Content

Titelei/Inhaltsverzeichnis in:

Matthias Gille

Der koptische Papst Schenuda III., page 1 - 8

Beobachtungen zu Theologie und Biografie

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3839-0, ISBN online: 978-3-8288-6680-5, https://doi.org/10.5771/9783828866805-1

Series: Anwendungsorientierte Religionswissenschaft, vol. 11

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
Anwendungsorientierte Religionswissenschaft Tectum Verlag Anwendungsorientierte Religionswissenschaft Beiträge zu gesellschaftlichen und politischen Fragestellungen Band 11 Ulrike Bechmann | Wolfram Reiss (Hg.) ! " ! # $$$% & ' – ein Verlag in der Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden )*+, $# -. /,01210)0016680-5 (Dieser Titel ist zugleich als gedrucktes Buch unter der ISBN 978-3-8288-3839-0 im Tectum Verlag erschienen.) 4 5 . 4 . 67 5 # $ ;;;% 1 % - " - < 5 $ 9 !.== % % % 5 Inhalt Vorwort des Herausgebers .............................................................. 9 Vorwort des Autors ......................................................................... 13 Einleitung ....................................................................................................... 15 1 Einführung zu Geschichte und Prägung der Koptisch-Orthodoxen Kirche .................................................... 23 1.1 Der Begriff „koptisch“ ......................................................................... 24 1.2 Der Beginn des Christentums in Ägypten ....................................... 25 1.3 Die Heilige Familie .............................................................................. 26 1.4 Das Mönchtum ..................................................................................... 27 1.5 Offizielle Theologie versus Volksfrömmigkeit ................................ 29 1.6 Die Liturgie und die Eucharistie ........................................................ 30 1.7 Die Kirche der Märtyrer ...................................................................... 30 1.8 Kirche nach der arabischen Eroberung ............................................. 31 1.9 Ägypten in der Neuzeit ....................................................................... 33 1.10 Die Erneuerungsbewegung in der koptischen Kirche ................... 35 1.11 Der Bischof von Alexandrien ............................................................. 36 2 Beobachtungen zur Biografie .................................................... 39 2.1 Kindheit und Jugendzeit ..................................................................... 39 2.2 Studienzeit ............................................................................................. 41 2.3 Theologisches Seminar ........................................................................ 42 2.4 Klostereintritt ........................................................................................ 45 2.5 Priesterweihe......................................................................................... 47 2.6 Bischofsweihe ....................................................................................... 49 2.7 Wahl zum Papst und Patriarchen ...................................................... 54 Exkurs A: Kritik an der Wahl ............................................................. 57 Exkurs B: Wollte Schenuda III. Papst werden? ............................... 58 2.8 Der Kirchenlehrer ................................................................................ 59 6 2.9 Der Kirchenpolitiker ............................................................................ 63 2.9.1 Papst Schenuda III. unter der Ära von Präsident Sadat (1971-81) ........................................................................ 63 2.9.2 Papst Schenuda III. im Exil (1981-85) .................................. 71 2.9.3 Papst Schenuda III. unter der Ära von Husni Mubarak (1981-2011) ............................................................. 76 2.9.4 Fazit und Diskussion um das Verhältnis von Kirche und Staat ..................................................................... 81 2.10 Papst Schenudas III. Rolle in der Erneuerungsbewegung............. 86 2.10.1 Die Erneuerungsbewegung der koptischen Kirche .......... 86 2.10.2 Der Kirchenreformer ............................................................. 90 2.11 Papst Schenuda III. im Gedenken der Kopten .............................. 112 2.12 Zusammenfassung: Biografie von Papst Schenuda III ................. 114 3 Beobachtungen zur Theologie ................................................ 117 3.1 Die Christologie Schenudas III ......................................................... 117 3.1.1 Dyophysitismus versus Miaphysitismus ......................... 119 3.1.2 Die Natur Christi aus der Sicht Schenudas III. ................ 120 3.1.3 Chalcedon aus der Sicht von Schenuda III. ..................... 125 3.1.4 Biblische Begründungen für die Ein-Natur-Lehre Schenudas III ........................................................................ 129 3.1.5 Gemeinsame Christologieformel von 1988 ...................... 133 3.1.6 Fazit zur Christologie Schenudas III. ................................ 138 3.2 Die Soteriologie Schenudas III. ........................................................ 139 3.2.1 Kontext- und Ergänzungsprinzip gegen sola fide ............ 140 Exkurs C: Bibelverständnis................................................. 142 3.2.2 Keine Errettung ohne Christi Blut ..................................... 145 3.2.3 Die Bedingungen zur Erlösung ......................................... 147 Exkurs D: Kindertaufe ......................................................... 153 Exkurs E: Das Priestertum .................................................. 163 3.2.4 Die Rolle der Gnade und der freie Wille des Menschen .............................................................................. 169 Exkurs F: Theosis – die Vergöttlichung des Menschen .. 174 3.2.5 Fazit zur Soteriologie ........................................................... 182 7 4 Fazit ............................................................................................................ 187 Literaturverzeichnis ....................................................................... 195 Anhang .......................................................................................................... 221 Anhang 1: Übersetzte Transkriptionen der Interviews in Auswahl ...... 221 Anhang 2: Die Geschichte, wie Schenuda III. gegen seinen Willen Bischof wurde ..................................................................................... 263 Anhang 3: Gedicht bzgl. der Frage, ob Schenuda III. Papst werden wollte .................................................................................................... 265 Anhang 4: Ehrungen ...................................................................................... 266 Anhang 5: Das Glaubensbekenntnis von Nizäa-Konstantinopel ......... 267 Anhang 6: Hintergründe zum Konzil von Chalcedon 451 n.Chr. .......... 268 Anhang 7: Christologie Erklärungen........................................................... 271 Anhang 8: Bücher von Papst Schenuda III. ................................................ 280 Anhang 9: Grafik zur Kirchenstruktur ........................................................ 284 8 S. H. Papst Schenuda III. (1923-2012)

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Papst Schenuda III. zählt zu den wichtigsten Kirchenführern der arabischen Welt im 20. Jahrhundert. Er verstarb am 17. März 2012 im Alter von 88 Jahren. Seine Biografie und Theologie haben die Koptisch-Orthodoxe Kirche über 40 Jahre hinweg maßgeblich geprägt. 1990 erhielt er eine Ehrenpromotion der Universität Bonn sowie 2011 den Augsburger Friedenspreis. Matthias Gillé wirft nach einer kurzen Einführung zur koptischen Kirche einen Blick auf das Leben des großen Kirchenführers und entfaltet sodann die Christologie und Soteriologie Schenudas III., die für die ökumenischen Dialoge der Orientalisch-Orthodoxen Kirchen mit westlichen und östlichen Kirchen von zentraler Bedeutung waren. Das Buch richtet sich an Theologen, Historiker, Religionswissenschaftler und all jene, die sich für die Christen in Ägypten interessieren. Für das Verständnis der jüngeren Entwicklungen innerhalb der Koptisch-Orthodoxen Kirche und ihrer Position im ökumenischen Dialog ist die Beschäftigung mit Papst Schenuda III. unerlässlich.