium?, Frankfurt/M. 2008 Nagel: Der Blick von nirgendwo, Frankfurt/ M. 1992 Neumann: Krise und Erneuerung, Zürich 1961 Neumann: Tiefenpsychologie und neue Ethik, München 1964 Neumann: Zur Psychologie des Weiblichen, München 1975 Neumann: Die Psyche als Ort der Gestaltung. Drei Eranos-Vorträge, Frankfurt/M. 1992 Neumann: Der schöpferische Mensch (Fünf erweiterte und um einen Aufsatz ergänzte Eranos-Vorträge aus der Zeit von 1954-1959), Walch (Hrsg.), Frankfurt/ M. 1995 Neumann: Die große Mutter. Die weiblichen Gestaltungen des Unbewussten, Düsseldorf 2003 Neumann: Ursprungsgeschichte des Bewusstseins, Düsseldorf 2004 Nietzsche: Zur Genealogie der Moral - in: Stenzel (Hrsg.): Nietzsches Werke in zwei Bänden, Bd.2, Salzburg 1960a Nietzsche: Jenseits von Gut und Böse – in: Stenzel (Hrsg.): Nietzsches Werke in zwei Bänden, Bd.2, Salzburg 1960b Nietzsche: Menschlich, Allzumenschliches - in: Stenzel (Hrsg.): Nietzsches Werke in zwei Bänden, Bd.2, Salzburg 1960c Nietzsche: Dionysos Philosophus – in: Stenzel (Hrsg.): Nietzsches Werke in zwei Bänden, Bd.1, Salzburg 1960d Nietzsche: Also sprach Zarathustra – in: Stenzel (Hrsg.): Nietzsches Werke in zwei Bänden, Bd.1, Salzburg 1960e Nietzsche: Nachgelassene Schriften – in: Stenzel (Hrsg.): Nietzsches Werke in zwei Bänden, Bd.1, Salzburg 1960f Nietzsche: Die fröhliche Wissenschaft - in: Stenzel (Hrsg.): Nietzsches Werke in zwei Bänden, Bd.2, Salzburg 1960g Nietzsche: Der Antichrist – in: Stenzel (Hrsg.): Nietzsches Werke in zwei Bänden, Bd.2, Salzburg 1960h 473 Nietzsche: Nachgelassene Fragmente 1885-1887 – in: Colli/ Montinari (Hrsg.): Friedrich Nietzsche KSA XII, München 1988 Nietzsche: Die Philosophie im tragischen Zeitalter der Griechen, Stuttgart 1994 Nietzsche: Geburt der Tragödie – in: in: Colli/ Montinari (Hrsg.): Friedrich Nietzsche KSA I, München 2003a Nietzsche: Unzeitgemäße Betrachtungen II. Vom Nutzen und Nachtheil der Historie für das Leben – in: Colli/ Montinari (Hrsg.): Friedrich Nietzsche KSA I, München 2003b Nietzsche: Über Wahrheit und Lüge im außermoralischen Sinne – in: Colli/ Montinari (Hrsg.): Friedrich Nietzsche KSA I, München 2003c Nietzsche: Unzeitgemäße Betrachtungen III. Schopenhauer als Erzieher – in: Colli/ Montinari (Hrsg.): Friedrich Nietzsche KSA I, München 2003d Nobbe: Kants Frage nach dem Menschen. Die Kritik der ästhetischen Urteilskraft als transzendentale Anthropologie, Frankfurt/M. 1995 Noppeney: K. Goldstein/ F. Buytendijk- Der Leib-Begriff in der organismischen Biologie – in: Alloa/ Bedorf/ Grüny/ Klaas (Hrsg.): Leiblichkeit. Geschichte und Aktualität eines Konzepts, Tübingen 2012 Nowotny: Eigenzeit. Entstehung und Strukturierung eines Zeitgefühls, Frankfurt/ M. 1993 Orth: Die Bedeutung der „Kritik der Urteilskraft“ für Cassirers Philosophie der symbolischen Formen – in: Orth (Hrsg.): Von der Erkenntniskritik zur Kulturphilosophie: Studien zu Ernst Cassirers Philosophie der symbolischen Formen, Würzburg 1996 Ovid: Metamorphosen, Breitenbach (Hrsg.), Stuttgart 1993 Pirsig: Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten, Frankfurt/ M. 1994 Platon: Ion – in: Wolf (Hrsg.): Platon. Sämtliche Werke, Bd.1, Hamburg 1994a Platon: Symposion – in: Wolf (Hrsg.): Platon. Sämtliche Werke, Bd.2, Hamburg 1994b Pocai: Heideggers Theorie der Befindlichkeit: sein Denken zwischen 1927 und 1933, München 1996 Pohlen/ Bautz-Holzherr: Eine andere Aufklärung. Das Freudsche Subjekt in der Analyse, Frankfurt/ M. 2001 Ratzinger: Einführung in das Christentum, München 2005 Rebentisch: Hegels Missverständnis der ästhetischen Freiheit - in: Menke/ Rebentisch (Hrsg.): Kreation und Depression. Freiheit im gegenwärtigen Kapitalismus, Berlin 2010e 474 Richter: Der Gotteskomplex. Die Geburt und die Krise des Glaubens an die Allmacht des Menschen, Reinbek 1979 Riecke-Niklewski: Die Metaphorik des Schönen. Eine kritische Lektüre der Versöhnung in Schillers Über die ästhetische Erziehung des Menschen in einer Reihe von Briefen, Tübingen 1986 Riedel: „Der Spaziergang“. Ästhetik der Landschaft und Geschichtsphilosophie der Natur bei Schiller, Würzburg 1989 Riedel: Die anthropologische Wende: Schillers Modernität - in: Hinderer (Hrsg.): Friedrich Schiller und der Weg in die Moderne, Würzburg 2006 Rilke: Es winkt zu Fühlung fast aus allen Dingen - in: Zinn (Hrsg.): Rainer Maria Rilke. Die Gedichte, Frankfurt/ M. 1987 Roesner: Metaphysica Ludens. Das Spiel als phänomenologische Grundfigur im Denken Martin Heideggers, Dordrecht (Niederlande) 2003 Rosa, Hartmut: Eine Art von Begehren nach Welt – Interview mit Schönberger in: Psychologie heute, Ausgabe Januar 2013 Ruff: Wenn Väter ihre Söhne „opfern“. Auswirkungen des Laios-Komplexes auf Ödipus und Isaak, In: Wellendorf/ Werner (Hrsg.): Das Ende des Ödipus. Entwertung und Idealisierung ödipaler Konzepte in der Psychologie heute, Tübingen 2005 Rutschky: Freud und die Mythen - in: Bohrer (Hrsg.): Mythos und Moderne, Frankfurt/ M. 1983 Schelling: Sämmtliche Werke, K.F.A. Schelling (Hrsg.), Stuttgart 1856-1861 Schelling: Urfassung der Philosophie der Offenbarung, Ehrhardt (Hrsg.), Hamburg 1992 Schelling: Über das Wesen der menschlichen Freiheit, Buchheim (Hrsg.), Hamburg 1997 Schelling: System des transzendentalen Idealismus, Brandt/ Müller (Hrsg.), Hamburg 2000 Scherf: Der Teufel und das Weib, Frankfurt/ M. 1990 Schiller: Theosophie des Julius – in: Schiller: Philosophische Briefe – in: Schiller: Sämtliche Werke, Bd. 5, Fricke/ Göpfert (Hrsg.), München 1973 (…) Schiller: Die Huldigung der Künste. Ein lyrisches Spiel – in: Schiller: Sämtliche Werke in 10 Bänden, Bd. 5, Thalheim (Hrsg.), Berlin 1990 (…) Schiller: Über die ästhetische Erziehung des Menschen, Stuttgart 1995 Schiller: Kallias oder über die Schönheit. Fragmente aus dem Briefwechsel zwischen Schiller und Körner – in: Schiller: Kallias oder über die Schönheit. Über Anmut und Würde, Berghahn (Hrsg.), Stuttgart 2003a Schiller: Über Anmut und Würde – in: Schiller: Kallias oder über die Schönheit. Über Anmut und Würde, Berghahn (Hrsg.), Stuttgart 2003b 475 Schiller: Über das Erhabene – in: Schiller: Vom Pathetischen und Erhabenen. Schriften zur Dramentheorie, Berghahn (Hrsg.), Stuttgart 2005a Schiller: Über den Grund des Vergnügens an tragischen Gegenständen – in: Schiller: Vom Pathetischen und Erhabenen. Schriften zur Dramentheorie, Berghahn (Hrsg.), Stuttgart 2005b Schiller: Über naive und sentimentalische Dichtung, Berghahn (Hrsg.), Stuttgart 2005c Schneider: Über den Grund des Vergnügens an neurotischen Gegenständen. Freud, C.G. Jung und die Mythologie des Unbewussten - in: Bohrer (Hrsg.): Mythos und Moderne, Frankfurt/ M. 1983 Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung, Toman (Hrsg.), Köln 1997 Schulz: Existenz und System bei Sören Kierkegaard - in: Wesen und Wirklichkeit des Menschen. Festschrift für Helmut Plessner, Ziegler (Hrsg.), Göttingen 1957 Seibt: Erfahre dich selbst. Ein Leben, das mehr bedeutet als seine Werke: Rüdiger Safranski hat eine zupackende und faktisch verlässliche Biografie Goethes geschrieben. Sie zeigt den Dichter als einen Ausnahmemenschen, der es schaffte, exemplarisch zu bleiben, Süddeutsche Zeitung, Nr.195, 24./25.8.2013 Sjöö/ Mor: Wiederkehr der Göttin. Die Religion der großen kosmischen Mutter und ihre Vertreibung durch den Vatergott, Braunschweig 1985 Sloterdijk: Eurotaoismus. Zur Kritik der politischen Kinetik, 1989 Sloterdijk: Sphären I. Blasen, Frankfurt/ M. 2000 Sloterdijk: Domestikation des Seins. Die Verdeutlichung der Lichtung – in: Sloterdijk: Nicht gerettet. Versuche nach Heidegger, Frankfurt/ M. 2001 Sloterdijk: Sphären III. Schäume, Frankfurt/ M. 2004 Sloterdijk: Im Weltinnenraum des Kapitals. Für eine philosophische Theorie der Globalisierung, Frankfurt/ M. 2006 Sloterdijk: Gottes Eifer. Vom Kampf der drei Monotheismen, Frankfurt/ M. 2007 Sloterdijk: Du musst dein Leben ändern. Über Anthropotechnik, Frankfurt/ M. 2009 Stadler/ Kruse: Zur Emergenz psychischer Qualitäten. Das psychophysische Problem im Lichte der Selbstorganisationstheorie – in: Krohn/ Küppers (Hrsg.): Emergenz: die Entstehung von Ordnung, Organisation und Bedeutung, Frankfurt/ M. 1992 Stählin: Von der Höllenfahrt Christi - in: Köberle (Hrsg.): Symbolon. Vom gleichnishaften Denken, Stuttgart 1958 Stamatescu: Anschauung und wissenschaftliche Erkenntnis. Cassirers Deutung des Konfliktes zwischen Denken und Anschauen“ und das Problem der „wissenschaftlichen Imagination“ in der modernen Physik – in: Rudolph/ Küppers (Hrsg.): Kulturkritik nach Ernst Cassirer, Hamburg 1995 Starobinski: Psychoanalyse und Literatur, Frankfurt/ M. 1974 476 Stein: C.G.Jungs Landkarte der Seele. Eine Einführung, Düsseldorf 2000 Steinwachs: Epochenbewusstsein und Kunsterfahrung. Studien zur geschichtsphilosophischen Ästhetik an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert in Frankreich und Deutschland, München 1986 Stephan: Emergente Eigenschaften – in: Krohs/ Toepfer (Hrsg.): Philosophie der Biologie. Eine Einführung, Frankfurt/ M. 2005 Strauß: Beginnlosigkeit, München 1997 Szczepanski: Das Subjekt als Medium. Bemerkungen zur ästhetisch bestimmten Subjektivität - in: Lüthy/ Menke (Hrsg.): Subjekt und Medium in der Kunst der Moderne, Zürich 2006 Szondi: Das Naive ist das Sentimentalische. Zur Begriffsdialektik in Schillers Abhandlung – in: Euphorion 66, 1972, S.174-206 Szondi: Versuch über das Tragische - in: Peter Szondi: Schriften, B.1, Bollack/ Beese (Hrsg.), Frankfurt/ M. 1978 Taylor: Quellen des Selbst: die Entstehung der neuzeitlichen Identität, Frankfurt/ M. 1994 Theunissen: Der Begriff Ernst bei Sören Kierkegaard, Freiburg 1982 Theunissen: Negative Theologie der Zeit, Frankfurt/ M. 1992 Thomä: Ästhetische Freiheit zwischen Kreativität und Ekstase. Überlegungen zum Spannungsverhältnis zwischen Ästhetik und Ökonomik - in: Menke/ Rebentisch (Hrsg.): Kreation und Depression. Freiheit im gegenwärtigen Kapitalismus, Berlin 2010b Türcke: Sexus und Geist. Philosophie im Geschlechterkampf , Frankfurt/ M. 1991a Türcke: Der tolle Mensch. Nietzsche und der Wahnsinn der Vernunft, Frankfurt/M. 1991b Villwock: Sublime Rhetorik. Zu einigen noologischen Implikationen der Schrift Vom Erhabenen – in: Pries (Hrsg.): Das Erhabene. Zwischen Grenzerfahrung und Größenwahn, Weinheim 1989 Von Werder: Triffst Du nur das Zauberwort. Einführung in die Schreib- und Poesietherapie, München 1986 Von Glaserfeld: Einführung in den radikalen Konstruktivismus – in: Von Glaserfeld: Wissen, Sprache und Wirklichkeit, Braunschweig/ Wiesbaden 1987 Walch: Wandlungen des Bewusstseins. Erich Neumanns Tiefenpsychologie der Kultur, Norderstedt 2010 Wehr: Heilige Hochzeit: Symbol und Erfahrung menschlicher Reifung, München 1986 477 Weiler: Der enteignete Mythos. Eine notwendige Revision der Archetypenlehre C. G. Jungs und Erich Neumanns, München 1985 Wellmer: Zur Dialektik von Moderne und Postmoderne. Vernunftkritik nach Adorno, Frankfurt/ M. 1985 Welsch: Vernunft. Die zeitgenössische Vernunftkritik und das Konzept der transversalen Vernunft, Frankfurt/ M. 1996 Welsch: Unsere postmoderne Moderne, Berlin 1997 Welsh: Resonanz – Mitleid – Stimmung: Grenzen und Transformationen des Resonanzmodells im 18. Jahrhundert, In: Lichau/ Tkaczyk/ Wolf (Hrsg.): Resonanz. Potentiale einer akustischen Figur, München 2009 Wesel: Der Mythos vom Matriarchat. Über Bachofens Mutterrecht und die Stellung von Frauen in frühen Gesellschaften, Frankfurt/M. 1980 Willemsen: Der Knacks, Frankfurt/ M. 2010 Zelle: Die doppelte Ästhetik der Moderne: Revisionen des Schönen von Boileau bis Nietzsche, Weimar 1995 Zielcke: Das Monster in uns, Süddeutsche Zeitung Nr. 40, 16./17.2.2013, S.13 Zima: Moderne/ Postmoderne. Gesellschaft, Philosophie, Literatur, Tübingen 1997 Zizek: Frauen und Männer, Der Spiegel Nr. 20, Hamburg 14.05.2016, S.126-129

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Im „Spiel der Vermögen“ überwindet Schiller den kantischen Dualismus von Geist und Natur, den er maßgeblich für die Entfremdungs-Symptome der Moderne verantwortlich macht. Aus diesem integrativen Ansatz Schillers entwirft Malte Hölzel ein ganzheitliches Selbst- und Wirklichkeitsverständnis, aus dem er das Selbstverhältnis der Medialität als eine Alternative zum instrumentellen Denken unserer Tage entwickelt.

In Hölzels Selbstverhältnis der Medialität wird der Mensch zum Medium der Selbstorganisation, die über die Auseinanderlegung der Gegensätze zu neuen Integrationen drängt. Angesichts der Krisen-Symptome unserer Zeit stellt es eine Selbstzurücknahme in die Immanenz der spiel- bzw. selbstorganisierten Wirklichkeit der Natur dar, anstatt sie wie im instrumentellen Denken äußerlich beherrschen zu wollen. Der Mensch, im aussichtslosen Versuch befangen, sich aus sich selbst heraus zu begründen, feiert sein erlösendes Versöhnungsfest mit der Natur – eine Wandlung, durch die nicht zuletzt auch klassische Probleme der Philosophiegeschichte einer Lösung näher gebracht werden.