Content

Vorwort in:

Theodoros Ioannidis

Wohnen und Zusammenleben, page 9 - 10

in den europäischen Metropolregionen Athen und Berlin

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3904-5, ISBN online: 978-3-8288-6663-8, https://doi.org/10.5771/9783828866638-9

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
9 Vorwort Es ist sehr erfreulich, nach langjähriger Mühsal und asketischer Lebensführung meine Forschungsarbeit nun zu veröffentlichen. Jetzt bin ich mehr denn je davon überzeugt, dass es sich gelohnt hat. Diese Arbeit war am Ende nicht nur eine Auseinandersetzung mit Stadt und Wissenschaften, sondern mit Denken und Schreiben darüber, was nichts anderes heißen soll als die Suche nach einer eigenen Perspektive fürs Betrachten, Verstehen und Ausdeuten von Stadt und Menschen, aber auch nach einer richtigen, allgemeinverständlichen Sprache für die Beschreibung von Lebensweisen, Handlungen und Haltungen. Die Fülle von Einzelfällen macht letztendlich das Große aus; in der ausdifferenzierten modernen Gesellschaft ist dies wichtiger denn je. Und es sollte keine Mühe bereiten, sich Einzelfällen zu widmen und sie zu erforschen, zu lesen und darüber nachzudenken. Erst dies ermöglicht uns WissenschaftlerInnen, PlanerInnen oder PolitikerInnen Teil der Gesellschaft zu bleiben ohne abzuheben. Was ich noch daraus gelernt habe, ist, dass dieses Buch ohne die Unterstützung anderer Menschen gar nicht möglich gewesen wäre. Vielen Dank an alle meinen Gesprächspartner! Für die Bereitschaft mich an ihrer Privatheit teilnehmen zu lassen und mit mir ihre Gedanken zu teilen. Ich hoffe, ihre hier präsentierten Lebens- und Wohngeschichten respektvoll und einfühlsam wiedergegeben zu haben. Einen großen Dank an die Freunde und Freundinnen, die mir bei der mühevollen Korrektur der Texte oder durch konstruktive Kommentare geholfen haben. Deren Namen möchte ich unbedingt nennen, aufgrund der langen Liste allerdings am Ende dieses Buches. Einen großen Dank an die Lektorin Ingrid Pergande-Kaufmann für ihre Geduld und großzügige Bereitschaft diesem Buch den letzten Schliff zu verpassen und das Ergebnis zu verbessern. Und schließlich einen großen Dank an die Betreuer, die zwar genügsam, dafür jedoch engagiert und pointiert mit Bemerkungen und Anweisungen der Arbeit zur Seite standen: zuerst den im Februar 2011 so unerwartet verstorbenen Detlev Ipsen, den darauf zuvorkommend beigesprungenen Uwe Altrock und schließlich den später hinzugekommenen Henning Nuissl. Berlin im Dezember 2016 Theodoros Ioannidis 10

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Das vorliegende Werk umfasst die Untersuchungsergebnisse einer umfassenden, explorativen Studie mit dem Ziel, sich dem modernen Zeitgeist städtischen Zusammenlebens sowie den Begrifflichkeiten von Urbanität und Metropolitanität anzunähern und deren Beziehungsgefüge zueinander zu erforschen. Auf der Suche nach realen und lebensweltlichen Formen des Wohnens und Zusammenlebens wurden Expertengespräche mit Wohnenden zweier Metropolregionen geführt und zu insgesamt zwölf Lebens- und Wohngeschichten in vier metropolitanen Teilräumen Athens und Berlins versammelt.

Diese Episoden aus realen Lebens- und Wohngeschichten bieten lehrreiche Informationen über die zeitgenössischen Formen des Wohn- und Sozialalltags vieler Menschen und gewähren zudem Einblicke in das vorherrschende Verständnis von Stadt- und Lebensräumen.