Content

Anhang: Übersetzungen der analysierten Erzählungen in:

Mechthild Duppel-Takayama

Das "Fließen der Assoziationen" im Erzählwerk von Kawabata Yasunari (1899-1972), page 267 - 270

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3901-4, ISBN online: 978-3-8288-6673-7, https://doi.org/10.5771/9783828866737-267

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
267 Anhang: Übersetzungen der analysierten Erzählungen Um die Entwicklung der Übersetzungstätigkeit zu verdeutlichen, sind die jeweiligen Erstveröffentlichungen chronologisch aufgeführt. Die Titel in nicht-lateinischer Schrift wurden transliteriert. Zweit-Übersetzungen wurden in Klammern ergänzt. Die Angaben beruhen auf dem Verzeichnis der Übersetzungen in KYZ Bd. 35 (1983, S. 649–680), dem Verzeichnis Japanese Literature in Translation der Japan Foundation (www.jpf.go.jp/JF_Contents/ InformationSearchService?ContentNo=13&SubsystemNo=1&HtmlNam e=search_e.html, 20. 11. 2016), dem Index Translationum der UNESCO (www.unesco.org/xtrans/, 20. 11. 2016) sowie Recherchen in Internet-Versandbuchhandlungen diverser Länder. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass Übersetzungen in weitere Sprachen existieren. Yukiguni Englisch: Snow Country, New York 1956. Deutsch: Schneeland, München 1957 (Schneeland, Frankfurt am Main 2004). Schwedisch: Snöns rike, Stockholm 1957. Finnisch: Lumen maa, Helsinki 1958. Chinesisch: Xuěguó, Taipei 1959. Italienisch: Il paese delle nevi, Turin 1959. Französisch: Pays de neige, Paris 1960. Kroatisch: Zemlja snijega, Zagreb 1961. Niederländisch: Sneeuwland, Lochem 1963. Polnisch: Kraina śniegu, Warschau 1964. Koreanisch: Seolguk, Seoul 1966. Griechisch: I chóra tou chiónioú, Athen 1968. Türkisch: Karlar ülkesi, Istanbul 1968. Portugiesisch: Terra de neve, Lissabon 1969 (O país das neves, Rio de Janeiro 1969). Tschechisch: Sněhová země, Prag 1969. Ungarisch: Hóország, Budapest 1969. Vietnamesisch: Xú tuyêt, Saigon 1969. Mazedonisch: Zemjata na snegot, Skopje 1970. Spanisch: País de nieve, Havanna 1970 (País de la nieve, Barcelona 1971). Esperanto: Neĝa lando, Tōkyō 1971. Litauisch: Sniegynų šalis, Vilnius 1971. Russisch: Snezhnaja strana, Moskau 1971. Slowakisch: Snežná krajina [in: Spiace krásavice], Bratislava 1971. Albanisch: Natyra me borë, Priština 1972. Bengalisch: Tusâr grâm, Kalkutta 1972 (Barapher deš, Kalkutta 1979). Indonesisch: Negeri salju, Jakarta 1972 (Daerah salju, Jakarta 1987). Thailändisch: Hemuntakam, Bangkok 1972. Rumänisch: Ţara zăpezilor, Bukarest 1974. Lettisch: Sniegu valstībā, Riga 1975. Ukrainisch: Krajina snigu, Kiew 1976. Bulgarisch: Snežnata strana, Plovdiv 1977. Kirgisisch: Kar cumkegen elke, Frunse [heute Bischkek] 1977. Singhalesisch: Himabima, Boralesgamuwa 1980. 268 Mechthild duppel-takayaMa: das »Fliessen der assoziationen« Serbisch: Snežna zemlja, Belgrad 1981. Arabisch: Bilād al-thulūj, Bagdad 1986. Estnisch: Lumine maa, Tallinn 1989. Tagalog: Lupain ng taglamig, Manila 1991. Malaiisch: Desa salji, Kuala Lumpur 1993. Nepalesisch: Hima desh, Kathmandu 2001. Katalonisch: Pais de neu, Barcelona 2009. Slowenisch: Snežna dežela, Ljubljana 2009. Malayalam: Himabhoomi, Kerala 2012. Yama no oto Englisch: The Sound of the Mountain, Tōkyō 1964. Deutsch: Ein Kirschbaum im Winter, München 1969. Französisch: Le Grondement de la montagne, Paris 1969. Italienisch: Il suono della montagna, Mailand 1969. Koreanisch: Sansori, Seoul 1969. Spanisch: El clamor de la montaña, Barcelona 1969 (El sonido de la montaña, Buenos Aires 2006). Slowakisch: Hlas hory [in: Spiace krásavice], Bratislava 1971. Finnisch: Vuoren jyly, Helsinki 1973. Rumänisch: Vuietul muntelui, Bukarest 1973. Russisch: Ston gory, Moskau 1973. Slowenisch: Glas gore, Ljubljana 1975. Litauisch: Kalno aimana, Vilnius 1976. Thailändisch: Sīaŋ hæŋ khun khăo, Bangkok 1978. Estnisch: Mäe hääl, Tallinn 1980. Bulgarisch: Glasŭt na planinata, Sofia 1982. Polnisch: Głos góry, Warschau 1982. übersetzungen der analysierten erzählungen 269 Arabisch: Dajij aljabal, [Ort n. verifiziert] 1983. Niederländisch: Het geluid van de berg, Amsterdam 1989. Vietnamesisch: Tiêng rên cua núi, o. O. 1989. Urdu: Pahār ki āvāz, Lahore 1995. Chinesisch: Shānyīn, Peking 1996. Tschechisch: Hlas hory, Prag 2002. Albanisch: Gjëmimi i malit, Tirana 2005. Portugiesisch: O som da montanha, São Paulo 2009. Mizuumi Koreanisch: Hosu, Seoul 1969. Englisch: The Lake, Tōkyō 1974. Slowenisch: Jezero, Ljubljana 1976. Spanisch: El lago, Barcelona 1976 (En el lago, Buenos Aires 2009). Französisch: Le Lac, Paris 1978. Ungarisch: A tó, Budapest 1978. Malayalam: Tatakām, 1983. Niederländisch: Het meer, Amsterdam 1985. Russisch: Ozero, Moskau 1986. Thailändisch: Thalesap, Bangkok 1989. Türkisch: Göl, Istanbul 1992. Arabisch: Buhayra, [Ort n. verifiziert] 1993. Hebräisch: Ha Agam, [Ort n. verifiziert] 1994. Chinesisch: Hú, Peking 1996. Griechisch: I límni, Athen 1996. Albanisch: Liqeni, Tirana 2004. Portugiesisch: O lago, São Paulo 2010. Rumänisch: Lacul, Bukarest 2012. 270 Mechthild duppel-takayaMa: das »Fliessen der assoziationen«

Chapter Preview

References

Chapter Preview