Content

Bibliographie in:

Felix Pachlatko

Das Orgelbüchlein von Johann Sebastian Bach, page 345 - 360

Strukturen und innere Ordnung

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3898-7, ISBN online: 978-3-8288-6701-7, https://doi.org/10.5771/9783828867017-345

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Musikwissenschaft, vol. 9

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
BIBLIOGRAPHIE Bibliographie Agrippa Agrippa von Nettesheim, Heinrich Cornelius: De occulta philosophia libri tres.1533. Altaner Altaner, Berthold und Stuiber, Alfred: Patrologie. Freiburg: Herder 1993. Andreae A Andreae, Valentin: Fama Fraternitatis. 1614. Andreae B Andreae, Valentin: Confessio Fraternitatis. 1615. Andreae C Andreae, Valentin: Chymische Hochzeit: Christiani Rosencreutz. 1616. Arfken Arfken, Ernst: Das Weimarer Orgelbüchlein von Johann Sebastian Bach. Göttingen: Dissertation 1965. Aristoteles Aristoteles: Metaphysik (um 330 v. Chr.) Oxford Classicaltexts, Oxford University Press. Atlas Atlas, Allan W.: Gematria, Marriage Numbers and Golden Sections in Dufay's "Resvellies vous". Acta Musicologica 59 (1987). Augustinus A Augustinus, Aurelius: De doctrina christiana I–IV (veröffentlicht 397 (I–III) und 426 (IV), MPL 034, S. 16 ff. Augustinus B Augustinus, Aurelius: Tractatus in Iohannis Euangelium (um 400). MPL 035, S. 1379 ff. Bach-Dokumente Bach-Dokumente. Hrsg. Bach-Archiv Leipzig. Band I: Schriftstücke von der Hand Johann Sebastian Bachs. Hrsg. Werner Neumann und Hans-Joachim Schulze. Leipzig / Kassel 1963. Band II: Fremdschriftliche und gedruckte Dokumente zur Lebensgeschichte Johann Sebastian Bachs 1685–1750. Hrsg. Werner Neumann und Hans-Joachim Schulze. Leipzig / Kassel 1969. Band III: Dokumente zum Nachwirken Johann Sebastian Bachs 1750–1800. Hrsg. Werner Neumann und Hans- 345 FELIX PACHLATKO: DAS ORGEL-BÜCHLEIN VON JOHANN SEBASTIAN BACH Joachim Schulze. Leipzig / Kassel 1972. Bartel Bartel, Dietrich: Handbuch der musikalischen Figurenlehre. Laaber: Laaber-Verlag 1997. Benitez Benitez, Vincent P.: Musical-rhetorical figures in the Orgelbüchlein of J.S. Bach. In: Bach-Journal of the Riemenschneider Bach-Institute Vol. XVIII, No. 1 (1987), S. 3–21. Berben Berben, Léon: Orgel-Büchlein. In: Bachs Klavier- und Orgelwerke, Bach-Handbuch, Bd. 4. Hrsg. Siegbert Rampe. Laaber: Laaber-Verlag 2007. Beutelspacher Beutelspacher, Albrecht: Zahlen (Geschichte, Gesetze, Geheimnisse). München: Beck 2013. Bighley A Bighley, Mark S.: The Lutheran Chorales in the Organ Works of J.S. Bach. Saint Louis, Missouri 1985. Bighley B Bighley, Mark S.: Johann Sebastian Bachs Choralvorspiele mit Doppeltitel. In: MuK 1 (1988), S. 17 ff. Billeter Billeter, Bernhard: Werke für Tasteninstrumente von J.S. Bach. Winterthur: Amadeus 2012. Bindel Bindel, Ernst: Die Zahlengrundlagen der Musik im Wandel der Zeiten. Stuttgart: Freies Geistesleben 1985. Blankenburg A Blankenburg, Walter: Einführung in Bachs h-Moll-Messe. München: DTV 1986. Blankenburg B Blankenburg, Walter: Johann Sebastian Bach. In: Gestalten der Kirchengeschichte, Band 7: Orthodoxie und Pietismus, Hrsg. Martin Greschat, Stuttgart: Kohlhammer 1982. Boethius Boethius, Anicius Manlius Severinus: De institutione arithmetica und de institutione musica (um 507). Hrsg. G. Friedlein. Leipzig: Teubner 1867. Breig A Breig, Werner: Zum geschichtlichen Hintergrund und zur Kompositionsgeschichte von Bachs "Orgel-Büchlein". In: Bachs "Orgel-Büchlein" in nieuw Perspectief. Ver- 346 BIBLIOGRAPHIE slag van het Internationale Bach-Congres van de Nederlandse Organistenvereniging 1985 te Groningen, hrsg. von Paul Peeters u. a. Utrecht und Voorburg 1988, S. 7–20. Breig B Breig, Werner: Textbezug und Werkidee in J.S. Bachs frühen Orgelchorälen. In: Beiträge zur Bach-Forschung 9– 10 (1991), S. 293–303. Budday Budday, Wolfgang: Musikalische Figuren als satztechnische Freiheiten in Bachs Orgelchoral "Durch Adams Fall ist ganz verderbt". In: Bach-Jahrbuch Nr. 63 (1977), S. 139–159. Buttstedt Buttstedt, Johann Heinrich: Ut Mi Sol, Re Fa La, Tota Musica et Harmonia Aeterna. Erfurt 1716. Chailley A Chailley, Jacques: 40 000 ans de musique. Paris 1961. Chailley B Chailley, Jacques: Les Chorals pour Orgue de J.S. Bach. Paris: Leduc 1974. Clark / Peterson Clark, Robert und Peterson, John David; The Orgelbüchlein, musical figures, musical expression. In: The American Organist, Vol. 19, Nr. 3 (1985), S. 79–81. Clement A Clement, Albert: "O Jesu, du edle Gabe". Studien zum Verhältnis von Text und Musik in den Choralpartiten und den Kanonischen Veränderungen von J.S. Bach. Utrecht: Dissertation 1989. Clement B Clement, Albert: Zum inneren Zusammenhang der Sechs Choräle BWV 645–650 von J.S. Bach und dessen Bedeutung. In: Das Blut Jesu und die Lehre von der Versöhnung im Werk J.S. Bachs. Amsterdam 1995. Clement C Clement, Albert: Die symbolische Bedeutung des Kanons im Orgelwerk J.S. Bachs, insbesondere in seinem Orgel= Büchlein. [Unveröff. Manuskript] 1999. Clement D Clement, Albert: Der dritte Teil der Clavierübung von J.S. 347 FELIX PACHLATKO: DAS ORGEL-BÜCHLEIN VON JOHANN SEBASTIAN BACH Bach, Musik-Text-Theologie. Middelburg: AlmaRes 1999. Clement E Clement, Albert: On the Inner Correlation of the Six Chorals BWV 645–650 and its Significance. In: Bach-Journal of the Riemenschneider Bach Institute, 34 / 2 (2003), S. 1–62. von Dadelsen von Dadelsen, Georg: Zur Entstehung des Bachschen Orgelbüchleins. In: Festschrift Friedrich Blume. Kassel 1963. Dammann Dammann, Rolf: Der Musikbegriff im deutschen Barock. Köln 1967. Dante Alighieri, Dante: Divina Commedia. 1321. Daw Daw, Stephen: Copies of J.S. Bach by Walther & Krebs: A study of the manuscripts P801, P802, P803. In: The Organ Yearbook 1976, S. 31–58. Dehnhard Dehnhard, Walther: Kritik der zahlensymbolischen Deutung im Werk Johann Sebastian Bachs. In: Alte Musik als ästhetische Gegenwart. Kassel: Bärenreiter 1987, S. 450–452. Dentler Dentler, Hans-Eberhard: Johann Sebastian Bachs 'Kunst der Fuge'. Ein pythagoreisches Werk und seine Verwirklichung. Mainz: Schott 2004 Dionysius Pseudo-Dionysius Areopagita: Liber primus de caelesti ierarchia (um 500). MPL 122. Dornseiff Dornseiff, Franz: Das Alphabet in Mystik und Magie. Leipzig 1922 / 1925, Nachdruck 1985. Elders A Elders, Willem: Studien zur Symbolik in der Musik der alten Niederländer. Bilthoven: Creyghton 1968. Elders B Elders, Willem: Symbolic Scores, Studies in the Music of the Renaissance. Leiden: E.J. Brill 1994. Emery Emery, Walter (Hrsg.): Die Orgelwerke von J.S. Bach. London: Novello 1937–69. 348 BIBLIOGRAPHIE Endres / Schimmel Endres, Franz Carl und Schimmel, Annemarie: Das Mysterium der Zahl. Zahlensymbolik im Kulturvergleich. Köln: 3. Aufl. 1986. Euklid Euklid: Die Elemente. Bücher I–XIII. Übers. u. hrsg. v. Clemens Thaler. Frankfurt a. M.: Harri Deutsch 2003. Fischer / Tümpel Fischer, Albert und Tümpel, Wilhelm: Das deutsche evangelische Kirchenlied des 17. Jhdts. Gütersloh: 1904–16, Reprint Hildesheim: Georg Olms 1967. Fibonacci Leonardo da Pisa: Liber abaci. Pisa 1202. Siehe auch bei da Pisa. von Fischer von Fischer, Kurt: Die Passionshistorien von Heinrich Schütz. In: Heinrich Schütz in seiner Zeit. Wege der Forschung, Bd. 614, Hrsg. W. Blankenburg. Darmstadt 1985, S. 143 ff. Föller Föller, Helmut. Die Florentiner Kirchweihmotette super rosarum flores. In: Das Haus Gottes seid ihr selbst. Berlin: Akademie-Verlag 2006. Folkerts Folkerts, Menso / Knobloch, Eberhard / Reich, Karin: Maß, Zahl und Gewicht, Mathematik als Schlüssel zu Weltverständnis und Weltbeherrschung. Wiesbaden: Harassowitz-Verlag 2001. Forkel Forkel, Johann Nikolaus: Über Johann Sebastian Bachs Leben, Kunst und Kunstwerke, Leipzig: Hoffmeister und Kühnel 1802. Frieberger Frieberger, Rupert Gottfried: Johann Sebastian Bachs Johannespassion, liturgischer Standort und formale Überlegungen. In: Festschrift 30 Jahre Institut für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie an der Paris- Lodron Universität Salzburg. Salzburg 1998. Friesenhahn Friesenhahn, Peter: Hellenistische Wortzahlenmystik. Leipzig / Berlin 1935. 349 FELIX PACHLATKO: DAS ORGEL-BÜCHLEIN VON JOHANN SEBASTIAN BACH Godwin Godwin, Joscelyne: Athanasius Kircher. Ein Mann der Renaissance und die Suche nach verlorenem Wissen. Berlin: Clemens Zerling 2000. Greer Greer, Mary: Masonic allusions in the dedications of two canons by J.S. Bach: BWV 1078 and 1075. Bach-Journal of the Riemenschneider Bach-Institute Vol. XLIII, No. 2 (2012). Griepenkerl Griepenkerl, Friedrich Konrad: Johann Sebastian Bachs Compositionen für die Orgel. Leipzig: C.F. Peters ab 1837. de Haas de Haas, Karel H.: Frénicle's 880 basic Magic Squares of 4x4 cells, normalized, indexed and inventoried (and recounted as 1232). Rotterdam 1935. Hahn Hahn, Harry: Symbol und Glaube im 1. Teil des WTC von J.S. Bach. Wiesbaden 1973. Hammerstein Hammerstein, Notker u. a.: Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte, Band I und II. München: C.H. Beck 1996 / 2005. Hauschild Hauschild, Wolf-Dieter: Kirchengeschichte Lübecks. Lübeck: Schmidt-Römhild 1981. Heilmann Heilmann, Anja: Boethius' Musiktheorie und das Quadrivium. Eine Einführung in den neuplatonischen Hintergrund von 'de institutione musica'. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2007. Henning Henning, Johann: Cabbalalogia, i.e. Brevis Institutio de Cabbala. Leipzig: Theodor Philipp Calvisius 1683. Hiemke A Hiemke, Sven: Das Orgelbüchlein von Johann Sebastian Bach, Faksimile und Einführung. Laaber: Laaber-Verlag 2004. Hiemke B Hiemke, Sven: Johann Sebastian Bach, Orgelbüchlein. Kassel: Bärenreiter 2007. Hochstetter Hochstetter, Armin Caspar: Die Symmetrie im Aufbau der 350 BIBLIOGRAPHIE Orgelpräludien von Joh. Seb. Bach. Wien: Diss. 1928. Hofmann Hofmann, Klaus: Perfidia-Techniken und -Figuren bei Bach. In: Die Quellen J.S. Bachs. Bachs Musik im Gottesdienst. Symposionsbericht der Intern. Bachakademie Stuttgart 1998. Hrsg. Renate Steiger. Heidelberg 1998. Hoffmann-Axthelm Hoffmann-Axthelm, Dagmar: Bach und die perfidia iudaica. In: Basler Jahrbuch für historische Musikpraxis XIII. Winterthur: Amadeus 1989. Honders Honders, Casper: Het Orgel-Büchlein gehord vanuit de teksten. In: Bachs Orgel-Büchlein in nieuw Perspectief, Hrsg. Frans Brouwer u. a. Utrecht 1988. S. 21–51. Horn Horn, Victoria: French Influence in Bach's Ornaments, Music and Performance Practices, Hrsg. G. B. Stauffer und E. May. London 1986. Hortschansky Hortschansky, Klaus: Die Motette 'Sicut Moses serpentem in deserto exaltavit' von Heinrich Schütz, Versuch einer Interpretation. In: Festschrift Carl Dahlhaus zum 60. Geburtstag, Hrsg. Hermann Danuser. Laaber 1988. Hübner Hübner, Hans: Die Weisheit Salomos. Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1999. Huggler Huggler, Hans Erwin: Johann Sebastian Bachs Orgelbüchlein. Bern: Wehrlin 1935. Ifrah Ifrah, Georges: Universalgeschichte der Zahlen. Frankfurt und New York: Campus 1987. Jacob Jacob, Simon: Rechenbuch auff den Linien und mit Ziffern… Frankfurt a. Main 1594. Kaufmann Kaufmann, Michael Gerhard: Die innere Ordnung in J.S. Bachs Orgelbüchlein. In: Musicus doctus, Festschrift für Hans Musch zum 65. Geburtstag. Hrsg. Kay Johannsen, Georg Koch und Stephan Rommelsbacher. Freiburg: Freiburger Musik Forum 2000. 351 FELIX PACHLATKO: DAS ORGEL-BÜCHLEIN VON JOHANN SEBASTIAN BACH Kee A Kee, Piet: Maß und Zahl in Passacaglia und Ciacona – Astronomie in Buxtehudes Passacaglia. Ars Organi 32 (1984), S. 232–241. Kee B Kee, Piet: Die Geheimnisse von Bachs Passacaglia. MuK 4 u. 5 (1982), S. 165 ff. und 235 ff., und MuK 1 (1983), S. 19 ff. Keller Keller, Hermann: Die Orgelwerke Bachs. Leipzig: Peters 1948. Kellner Kellner, Herbert Anton: Zum Zahlenalphabet bei Guillaume de Machaut. In: MuK 51 (1981), S. 29. Kiene Kiene, Paul: Was bedeuten die Zahlen der Bibel? Winterthur 1975. Kircher A Kircher, Athanasius: Musurgia. Rom 1650 Kircher B Kircher, Athanasius: Arithmologia, sive, de abditis Numerorum mysteriis. Rom 1665. Kube Kube, Michael: Choralgebundene Orgelwerke. In: Bach Handbuch. Hrsg. Konrad Küster. Kassel und Stuttgart 1999. Kobayashi Kobayashi, Yoshitake: Diplomatische Überlegungen zur Chronologie der Weimarer Vokalwerke J.S.Bachs. In: Das Frühwerk Johann Sebastian Bachs. Rostock 1990, S. 290–310. Kramer Kramer, Thijs: Zahlenfiguren im Werk Johann Sebastian Bachs. Utrecht: Diss. 2000. Lairitz Lairitz, Johann Georg: Schuldiges Lob GOttes, oder: Geistreiches Gesang=Buch. Weimar: J.L. Mumbach 1713. Lang Lang, Friedrich Gustav: Schreiben nach Maß. Zur Stichometrie in der antiken Literatur. Novum Testamentum 41, 1999, 40–57. Siehe auch www.stichometrie.de Lassnig Lassnig, Ewald: Dürers Melencolia I und die Erkenntnistheorie bei Pinder. Albrecht Dürer, Ulrich Pinder und Marsilio Ficino. Versuch einer Interpretation aus einer na- 352 BIBLIOGRAPHIE heliegenden Quelle. In: Wiener Jahrbuch der Kunstgeschichte Nr. 57 (2008) Leahy Leahy, Anne Marie: Text-Music Relationships in the 'Leipzig' Chorales of Johann Sebastian Bach. Utrecht: Diss. 2002. Leaver A Leaver, Robin A.: Number Associations in the Structure of Bach's Credo BWV 232. In: Bach-Journal of the Riemenschneider Bach-Institute Vol. VII, No. 3 (1976), S. 17–24. Leaver B Leaver, Robin A.: Bach and Hymnody: The Evidence of the Orgelbüchlein. In: Early Music 13 (1985), S. 227–236. Leisinger Leisinger, Ulrich: J.S. Bach Orgelbüchlein. Schott und Universal 2004. Lennhoff / Posner /  Lennhoff, Eugen/Posner, Oskar/Binder, Dieter A.: Interna- Binder tionales Freimaurer-Lexikon. Herbig 2011. Lessing Lessing, Gotthold Ephraim: Nathan der Weise. 1779. de Libera de Libera, Alain: Der Universalienstreit. Von Platon bis zum Ende des Mittelalters. München: Wilhelm Fink 2005. Löhlein A Löhlein, Heinz-Harald: Johann Sebastian Bach Orgelbüchlein BWV 599–644. Faksimileausgabe der autographen Partitur. VEB Deutscher Verlag für Musik 1981. Löhlein B Löhlein, Heinz-Harald: Kritischer Bericht zur NBA, Serie IV, Band 1. Basel/London/New York: Bärenreiter 1987. Luedtke Luedtke, Hans: Seb. Bachs Choralvorspiele. In: BJ 15 (1918, repr. 1967), S. 1–96. Mäser Mäser, Rolf: Bach und die drei Temporätsel. Bern: Peter Lang 2000. Mattheson Mattheson, Johann: Der vollkommene Capellmeister. Hamburg 1739. Maurer Maurer, Bernhard: Johann Sebastian Bachs Musik als Klangsymbol des Glaubens, eine Einführung anhand des Orgelbüchleins. In: Pastoraltheologie Jg. 73, Nr. 3 (1984), S. 66–79. 353 FELIX PACHLATKO: DAS ORGEL-BÜCHLEIN VON JOHANN SEBASTIAN BACH May May, Ernest: The Types, Uses, and Historical Position of Bach's Organ Chorales. In: J.S. Bach as Organist, Nr. 4. London: B.T. Batsford 1986, S. 81–101. Meyer A Meyer, Ulrich: Johann Jacob Schmidts "Biblischer Mathematicus" von 1736 und seine Bedeutung für das Verständnis der Zahlensymbolik im Werk J.S. Bachs. In: Die Musikforschung Jg. 32 (1979), S. 150–153. Meyer B Meyer, Ulrich: Zum Problem der Zahlen in Johann Sebastian Bachs Werk. In: MuK 49 (1979), S. 58–71. Meyer C Meyer, Ulrich: Zahlenalphabet bei Bach? ‒ Zur antikabbalistischen Tradition im Luthertum. In: MuK 51 (1981), S. 15–19. Meyer / Suntrup Meyer, Heinz / Suntrup, Rudolf: Lexikon der mittelalterlichen Zahlenbedeutungen. München: Wilhelm Fink 1987. MGG Musik in Geschichte und Gegenwart. Hrsg. Friedrich Blume. Div. Autoren. Beiträge zur Bedeutung der Zahl in der Musik von W. Blankenburg und W. Elders. Stuttgart: J.B. Metzler 1987 Migne Migne, Jacques Paul: Patrologia Latina (PL) oder Migne Latinus (ML) oder Migne Patrologia Latina (MPL). Paris 1844–1855. Mizler Mizler, Lorenz Christoph: Musikalische Bibliothek. Leipzig ab 1739. Müller Müller, Johannes: Motivsprache und Stilart des jungen Bach. In BJ 19 (1922), S. 38–71. Newton Die mathematischen Prinzipien der Physik. übers. und hrsg. von Volkmar Schüller. Berlin: de Gruyter 1999. Nikomachos Nikomachos von Gerasa: a©riqmetikh\ ei¹sagwgή (introductio arithmetica). Hrsg. Richard Hoche. Leipzig: B.G. Teubner 1866. 354 BIBLIOGRAPHIE Nikomachos Nikomachos von Gerasa: Introduction to Arithmetic. Übersetzung ins Englische von M.L. D'Ooge. London: Macmillan 1926. Olearius Olearius, Johann Christoph: Arnstädtisches verbessertes Gesangbuch. Arnstadt: Bachmann 1705. Ossendrijver Ossendrijver, Mathieu: Babylonian Mathematical Astronomy: Procedure Texts, New York: Springer 2012. Paracelsus von Hohenheim, Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus, genannt Paracelsus: Archidoxa magica. Basel: Petrus Perna 1572. Pestelli Pestelli, Giorgio, The Toccata of the Late Baroque. In: Bach, Handel, Scarlatti – Tercentenary Essays, Hrsg. Peter Williams. Cambridge 1985. Petzoldt A Petzoldt, Martin (Hrsg.): Bach als Ausleger der Bibel. Berlin 1985. Petzoldt B Petzoldt, Martin: "Ut probus & doctus reddar." Zum Anteil der Theologie bei der Schulausbildung Johann Sebastian Bachs in Eisenach, Ohrdruf und Lüneburg. In: Bach- Jahrbuch 71 (1985), S. 7–42. da Pisa da Pisa, Leonardo: Liber abaci. 1202. Siehe auch bei Fibonacci. Planyavsky Planyavsky, Peter: Anton Heiller – Alle Register eines Lebens. Wien: VAbENE 2009. Platon Platon: Platonis opera (um 390 v. Chr.). 5 Bände, Hrsg. John Burnet. Oxford: OUP 1900–1907. Pólya George Pólya / Robert Tarjan / Donald R. Woods: Notes on introductory combinatorics. Basel: Birkhäuser 1983. Reuchlin Reuchlin, Johannes: De arte cabalistica. 1517. Ries Ries, Adam: Rechnung auff der linihen. Erfurt: Zum Schwartzen Horn 1525. 355 FELIX PACHLATKO: DAS ORGEL-BÜCHLEIN VON JOHANN SEBASTIAN BACH Rifkin Rifkin, Joshua: Henrich Schütz. Auf dem Wege zu einem neuen Bild von Persönlichkeit und Werk. In: Schütz-Jahrbuch 1987. Kassel: Bärenreiter 1987, S. 5–21. Rörer Rörer, Johann Günther: Neues vollständiges Eisenachisches Gesangbuch. Eisenach: J.G. Rörer 1673. Roob Roob, Alexander: Alchemie & Mystik. Köln: Taschen 2006. Rudolff Rudolff, Christoph: Behend und hübsch Rechnung durch die kunstreichen regeln Algebre, so gemeinicklich die Coß genennt werden. Strassburg 1525. Sachs Sachs, Klaus-Jürgen: Die "Anleitung …, auff allerhand Arth einen Choral durchzuführen", als Paradigma der Lehre und der Satzkunst Johann Sebastian Bachs. Archiv für Musikwissenschaft 37, Nr. 2 (1980), S. 135–154. Schemelli Schemelli, Georg Christian: Musicalisches Gesang=Buch. Leipzig: 1736. Reprint Hildesheim: Georg Olms 1975. Schmeiser Schmeiser, Christian: Rhetorische Figuren in Bachs Orgelbüchlein. In: Der Kirchenmusiker, Jg. 34 (1983), S. 5–18 und 40–47. Schmidt Schmidt, Johann Jacob: Biblischer Mathematicus. Züllichau 1736. Schuster Schuster, Peter-Klaus: Melencolia I. Dürers Denkbild. Göttingen: Dissertation 1975. Berlin 1991. Schweitzer Schweitzer, Albert: J.S. Bach, le musicien-poète / Johann Sebastian Bach. Paris und Leipzig 1905 / 1908. Seidel Seidel, Elmar: Johann Sebastian Bachs Choralbearbeitungen in ihren Beziehungen zum Kantionalsatz. Mainz: Schott 1998. Siegele A Siegele, Ulrich: Bachs theologischer Formbegriff und das Duett F-Dur. Stuttgart: Hänssler 1978. 356 BIBLIOGRAPHIE Siegele B Siegele, Ulrich: Taktzahlen als Ordnungsfaktor in Suitenund Sonatensammlungen von J.S. Bach: Mit einem Anhang zu den Kanonischen Veränderungen über "Vom Himmel hoch". In: Archiv für Musikwissenschaft, 63. Jg., Nr. 3 (2006), S. 215–240. Mainz: Schott 1998. Singh Singh, Parmanand: The So-called Fibonacci numbers in ancient and medieval India. In: Historia Mathematica. 12. Jg., Nr. 3 (1985), S. 229–244. Spitta Spitta, Philipp. Johann Sebastian Bach. Leipzig: Breitkopf & Härtel 1873 / 1880. Sponheuer Sponheuer, Bernd: Phantastik und Kalkül. Bemerkungen zu den Ostinato-Kompositionen in der Orgelmusik Buxtehudes, Dietrich Buxtehude und die europäische Musik seiner Zeit, Bericht über das Lübecker Symposion 1987. Hrsg. Arnfried Edler und Friedhelm Krummacher. Kassel 1990. Stauffer A Stauffer, George B.: Bach's Orgelbüchlein, more than just a Liturgical Year. In: The American Organist, Vol. 19, Nr. 3 (1985), S. 76–78. Stauffer B Stauffer, George B.: Johann Sebastian Bach, The Complete Organ Works, Volume 1A. Wayne Leupold Edition 2010. Stifel A Stifel, Michael: Arithmetica integra. 1544. Stifel B Stifel, Michael: Ein sehr wunderbarliche Wortrechnung sampt einer mercklichen Erklerung etlicher Zalen Danielis und der Offenbarung Sanct Johannis. 1553. Stinson Stinson, Russel: The Orgelbüchlein. New York: Schirmer 1996. Syré Syré, Wolfram: Zur Polarität des Weihnachts- und Passionsgedankens im Orgelwerk von Johann Sebastian Bach. In: MuK 56 (1986), S. 14–23. 357 FELIX PACHLATKO: DAS ORGEL-BÜCHLEIN VON JOHANN SEBASTIAN BACH Tatlow A Tatlow, Ruth: Bach and the Riddle of the Number Alphabet. Cambridge: UP 1991. Tatlow B Tatlow, Ruth: The Use and Abuse of Fibonacci Numbers and the Golden Section in Musicology Today. Understanding Bach, 1, 69–85. Bach Network UK 2006. Terry Terry, Charles Sanford: Bach's Chorals, Part III, The Hymns and Hymn-Melodies. Cambridge: UP 1921. Tusler Tusler, Robert L.: The Style of J.S. Bach's Choral Preludes. Berkley: University of California Publications in Music, Volume 1, Nr. 2 (1956), S. 83–150. Vellekoop Vellekoop, Kees: Zusammenhänge zwischen Text und Zahl in der Kompositionsart Jacob Obrechts. Analyse der Motette Parce Domine. In: TVNM XX (1966), S. 97–119. Vogelsänger Vogelsänger, Siegfried: Zur Herkunft der kontrapunktischen Motive in J.S. Bachs "Orgelbüchlein". In: Bach-Jahrbuch 58 (1972), S. 118–131. Wackernagel Wackernagel, Philipp: Das deutsche Kirchenlied von der ältesten Zeit bis zu Anfang des 17. Jhdts. Leipzig: 1864– 77, Reprint Hildesheim: Georg Olms 1963. Wald Wald, Melanie: Sic ludit in orbe terrarum aeterna Dei sapientia – Harmonie als Utopie. Untersuchungen zur Musurgia universalis von Athanasius Kircher. Zürich: Diss. 2005. Walther A Walther, Johann Gottfried: Praecepta der musicalischen Composition. Weimar 1708. Walther B Walther, Johann Gottfried: Musicalisches Lexicon oder Musicalische Bibliothec. Leipzig: Wolfgang Deer 1732. Walther C Walther, Johann Gottfried: Briefe. Hrsg. Klaus Beckmann und Hans-Joachim Schulze. Leipzig 1987. Warren Warren, Charles. Brunelleschi's Dome and Dufay's Motet. In: The Musical Quarterly 59 (1973), S. 92–105. 358 BIBLIOGRAPHIE Werckmeister Werckmeister, Andreas: Musicalische Paradoxal-Discourse. Quedlinburg: Th. Ph. Calvisius 1707. Werker Werker, Wilhelm: Studien über die Symmetrie im Bau der Fugen und die motivische Zusammengehörigkeit der Präludien und Fugen des Wohltemperierten Klaviers von Johann Sebastian Bach. Leipzig: Breitkopf & Härtel 1922. Widmann Widmann, Joachim: "Das unbewusste Zählen der Seele": Zur Frage der Zahlensymbolik bei Johann Sebastian Bach. In: MuK 52 (1982), S. 281–292. Williams A Williams, Peter: Johann Sebastian Bachs Orgelwerke I. Mainz: Schott 1996. Williams B Williams, Peter: Johann Sebastian Bachs Orgelwerke II. Mainz: Schott 1996. Wolff A Wolff, Christoph: Die Rastrierungen in den Originalhandschriften J.S. Bachs und ihre Bedeutung für die diplomatische Quellenkritik. In: Festschrift Friedrich Smend. Berlin 1963. S. 80–92. Wolff B Wolff, Christoph: Ordnungsprinzipien in den Originaldrucken Bachscher Werke. In: Bach-Interpretationen, Hrsg. Martin Geck. Göttingen 1969, S. 144–167. Wolff C Wolff, Christoph: Johann Sebastian Bach. Frankfurt a. Main: Fischer 2005. Wollgast Wollgast, Siegfried: Philosophie in Deutschland 1550– 1650. Berlin 1993. Wollny Wollny, Peter: Johann Christoph Friedrich Bach und die Teilung des väterlichen Erbes. In: BJ 87 (2001), S. 55–70. Wurm Wurm, Karl: Christus Kosmokrator. Ein hermeneutischer Versuch zu D. Buxtehudes Passacaglia d-Moll und J.S. Bachs Praeludium und Fuge C-Dur BWV 547. In: MuK 54 (1984), S. 263–271. 359 FELIX PACHLATKO: DAS ORGEL-BÜCHLEIN VON JOHANN SEBASTIAN BACH Zarlino Zarlino, Gioseffo: Le Istitutioni harmoniche. Venedig 1538 / 73. Ausgabe in deutscher Übersetzung von Michael Fend. Bern: Lang 1989. Zehnder A Zehnder, Jean-Claude: Die frühen Werke Johann Sebastian Bachs. Stil – Chronologie – Satztechnik. Basel: Schwabe 2009. Zehnder B Zehnder, Jean-Claude: Zur Motivtechnik in Bachs Weimarer Werken. In: Bach und die deutsche Tradition des Komponierens. Wirklichkeit und Ideologie. Festschrift Martin Geck zum 70. Geburtstag. Hrsg. Reinmar Emans und Wolfram Steinbeck. Dortmund 2009. Zeller Zeller, Winfried: Vom Abbild zum Sinnbild – Johann Sebastian Bach und das Symbol. In: Theologie und Frömmigkeit. Marburg 1971. Zemanek Zemanek, Heinz: Kalender und Chronologie. München: R. Oldenbourg 1990. Ziegenbalg Ziegenbalg, Bernd: Algorithmen: Von Hammurapi bis Gödel. Harri Deutsch Verlag 2007, S. 54–59. Zietz Zietz, Hermann: Quellenkritische Untersuchungen an den Bach-Handschriften P 801, P 802 und P 803. Hamburg: Diss. 1969. Das Autograph von Johann Sebastian Bachs Orgel=Büchlein wird in der Staatsbibliothek zu Berlin-PK unter der Signatur D-B Mus.ms. P 283 verwahrt. Sämtliche in dieser Arbeit abgedruckten Ausschnitte aus dem oben genannten Autograph sind dem unter Bach-Digital (www.bach-digital.de) frei zugänglichen Digitalisat entnommen und dienen ausschließlich der Verbreitung dieser musikwissenschaftlichen Arbeit. 360

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Bachs ‚Orgelbüchlein‘ (O=B) galt bislang als musikalischer Torso. Lediglich 46 von den insgesamt 164 im Autograph eingetragenen Choraltiteln wurden auch komponiert. Felix Pachlatko liefert anhand neu entdeckter arithmetischer Strukturen im Werk den Nachweis, dass das O=B nicht nur als in seiner vorliegenden Form geplant, sondern auch als vollendet betrachtet werden muss. Dabei ist die Art und Weise, wie Bach das O=B strukturierte, nicht neuartig. Die Grundlagen dieser Verbindung von Musik und Mathematik liegen im pythagoreischen Denken begründet. Beispiele hierzu lassen sich in der Musik von der Mitte des 14. Jahrhunderts bis hin zu Bachs unmittelbaren Vorgängern finden. Neben ganzzahligen Verhältnissen und Goldenen Schnitten werden im O=B erstmals auch Magische Quadrate und ein Magischer Kubus nachgewiesen. Das anspruchsvollste Konstrukt dürfte jedoch ein äußerst genauer Goldener Schnitt sein, der die gesamte komponierte Anlage betrifft und der mit der Mitte der Cantica pro tempore zusammenfällt.