Content

Quellen in:

Rainer Lippert

Mit Marx zur Marktwirtschaft?, page 269 - 271

Eine Neuerung der Marx’schen Arbeitswerttheorie

3. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3917-5, ISBN online: 978-3-8288-6667-6, https://doi.org/10.5771/9783828866676-269

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Wirtschaftswissenschaften, vol. 82

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
269 QuEllEn Quellen [1] Karl Marx: Einleitung zur Kritik der politischen Ökonomie. In: Werke, Bd. 13, S. 622 / 623: [2] Friedrich Engels: Karl Marx, „Zur Kritik der politischen Ökonomie“, Zweites Heft, S. 476 [3] Philosophisches Wörterbuch, Bd. 1, Berlin 1978, Stichwort: Gesellschaftliche Verhältnisse [4] Friedrich Engels: Brief an Joseph Bloch in Königsberg, London, 21.(22.) septbr. 1890: [5] Karl Marx: Das Kapital, Bd. 1, S. 55: [6] Wikipedia, Werttheorie, Arbeitswerttheorie, Karl Marx; Karl Marx MEGA II / 6, 31 [7] Wikipedia, Werttheorie, Arbeitswerttheorie, Abschnitt Karl Marx [8] Mikeschina, L.A.: Die Wertorientierungen des Subjekts und ihre Widerspiegelung in der Wissenschaft. In: Gesellschaftswissenschaftliche Beiträge, 36(1983)4, S. 553 [9] Neue Zürcher Zeitung Online, 16.01.2012 Seite 2 / 3 [10] Berliner Zeitung, 2. / 3. Mai 2015, Stephan Kaufmann [11] Marx / Engels: Werke, Bd. 3, S. 66. Thesen über Feuerbach [12] Gunnar Heinson, Otto Steiger: Eigentum, Zins und Geld. Ungelöste Rätsel der Wirtschaftswissenschaft. Metropolis-Verlag 2010, S. 40 [13] Wikipedia, Werttheorie, Subjektive Werttheorie, Grenznutzenschule, Gossensche Gesetze [14] D. Smoldyrew: Ein neuer Typ der Warenproduktion, In: Gesellschaftswissenschaftliche Beiträge, 41(1988)3, S. 241 [15] Dr. Schilar, Hans: Das Wert-, Preis- und Bewertungsproblem im Blickpunkt der Erfordernisse der ökonomischen Strategie des X. Parteitages der SED. In: Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge, 30(1982)10, S. 1522 [16] Karl Marx: Das Kapital, Bd. I, S. 358, Mehrwert und Ausbeutung [17] Ljowschin, F. M.: Kapitalistische Warenmärkte – Analyse und Prognose. Verlag die Wirtschaft, Berlin, 1982, S. 86 [18] Gabler Wirtschaftslexikon, http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Stichwort-Ergebnisseite.jsp; Monetäre Inflationstheorie; Definition Inflation [19] Autorenkollektiv: Mehrwert heute. Berlin, 1981, S. 21 [20] Karl Marx, Das Kapital, Bd. I, S. 52 [21] Karl Marx, „Lohn Preis und Profit“ - Vortrag 1865 [22] Karl Marx, „Lohn Preis und Profit“ - Vortrag 1865 [23] Die Welt online; Schimpansen-tauschen-Fleisch-gegen-Sex.html; http://www.welt. de/wissenschaft/tierwelt/article3519403/ [24] Die Welt online; Ein weiteres Beispiel für einen Tausch auf Äquivalenzbasis aus der Welt der Pinguine. http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article106604087/ Die-Wissenschaft-vom-abartigen-Sex-der-Pinguine.html [25] TV Sender „Das Erste“, Dokumentation „Die Welt auf Pump“, 12.03.2012 270 Lippert [26] Bundeszentrale für politische Bildung / Geschichte / DDR-Wirtschaft, 30.03.2010: http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/lange-wege-der-deutschen-einheit/47076/ddr-wirtschaft?p=all [27] Focus online: Diese zehn Konzerne lenken Ihren Einkaufswagen: http://www.focus.de/finanzen/news/mars-coca-cola-unilever-nestle-diese-zehn-konzerne-lenken-ihren-einkaufswagen_id_3906710.html [28] Süddeutsche Zeitung: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/geschichten-aus-griechenland-ausgebremst-1.1374974 271 Der Zusammenbruch der UdSSR um 1990 markierte nach allgemeiner Auffassung auch den Triumph der freiheitlichen Wirtschaftsordnung über das sozialistische Planwirtschaftsmodell. Die genauen Gründe hierfür sind nicht leicht auszumachen. Allein die Fülle an unterschiedlichen Theorien zur Erklärung des sowjetischen Zerfalls legt den Schluss nahe, dass es ein komplexes Zusammenspiel mannigfaltiger Faktoren war, das den kommunistischen Gedanken als eine praktische Wirklichkeit nicht überdauern ließ. Rainer Lippert fügt der wissenschaftlichen Diskussion einen weiteren, wertvollen Ansatz hinzu. Seine neue und zeitgemäße Überarbeitung der weltberühmten Theorie erweitert Marx’ klassischen Arbeitswertbegriff und beweist, dass dieser nur ein Spezialfall eines viel allgemeineren Wertbegriffes ist. Durch Lipperts Erweiterung der Marx‘schen Arbeitswerttheorie lässt sich nicht nur der entscheidende Konstruktionsfehler planwirtschaftlicher Modelle benennen: Aus dem Überführen der Marx’schen Grundprämisse in eine allgemein lebenswirklichere Form gelingt ihm auch in schlüssiger Weise die zentrale Argumentation für die freie Marktwirtschaft.

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Der Zusammenbruch der UdSSR um 1990 markierte nach allgemeiner Auffassung auch den Triumph der freiheitlichen Wirtschaftsordnung über das sozialistische Planwirtschaftsmodell. Die genauen Gründe hierfür sind nicht leicht auszumachen. Allein die Fülle an unterschiedlichen Theorien zur Erklärung des sowjetischen Zerfalls legt den Schluss nahe, dass es ein komplexes Zusammenspiel mannigfaltiger Faktoren war, die den kommunistischen Gedanken als eine praktische Wirklichkeit nicht überdauern ließ. Rainer Lippert fügt der wissenschaftlichen Diskussion einen weiteren, wertvollen Ansatz hinzu. Seine neue und zeitgemäße Überarbeitung der weltberühmten Theorie erweitert Marx’ klassischen Arbeitswertbegriff und beweist, dass dieser nur ein Spezialfall eines viel allgemeineren Wertbegriffes ist. Durch Lipperts Erweiterung der Marx'schen Arbeitswerttheorie lässt sich nicht nur der entscheidende Konstruktionsfehler planwirtschaftlicher Modelle benennen: Aus dem Überführen der Marx’schen Grundprämisse in eine allgemein lebenswirklichere Form gelingt ihm auch in schlüssiger Weise die zentrale Argumentation für die freie Marktwirtschaft.