Content

VII. Verzeichnisse in:

Friederike Schuler

Im Dienste der Gemeinschaft, page 688 - 742

Figurative Wandmalerei in der Weimarer Republik

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3768-3, ISBN online: 978-3-8288-6657-7, https://doi.org/10.5771/9783828866577-688

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
VII. VERZEICHNISSE 688 VERZEICHNISSE 1. Abkürzungsverzeichnis 689 1. Abkürzungsverzeichnis 1.1 Archive ADM Archiv Deutsches Museum ArchM TUM Architekturmuseum der TU München BAB Bundesarchiv Berlin DKA Deutsches Kunstarchiv im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg GStA PK Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, Berlin HStA Düs Hauptstaatsarchiv Düsseldorf, Landesarchiv Nordrhein-Westfalen HistA K Historisches Archiv der Stadt Köln StA D Stadtarchiv Düsseldorf StA F Institut für Stadtgeschichte, Frankfurt am Main (Stadtarchiv Frankfurt) StA Fl Stadtarchiv Flensburg StA Hat Stadtarchiv der Stadt Hattingen StA Hbg Staatsarchiv Hamburg StA M Stadtarchiv München SUB Hbg Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg WBA Archiv Baumeister im Kunstmuseum Stuttgart 1.2 Allgemeine Abkürzungen Ausst. Kat. Ausstellungskatalog DWB Deutscher Werkbund gedr. gedruckt hs. handschriftlich ms. maschinenschriftlich RKW Reichskunstwart RM Reichsmark RWV/RWVbK Reichswirtschaftsverband bildender Künstler Deutschlands Slg. Kat. Sammlungskatalog s. p. sine pagina/ohne Seitenangabe VII. VERZEICHNISSE 690 2. Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur 2.1. Quellentexte und Primärliteratur A Arbeitsrat für Kunst (Hrsg.), Ja! Stimmen des Arbeitsrates für Kunst in Berlin, Berlin 1919. Arbeitsrat für Kunst, Fragen, die der Klärung bedürfen, 1919 (Umfrage und ausgewählte Antworten), in: Uwe M. Schneede (Hrsg.), Die zwanziger Jahre. Manifeste und Dokumente deutscher Künstler, Köln 1979, S. 74–91. Gerd Arntz und Augustin Tschinkel, f. w. seiwert gemälde. grafik.schriften, Prag 1934. Schweizer Wandmalerei der Gegenwart, mit einem Vorwort von Dr. Kurt Martin, Ausst. Kat. Ausstellungsgebäude, Baden-Baden 1935. Große Berliner Kunstausstellung. Farbige Raumkunst 1926, Ausst. Kat. Landesausstellungsgebäude Am Lehrter Bahnhof, hrsg. v. Verein Berliner Künstler, Berlin 1926. A Das Wissen um Expressionismus. Führer durch die Ausstellung der Abstrakten, Ausst. Kat. Große Berliner Kunstausstellung im Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, hrsg. v. Gustav Eugen Diehl, Berlin 1926. (Titel und Typographische Gestaltung des Kataloges Oscar Nerlinger) Willi Baumeister, Ausst. Kat. Galerie Alfred Flechtheim, Berlin 1929. Ludwig von Hofmann. Erstmaliger Überblick über das Schaffen des Künstlers, 1891–1916, mit einer Einleitung von Dr. Edwin Redslob, Ausst. Kat. Galerie Ernst Arnold, Dresden 1917. Katalog der Ersten Internationalen Kunstausstellung Düsseldorf 1922, Ausst. Kat. Haus Leonhard Tietz AG Düsseldorf, Veranstalter: Das Junge Rheinland, Düsseldorf 1922. Grosse Ausstellung Düsseldorf 1926 für Gesundheitspflege, soziale Fürsorge und Leibesübungen, Amtlicher Katalog, 2. Auflage, Stand Mitte Juni, Düsseldorf 1926. Gesolei. Große Ausstellung Düsseldorf 1926 für Gesundheitspflege, soziale Fürsorge und Leibesübungen Düsseldorf, Ausst.  Kat. Große Ausstellung Düsseldorf, Arthur Schlossmann (Hrsg.), Düsseldorf 1927. Zweibändig Deutsche Kunst Düsseldorf 1928, Ausst.  Kat. Düsseldorf 1928. Hölzel und sein Kreis, Ausst. Kat. Kunstverein Freiburg, Stuttgart 1916. Katalog der ersten Ausstellung der Hamburgischen Sezession, Hamburgische Sezession (Hrsg.), Hamburg 1925. 8. Ausstellung der Hamburgischen Sezession. März 1928 Kunstverein Hamburg, Hamburg 1928. Katalog der 11. Ausstellung der Hamburgischen Sezession, Gemälde, Plastik, Aquarelle, Grafik, Ausst. Kat. Kunstverein Hamburg, Hamburg 1932. 691 2.1. Quellentexte und Primärliteratur Das schöne Wandbild, Ausst. Kat. Kunstverein Hannover e. V., Hannover 1930. Deutsche Wandmalerei der Gegenwart, Ausst. Kat. Städtische Ausstellungshalle Karlsruhe, Karlsruhe 1936. Offizieller Katalog der Deutschen Werkbund-Ausstellung Cöln 1914, Mai bis Oktober, Köln 1914. Raum und Wandbild, Ausst. Kat. Kölnischer Kunstverein, Osnabrück 1929. A Die Neue Sachlichkeit. Deutsche Malerei seit dem Expressionismus, Ausst.  Kat. Städtische Kunsthalle Mannheim, hrsg.  v. Gustav Friedrich Hartlaub, Mannheim 1925. Deutsche Gewerbeschau München 1922, Amtlicher Führer, hrsg. v. Ausstellungsleitung, München u. a. 1922. Willi Baumeister, Ausst. Kat. Galerie d’art contemporain, Paris 1927. Innenräume, Räume und Inneneinrichtungsgegenstände aus der Werkbundausstellung „Die Wohnung“, insbesondere aus den Bauten der städtischen Weißenhofsiedlung in Stuttgart, Ausst. Kat. Werkbundausstellung, hrsg. v. Werner Gräff, Stuttgart 1928. Neue Schweizerische Wandmalerei. Ausst. Kat. Züricher Kunsthaus, Zürich 1934. Walter Bähr, Die Wandgemälde von Alfred Hanf im Reichsferienheim der Sozialistischen Arbeiterjugend Deutschlands, Berlin 1924. Walter Bähr, Hinan zum Leben: farbige Original-Steindrucke nach Wandgemälden im Gutsschloß Tännich, Reichsferienheim des Verbandes der Sozialistischen Arbeiterjugend Deutschlands, Berlin 1924. Walter Bähr, Tännich, das Reichsferienheim der Sozialistischen Arbeiterjugendvereine Deutschlands, in: Volk und Zeit. Beilage zum Hamburger Echo, Nr. 25.1924, 6. Jg., 15.6.1924, s. p. Julius Baum, Die Stuttgarter Kunst der Gegenwart, bearb. von Julius Baum in Gemeinschaft mit Max Diez, Eugen Gradmann, Gustav Keyssner, Gustav E. Pazaurek, Heinr. Weizsäcker, hrsg. mit Unterstützung Sr. Majestät des Königs Wilhelm II. von Württemberg, der Kgl. Württ. Ministerien des Kirchen- und Schulwesens und der Finanzen, der Kunstfördernden Vereine Stuttgarts und zahlreicher Kunstfreunde, Stuttgart 1913. Willi Baumeister, Das Mauerbild und einiges über die Fläche in der Malerei, in: Die Baugilde, 7, 1925, Heft 17, S. 1186f. Willi Baumeister, Raum und Farbe, in: Das Werk, 13, 1926, 7, S. 224. Willi Baumeister, Moderne Baukunst, in: Die Bauzeitung Stuttgart (23.  Jahrgang), vereinigt mit Süddeutsche Bauzeitung München (36.  Jahrgang), Heft 45, 13.11.1926, S. 373. Schluss des Artikels in: Die Bauzeitung Stuttgart (23.  Jahrgang), vereinigt mit Süddeutsche Bauzeitung München (36.  Jahrgang), Heft 46, 20.11.1926, S. 379. Willi Baumeister, Das Mauerbild, in: Große Berliner Kunstausstellung. Führer durch die Ausstellung der Abstrakten, Berlin, 1926, S. 36. VII. VERZEICHNISSE 692 Willi Baumeister, Wandschmuck, in: Werner Gräff (Hrsg.), Innenräume. Räume und Inneneinrichtungsgegenstände aus der Werkbundausstellung „Die Wohnung“, insbesondere aus den Bauten der städtischen Weißenhofsiedlung in Stuttgart, Stuttgart 1928, S. 137. (Gräff 1928) Johannes R. Becher u. a., An alle Künstler!, Berlin 1919; Nachdruck des Kölner Zentralkomitees schöpferischer Anarchismus e. V. Köln 1970. Carl Heinrich Becker, Kulturpolitische Aufgaben des Reiches, Leipzig 1919. Peter Behrens, Was ist monumentale Kunst?, in: Kunstgewerbeblatt, Neue Folge 20.3 (1909), S. 46–48. Peter Behrens, Die Reform der künstlerischen Erziehung, in: Der Geist der neuen Volksgemeinschaft, hrsg. v. Zentrale für Heimatdienst, 1919, S. 93–106. Otto Boelitz, Der Aufbau des preußischen Bildungswesens nach der Staatsumwälzung, Berlin 1924. Helmuth Theodor Bossert, Farbige Dekorationen. Beispiele dekorativer Wandmalerei vom Altertum bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts, Berlin 1928. Fritz Burger, Cézanne und Hodler. Einführung in die Probleme der Malerei der Gegenwart, 2 Bde., München 1913 (2. Aufl. 1918/3. Aufl. 1918/4. Aufl. 1920). Max Creutz, Die neuen Wandmalereien Professor Thorn Prikkers im Kaiser Wilhelm Museum zu Krefeld, in: Krefelder Zeitung v. 22.11.1923. Max Creutz, Johan Thorn-Prikker, [sic!] Mönchengladbach 1925. Denkschrift über die Tätigkeit des Referates für bildende Kunst im Etatsjahre 1921, 4.10.1922, in: Sammlung der Drucksachen des Preußischen Landtags (Anlagen zu den Sitzungsberichten). 1. Wahlperiode (begonnen am 10.3.1921). 15 Bde., Berlin 1921–24, Dr. 3677, S. 4354–4358. Denkschrift über die geplante äußere Gestaltung des Berliner Museumswesens, 30.1.1922, in: Sammlung der Drucksachen des Preußischen Landtags (Anlagen zu den Sitzungsberichten). 1. Wahlperiode (begonnen am 10.3.1921). 15 Bde., Berlin 1921–24, Dr. 1945, S. 2190–2194. (Bd. 4) Richard Döcker, Terrassen Typ. Krankenhaus, Erholungsheim, Hotel, Bürohaus, Einfamilienhaus, Siedlungshaus, Miethaus und die Stadt, Stuttgart 1929. Michael Doeberl u.  a. (Hrsg.), Das akademische Deutschland, Berlin 1930/31. (Mehrbändig, Bd.  1–5; Bd.  1: Die deutschen Hochschulen in ihrer Geschichte, 1930; Bd. 2: Die deutschen Hochschulen und ihre akademischen Bürger, 1931; Bd. 3: Die deutschen Hochschulen in ihren Beziehungen zur Gegenwartskultur, 1930; Bd. 4: Die Wappen der deutschen Korporationen des In- und Auslandes, 1931; Bd. 5: Register-Band, 1931.) Max Doerner, Malmaterial und seine Verwendung im Bilde. Nach den Vorträgen an der Akademie der Bildenden Künste in München, München 1921. (1967) Theo van Doesburg, Aufzeichnungen über monumentale Kunst, in: De Stijl, 2. Jg. (1918), Nr. 1, 10ff.; Übersetzung in: Hans Jaffé, Mondrian und De Stijl, Köln 1967, S. 96–100. E Kurt Karl Eberlein, Geschichte des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen 1829–1929. Zur Feier des Hundertjährigen Bestehens des Kunstvereins, Düsseldorf 1929. 693 2.1. Quellentexte und Primärliteratur Alexander Eibner, Entwicklung und Werkstoffe der Wandmalerei vom Altertum bis zur Neuzeit, München 1926. Hamburg in seiner wirtschaftlichen und kulturellen Bedeutung für Deutschland. Festschrift für die deutsche Lehrerversammlung in Hamburg 1925, hrsg. v. Gesellschaft der Freunde des vaterländischen Schul- und Erziehungswesens, Ortsausschuss Hamburg, Hamburg 1925. Theodor Fischer, Das Schulgebäude, in: Kunsterziehung. Ergebnisse und Anregungen des Kunsterziehungstages in Dresden am 28. und 29. September 1901, Leipzig 1902 (Kunsterziehung 1902), S. 76–97. Flugblatt des Arbeitsrates für Kunst, Ein neues künstlerisches Programm, erschienen erstmals am 18.12.1918 in Bauwelt und anderen Zeitschriften und Zeitungen; wieder abgedruckt in: Arbeitsrat für Kunst Berlin 1918–1921, Ausstellung mit Dokumentation, Akademie der Künste Berlin, Konzept. u. Kat. Manfred Schlösser, Berlin 1980, S. 87. Flugblatt des Arbeitsrates für Kunst, abgedruckt in: STENEBERG 1987, S. 2–9. Botho Graef, Hodlers und Hofmanns Wandbilder in der Universität Jena, Jena 1910. Werner Gräff (Hrsg.), Innenräume. Räume und Inneneinrichtungsgegenstände aus der Werkbundausstellung „Die Wohnung“, insbesondere aus den Bauten der städtischen Weißenhofsiedlung in Stuttgart, Stuttgart 1928. Will Grohmann, Oskar Schlemmers Wandbilder im Folkwang-Museum, Essen, in: Das Kunstblatt, XV. Jg. 1931, S. 23–24. Will Grohmann, Wandbilder von Oskar Schlemmer und Willi Baumeister in: Das Werk, Heft 7, Jg. 18, 1931, S. 193f.–202. G Will Grohmann, Vermenschlichung der Architektur. Das Wandbild, in: Die neue Linie, H.8, April 1935, S. 18–20. Walter Gropius, Rede vor der Mitgliederversammlung des AfK, 22. März 1919, in: Arbeitsrat für Kunst Berlin 1918–1921, Ausstellung mit Dokumentation, Akademie der Künste Berlin, Konzept u. Kat. Manfred Schlösser, Berlin 1980 (Ausst. Kat. Berlin 1980), S. 106f. Grundsätze für das Verfahren bei Wettbewerben auf dem Gebiete der bildenden Kunst und des Ingenieurswesens, aufgestellt auf Grund der Beratungen (13. Dez. 1912) der Vertreter nachgenannter Vereinigungen: Allgemeine Deutsche Kunstgenossenschaft/Berliner Bildhauer-Vereinigung/Deutscher Künstlerbund/Deutscher Werkbund/Künstlerverband Deutscher Bildhauer/Verband Deutscher Architekten- und Ingenieur-Vereine/ Verband Deutscher Buchgewerbekünstler/Verband Deutscher Illustratoren/ Verband Deutscher Kunstgewerbe-Vereine; in: Mitteilungen des Deutschen Werkbundes, 3.1919, S. 99–101. Albert Gut, Der Wohnungsbau in Deutschland nach dem Weltkriege. Seine Entwicklung unter der unmittelbaren und mittelbaren Förderung durch die deutschen Gemeindeverwaltungen, München 1928. Handwörterbuch des Wohnungswesens, im Auftrag des Deutschen Vereins für Wohnungsreform e. V., Berlin, hrsg. v. Gerhard Albrecht u. a., Jena 1930. VII. VERZEICHNISSE 694 Gustav Friedrich Hartlaub, Aufgaben des modernen Kunstmuseums, in: Der Kunstwanderer, Jg.  8, 1./2. Dezemberheft 1926, S.  133–136. (wieder abgedruckt in: Kristina Kratz-Kessemeier (Hrsg.), Museumsgeschichte. Kommentierte Quellentexte, 1750–1950, Berlin 2010, S. 223–228; Kommentar Karolin Pfeiffer, S. 228–230). Wolfgang Hermann, Gesolei und Kunst, in: Kunst und Künstler, Jg. 25, Nr. 2, Nov. 1926, S. 75f. Hans Hildebrandt, Die Zukunft der Monumentalmalerei, in: Mitteilungen des Deutschen Werkbundes, Nr. 2.1918, S. 25–29. Hans Hildebrandt, Wandmalerei: ihr Wesen und ihre Gesetze, Stuttgart [u. a.] 1920. August Hoff, Thorn Prikker und die neue Glasmalerei, Essen 1925. August Hoff, Helmuth Macke, in: Hellweg. Wochenschrift für Deutsche Kunst, Heft 8, 25.2.1925, S. 131f. Adolf Hölzel, Über Formen und Massenverteilung im Bilde, in: Ver Sacrum IV, Mittheilungen der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs, Wien 1901, S. 243–254. Adolf Hölzel, Über künstlerische Ausdrucksmittel und deren Verhältnis zu Natur und Bild, in: Die Kunst für Alle, XX Jg. 1904, S. 81–88, 106–113, 121–142. Adolf Hölzel, Über Wandmalerei, Vortrag, gehalten auf der Versammlung des Verbandes der Kunstfreunde zu Darmstadt, in: Die Rheinlande, Jg.  8, 1908, S.  53–56. (Weitere Veröffentlichung unter dem Titel: Über bildliche Kunstwerke im architektonischen Raum, in: Der Architekt, Jg. XV, 1909, S. 44–79 und Jg. XVI, 1910, S. 9–50.) Adolf Hölzel, Über bildliche Kunstwerke im architektonischen Raum, in: Der Architekt, 15. Jg. 1909 und 16. Jg. 1910, S. 34–46 und 73–80. Adolf Hölzel, Einiges über die Farbe in ihrer bildharmonischen Bedeutung und Ausnützung, (Vortrag). 1. deutscher Farbentag auf der 9. Jahresversammlung des deutschen Werkbundes in Stuttgart. 9. September 1919, Berlin 1919, S. 10-26. (Wieder abgedruckt in: Kat. Adolf Hölzel. Aufbruch zur Moderne, Villa Stuck München, München 1980. Und: Wolfgang Venzmer, Adolf Hölzel. Leben und Werk. Monographie mit Verzeichnis der Ölbilder, Glasfenster und ausgewählter Pastelle. Stuttgart 1982, S. 222-229. Ludwig Justi, Die Landes-Kunst-Kommission, in: Ludwig Justi, Im Dienste der Kunst, Berlin 1936 (Justi 1936), S. 201–241. Ludwig Justi, Die Nationalgalerie und die moderne Kunst. Rückblick und Ausblick, Leipzig 1918. Ludwig Justi, Valentiners Vorschläge zur Umgestaltung der Museen, in: Zeitschrift für bildende Kunst, N.F. 30, 1919, S. 190–200. Ludwig Justi, Habemus Papam! Bemerkungen zu Schefflers Bannbulle „Berliner Museumskrieg“, Berlin 1921. Ludwig Justi, Deutsche Malkunst im neunzehnten Jahrhundert. Ein Führer durch die Nationalgalerie, Berlin 1921. Ludwig Justi, Slevogts Cladower Wandmalereien in der National-Galerie, geschrieben 1924, Verzeichnis der Schriften Nr. 95, in: Ders., Im Dienste der Kunst, Berlin 1936 (Justi 1936), S. 151–160. 695 2.1. Quellentexte und Primärliteratur Ludwig Justi, Im Dienste der Kunst, Berlin 1936. Wassily Kandinsky, Über die Formfrage, in: Der Blaue Reiter, hrsg. v. Wassily Kandinsky und Franz Marc, München 1912; wieder abgedruckt in: Kandinsky. Essays über Kunst und Künstler, hrsg. und kommentiert von Max Bill, Bern 1955, S. 17–47. Katalog des Städtischen Museums zu Erfurt. Mittelalterliche Sammlung, Gemäldegalerie, Sammlungskatalog Städtisches Museum, Erfurt 1924. Diethard Kerbs (Hrsg.), ... gegen Kind und Kunst. Eine Dokumentation aus dem Jahr 1927 mit Kinderzeichnungen und Fotos der zerstörten Barkenhoff-Fresken von Heinrich Vogeler, Steinbach 1927. (Repro 1974) Bemerkung: für Originalausgabe zeichnete Meta Kraus-Fessel verantwortlich, die ehemalige Regierungsrätin des preußischen Volkswohlfahrtsministeriums, die sich auf die Seite der Roten Hilfe stellte/vgl. Ausst. Kat. Worpswede 1991, S. 57. Dokument Deutscher Kunst Düsseldorf 1926. Anlagen, Bauten und Raumgestaltungen der Gesolei, in Verbindung mit Wilhelm Kreis und Robert Meyer, hrsg. v. Richard Klapheck, Düsseldorf 1927. Hans Kohlschein, Wandgemälde von Prof. Hans Kohlschein im Saale des Kreishauses Düsseldorf, Düsseldorf 1929. Das Wilhelm-Marx-Haus Düsseldorf. Architekt Professor Wilhelm Kreis, Düsseldorf, mit einem Text von Herbert Eulenberg, Düsseldorf 1925. Wilhelm Kreis, Über die Zusammenhänge von Kultur, Zivilisation und Kunst. Die Baukunst vor dem Kriege und heute, Neue Werkkunst, Berlin u. a. 1927. (Nachdruck der Ausgabe mit einem Kommentar von Achim Preiß; S.  XI: Wahrheit einer neuen Gesamtgestaltung, Berlin 1997) Kunsterziehung. Ergebnisse und Anregungen des Kunsterziehungstages in Dresden am 28. und 29. September 1901, Leipzig 1902. Kunsterziehung. Ergebnisse und Anregungen des zweiten Kunsterziehungstages in Weimar am 9., 10., 11. Oktober 1903. Deutsche Sprache und Dichtung, Leipzig 1904. Ergebnisse und Anregungen der Kunsterziehungstage in Dresden, Weimar, Hamburg, hrsg. v. Zentralinstitut für Erziehung und Unterricht in Berlin, Leipzig 1929. Bericht der Staatl. Kunstgewerbeschule zu Hamburg über das Schuljahr 1909–1910, erstattet vom Direktor Prof. Meyer, Hamburg 1910. Die Staatliche Kunstgewerbeschule zu Hamburg, Hamburg 1913. Alfred Lichtwark, Zur Organisation der Hamburger Kunsthalle. Die Aufgaben der Kunsthalle. Die Kunst in der Schule, Hamburg 1887. Alfred Lichtwark, Die Anleitung zum Genuß der Kunstwerke, in: Kunsterziehung. Ergebnisse und Anregungen des Kunsterziehungstages in Dresden am 28. und 29. September 1901, Leipzig 1902 (Kunsterziehung 1902), S. 183–199. Alfred Lichtwark, Der Deutsche der Zukunft, in: Kunsterziehung. Ergebnisse und Anregungen des Kunsterziehungstages in Dresden am 28. und 29. September 1901, Leipzig 1902 (Kunsterziehung 1902), S. 39–57. VII. VERZEICHNISSE 696 Alfred Lichtwark, Museen als Bildungsstätten; Museumsbauten, in: Die Museen als Volksbildungsstätten, hrsg. v.Centralstelle für Arbeiterwohlfahrtseinrichtungen Mannheim, Berlin 1904, S.  6–13 und S.  115–121. (Volksbildungsstätten 1904) Alfred Lichtwark. Eine Auswahl seiner Schriften, besorgt von Dr. Wolf Mannhardt, 2 Bde., Berlin 1917. Hans Arthur Lux, Deutsche Städtebaukunst: Düsseldorf, Düsseldorf 1921/1922; 2. überarb. Auflage 1925. Carl Meissner, Wilhelm Kreis, in: Charakterbilder der neuen Kunst, Bd. VI, hrsg. v. Paul Joseph Cremers, Essen 1925. Robert Meyer, Von der Durchführung des Bauprogramms für die Große Ausstellung 1926, in: Dokument Deutscher Kunst Düsseldorf 1926. Anlagen, Bauten und Raumgestaltungen der Gesolei, in Verbindung mit Wilhelm Kreis und Robert Meyer, hrsg. v. Richard Klapheck, Düsseldorf 1927, S. 50–59. (Klapheck, R. 1927) Deutscher Museumsbund (Hrsg.), Die Kunstmuseen und das Deutsche Volk, München 1919. Max Osborn, Die Wiedererweckung des Wandbildes. Zur Ausstellung der Berliner Sezession, in: Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten, 44.1919 (Juli 1919), S. 161–174. Max Osborn, Neuere Bauten von Architekt Professor Dr. Wilhelm Kreis, Düsseldorf, Sonderdruck aus der Zeitschrift Neue Baukunst, 3. Jg., Berlin um 1927. Karl Ernst Osthaus, Die Kunst im Aufbau der neuen Lebensform, in: Mitteilungen des Deutschen Werkbundes, 5–6.1919, S. 2–5. Walter Passarge, Der Maler Kay H. Nebel, in: Velhagen&Klasings Monatshefte, Jg. 45, 1930/31, Bd. 2, Bielefeld/Leipzig, S. 385–392. Gustav Pauli, Das Kunstmuseum der Zukunft, in: Deutscher Museumsbund (Hrsg.), Die Kunstmuseen und das deutsche Volk, München 1919, S. 3. Joseph Popp, Die figurale Wandmalerei. Ihre Gesetze und Arten, Leipzig 1921. Edwin Redslob, Zeitgenössische Kunst in öffentlichen Sammlungen, in: Deutscher Museumsbund (Hrsg.), Die Kunstmuseen und das Deutsche Volk, München 1919, S. 64–75. (Museumsbund 1919) Die Reichsschulkonferenz 1920. Ihre Vorgeschichte und Vorbereitung und ihre Verhandlung. Amtlicher Bericht erstattet vom Reichsministerium des Innern, Leipzig 1921. Zentralinstitut für Erziehung und Unterricht Berlin (Hrsg.), Die Reichsschulkonferenz in ihren Ergebnissen, Leipzig o.J. [1920/21]. Max Sauerlandt, Aufbau und Aufgabe des Hamburgischen Museums für Kunst und Gewerbe, Hamburg 1927. Max Sauerlandt, Die deutschen Museen und die deutsche Gegenwartskunst, Vortrag gehalten auf der Tagung des deutschen Museumsbundes in Danzig, Oktober 1929, in: Ders., Drei Betrachtungen zur Stellung der Kunst in unserer Zeit, Hamburg 1930, S. 29–63. Karl Schaefer-Lübeck (Hrsg.), Hamburger Staatsbauten von Fritz Schumacher, 2. Bde., Berlin 1919, 1921. 697 2.1. Quellentexte und Primärliteratur Karl Scheffler, Berliner Museumskrieg, Berlin 1921. Gustav Schiefler, E. L. Kirchners Entwürfe für Wandgestaltungen in einem Festsaal des Folkwang-Museums Essen. Wandmalerei und Miniatur im Werk von E. L. Kirchner, in: Das Kunstblatt, XIII. Jg. 1929, S. 32–45. Oskar Schlemmer, Gestaltungsprinzipien bei der malerisch-plastischen Ausgestaltung des Werkstattgebäudes des Staatl. Bauhauses, in: Das Kunstblatt, VII Jg. 1923, S. 341–343. (wieder abgedruckt in: Herzogerath 1973, S. 177f.) Oskar Schlemmer, Zu den Wandbildern für das Museum Folkwang in Essen, Manuskript des Vortrags im Museum der bildenden Künste in Breslau am 26.10.1930, Erstveröffentlichung, in: Wulf Herzogenrath, Oskar Schlemmer. Die Wandgestaltung der neuen Architektur, mit einem Katalog seiner Wandgestaltungen 1911–1942 (Fotografien, Vorstudien, Zeichnungen), München 1973, S. 179–181. Oskar Schlemmer, Zu den Wandbildern für das Museum Folkwang in Essen, Manuskript eines Interviews von Professor Landsberger mit Oskar Schlemmer, gesendet am 3.11.1930 zwischen 16.40 und 19.00 Uhr, in: Wulf Herzogenrath, Oskar Schlemmer. Die Wandgestaltung der neuen Architektur, mit einem Katalog seiner Wandgestaltungen 1911–1942, München 1973, S. 181–183. Oskar Schlemmer, Zu meinen Wandbildern für das Museum Folkwang in Essen, in: Museum der Gegenwart, 1930–1931, H. 29, S. 147–151. Oskar Schlemmer, Manuskript einer Beilage zu einem Brief an Jan Ulatowski vom 9. März 1931, in: Wulf Herzogenrath, Oskar Schlemmer. Die Wandgestaltung der neuen Architektur, mit einem Katalog seiner Wandgestaltungen 1911–1942, München 1973, S. 185f. Oskar Schlemmer, Wandmalereien auf Sperrholz, in: Sperrholz, 4.  Jg. 1932, S. 28–29 sowie in: Wulf Herzogenrath, Oskar Schlemmer. Die Wandgestaltung der neuen Architektur, mit einem Katalog seiner Wandgestaltungen 1911–1942, München 1973, S. 185f. Paul Ferdinand Schmidt, Ein Demokratisches Kulturprogramm, in: Mitteilungen des Deutschen Werkbundes, 1.1919, S. 1–4. Paul Ferdinand Schmidt, Rezension von: Wandmalerei, Hans Hildebrandt, in: Monatshefte für Kunstwissenschaft, 14.1921, S. 279–280. Hermann Schmitt, Staatsverwaltung und Kunstpflege im Freistaat Sachsen, Leipzig 1920. Fritz Schumacher, 24 Wandbilder in Hamburger Staatsbauten, Hamburg 1932. Fritz Schumacher, Stufen des Lebens. Erinnerungen eines Baumeisters, Stuttgart und Berlin 1935. (Weitere Auflage, Stuttgart 1949.) Paul Schumann, Die monumental-dekorative Malerei auf der großen Kunstausstellung Dresden 1912, in: Die Kunst für Alle, 28.1913, S. 25. Franz W. Seiwert, Form – Inhalt, 1931, in: a bis z, H. 18, 1931, sowie in: SCHNEEDE 1979, S. 158–159. Franz Wilhelm Seiwert, Die Kunst und das Proletariat, in: Die Tat. Monatsschrift für die Zukunft deutscher Kultur, Jena, 15.1923/24, S. 612–614; wieder abgedruckt in: Politische Konstruktivisten: Die „Gruppe progressiver Künstler“ Köln, Ausst. Kat. Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin, Braunschweig 1975, sowie in: Schneede 1979, S. 68f VII. VERZEICHNISSE 698 Bruno Taut, Der Regenbogen. Aufruf zum Farbigen Bauen, in: Die Bauwelt, 10.1919, H. 38, S. 11; außerdem in: Das Hohe Ufer, 1.1919, H. 11, S. 272 und in: Frühlicht, 1921, H.1, S. 28, abgedruckt in: Ulrich Conrads, Bruno Taut. Frühlicht 1920–1922. Eine Folge zur Verwirklichung des neuen Baugedankens, Bauwelt-Fundamente Nr. 8, Berlin, Frankfurt, Wien 1963, S. 97f. Wilhelm R. Valentiner, Umgestaltung der Museen im Sinne der neuen Zeit, Berlin 1919. Verfassung des Deutschen Reiches (11.8.1919), in: document- Archiv.de (Hrsg.), URL: http://www.documentArchiv.de/wr/wrv.html, Stand: 26.8.2011. Heinrich Vogeler, Über die kommunistische Schule. Die Arbeitsschule, in: Das Forum. Potsdam-Berlin, München Jg. 4 1920, Bd. 2 H. 7, S. 504–508 und H. 9, S. 660–664; Jg. 5 1921, H. 6, S. 229–233. Heinrich Vogeler, Die Arbeitsschule, in: Freiheit. Berliner Organ der Unabhängigen Sozialdemokratie Deutschlands, Jg. 4, Nr. 561 vom 1.12.1921. Centralstelle für Arbeiterwohlfahrtseinrichtungen (Hrsg.), Die Museen als Volksbildungsstätten, Ergebnisse der 12. Konferenz der Centralstelle für Arbeiter-Wohlfahrtseinrichtungen in Mannheim 1903, Berlin 1904. Woldemar von Seidlitz, Der Wandschmuck, in: Kunsterziehung. Ergebnisse und Anregungen des Kunsterziehungstages in Dresden am 28. und 29. September 1901, Leipzig 1902, S. 98–105; Verhandlung ebd., S. 105–129. Anna von Zeromski, Alfred Lichtwark. Ein Führer zur deutschen Kunst, Jena 1924. Wilhelm Waetzold, Gedanken zur Kunstschulreform, Leipzig 1921. Deutsche Form im Kriegsjahr. Die Ausstellung Köln 1914, Jahrbuch des Deutschen Werkbundes 1915, München 1915. Paul Westheim (Hrsg.), Ein neuer Naturalismus? Eine Rundfrage des Kunstblatts, in: Das Kunstblatt, 6. Jg., Heft 9, September 1922. Zehn Jahre Zentralinstitut für Erziehung und Unterricht 1915–1925, Berlin 1925. 2.2. Sekundärliteratur Karl Arndt, Kay H. Nebels Wandbilder im Kreishaus zu Schleswig, in: Nordelbingen. Beiträge zur Kunst- und Kulturgeschichte, 34.1965, S. 270–279. Karl Arndt, Kay H. Nebel, Ausst. Heft der Galleria del Levante, München und Milano 1970. Karl Arndt, Kay H. Nebel. Ein Maler der Neuen Sachlichkeit, Neumünster 1975. Reformzwang – Zur Frühgeschichte der Moderne im Rheinland. H. Campendonk, H. Macke, H. Nauen und die Krefelder Kunstgewerbeschule, Ausst. Kat. Kunstmuseum Ahlen und Städtische Galerie Würzburg, hrsg. v. Burkard Leismann, Bönen 1999. Gedächtnisausstellung Ernst Müller-Gräfe, Ausst. Kat. Lindenau-Museum Altenburg, Altenburg 1955. 699 2.2. Sekundärliteratur A Ernst Ludwig Kirchner. Dokumente, Ausst. Kat. Museum der Stadt Aschaffenburg, Aschaffenburg 1980. Politische Konstruktivisten: Die „Gruppe progressiver Künstler“ Köln, Ausst. Kat. Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin, Braunschweig 1975. Wem gehört die Welt. Kunst u. Gesellschaft in der Weimarer Republik, Ausst.  Kat. Staatliche Kunsthalle Berlin/Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Christian Borngräber, Berlin 1977. Arbeitsrat für Kunst Berlin 1918–1921, Ausstellung mit Dokumentation, Akademie der Künste Berlin, Konzept. u. Kat. Manfred Schlösser, Berlin 1980. „Als die SA in den Saal marschierte ...“. Das Ende des Reichsverbandes bildender Künstler Deutschlands, Ausst.  Kat. des Bildungswerkes des BBk Berlins in der Staatlichen Kunsthalle Berlin im Rahmen der Projekte des Berliner Kulturrats „Zerstörung der Demokratie 1933 – Machtübergabe und Widerstand“, erarbeitet von Michael Nungesser, Berlin 1933. Wände aus farbigem Glas. Das Archiv der Vereinigten Werkstätten für Mosaik und Glasmalerei Puhl & Wagner, Gottfried Heinersdorf, Ausst. Kat. Berlinische Galerie, hrsg. v. Berlinische Galerie, Berlin 1989. Die letzten Tage der Menschheit. Bilder des Ersten Weltkrieges, Ausst. Kat. Deutsches Historisches Museum Berlin, Barbican Art Gallery, London und Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz in Verbindung mit dem Imperial War Museum, London, hrsg. v. Rainer Rother, Berlin 1994. Erich Heckel – Sein Werk der 20er Jahre, Ausst.  Kat. Brücke Museum Berlin, hrsg. v. Magdalena Möller, München 2004. Farbenfroh!: die Werkstatt für Wandmalerei am Bauhaus, Ausst. Kat. Bauhaus-Archiv Berlin, Renate Scheper (Hrsg.), Berlin 2005. Erich Heckel – Aufbruch und Tradition. Eine Retrospektive, Ausst. Kat. Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloß Gottdorf, Schleswig und Brücke-Museum Berlin, Magdalena M. Moeller (Hrsg.), München 2010. A Max Klinger. Auf der Suche nach dem neuen Menschen, Ausst. Kat. Georg-Kolbe-Museum Berlin, Edwin Scharff Museum Neu- Ulm, Ursel Berger, Conny Dietrich und Ina Gayk (Hrsg.), Leipzig 2007. Ferdinand Hodler, Ausst. Kat. Nationalgalerie Berlin, Musée du Petit Palais Paris, Kunsthaus Zürich, Zürich 1983. Ewald Dülberg. 1888–1933, Ausst. Kat. Städtisches Kunstmuseum Bonn im Ernst Moritz Arndt-Haus, Ausst. und Kat. Elke Bradtke, Bonn 1986. Helmuth Macke. Tektonik der Farbe, Ausst.  Kat. August-Macke- Haus Bonn, Verein August Macke Haus e.  V. (Hrsg.), Konzeption Buch und Ausstellung Peter Derin, Bonn 1999. Gert H. Wollheim. Phantast und Rebell, Ausst. Kat. August Macke Haus Bonn, Konzeption, Verein August Macke Haus e. V. (Hrsg.), Buch und Ausst. Stephan von Wiese, Bonn, Berlin 2000. Max Slevogt und seine Zeit. Gemälde, Handzeichnungen, Aquarelle, Druckgraphik, Ausst. Kat. Kunsthalle Bremen, Bremen 1968. VII. VERZEICHNISSE 700 Kunst im Stadtbild. Von „Kunst am Bau“ zu „Kunst im öffentlichen Raum“, Ausst. Kat. Universität Bremen, Sunke Herlyn, Hans-Joachim Manske und Michael Weisser (Hrsg.), Bremen 1976. Max Klinger in Chemnitz, Ausst. Kat. Kunstsammlungen Chemnitz, mit einem Bestandskatalog der Werke in den Kunstsammlungen Chemnitz, erarbeitet von Conny Dietrich, Ingrid Mössinger (Hrsg.), Leipzig 2007. Ludwig von Hofmann. Arkadische Utopien in der Moderne, Ausst. Kat. Institut Mathildenhöhe Darmstadt, Darmstadt 2005. Gesamtkunstwerk Expressionismus. Kunst, Film, Literatur, Theater, Tanz und Architektur. 1905 bis 1925, Ausst. Kat. Mathildenhöhe Darmstadt, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Filmmuseum Frankfurt am Main, 24.10.2010–13.2.2011, Ralf Beil und Claudia Dillmann (Hrsg.), Darmstadt 2010. Ernst Ludwig Kirchner als Architekt, Ausst. Kat. Mathildenhöhe Darmstadt, Ralf Beil (Hrsg.), München 2011. Gabriele Werner, Wilhelm Lachnit. 1899–1962, Gemälde, Ausst. Kat. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Neue Meister, Albertinum Brühlsche Terrasse, Dresden 2000. Am Anfang. Das Junge Rheinland. Zur Kunst- und Zeitgeschichte einer Region 1918–1945, Ausst.  Kat. Städtische Kunsthalle Düsseldorf, Ulrich Krempel (Hrsg.), Düsseldorf 1985. Museum der Gegenwart. Kunst in öffentlichen Sammlungen bis 1938, Ausst. Kat. Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 1987. Das Junge Rheinland. Vorläufer – Freunde – Nachfolger, Ausst. Kat. Stadtmuseum Düsseldorf 2006, Susanne Anna und Annette Baumeister (Hrsg.), Ostfildern-Ruit 2008. Die andere Seite des Mondes. Künstlerinnen der Avantgarde, Ausst.  Kat. Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen und Louisiana Museum of Modern Art Humblebaek, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), kuratiert von Susanne Meier Büser, Köln 2011. Einsatz für die Moderne – Hommage à Kaesbach, Ausst. Kat. Galerie am Fischmarkt, Angermuseum, Erfurter Kunstverein e. V., Erfurt 1996. Expressionismus in Thüringen. Facetten eines kulturellen Aufbruchs, Ausst. Kat. Galerie am Fischmarkt, Angermuseum und Barfüßerkirche Erfurt, Cornelia Nowak (Hrsg.), Jena 1999. „Das schönste Museum der Welt.“ Museum Folkwang bis 1933, Konzeption Hartwig Fischer und Uwe M. Schneede, Ausst.  Kat. Museum Folkwang Essen, Göttingen 2010. A „Das schönste Museum der Welt.“ Museum Folkwang bis 1933. Essays zur Geschichte des Museum Folkwang, Folkwang Texte, Band  1, erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausst. im Museum Folkwang Essen, Göttingen 2010. Ernst Ludwig Kirchner. „Kirchner in Königstein“ – Aquarelle, Zeichnungen, Druckgraphik, Fotografien, Ausst.  Kat. Galerie Jahrhunderthalle Hoechst, Frankfurt am Main 1999. Architektur im 20.  Jahrhundert: Deutschland, Ausst. Kat. Deutsches Architekturmuseum Frankfurt, München 2000. 701 2.2. Sekundärliteratur Willi Baumeister – Die Frankfurter Jahre 1928 bis 1933, Ausst. Kat. Museum Giersch, Frankfurt am Main 2005. Joan Miró – Wandbilder, Weltenbilder, Ausst. Kat. Schirn Kunsthalle Frankfurt, Zürcher Kunstgesellschaft/Kunsthaus Zürich, München 2016. Der Folkwang Impuls. Das Museum von 1902 bis heute, Ausst.  Kat. Karl Ernst Osthaus Museum Hagen, Tayfun Belgin (Hrsg.), Lüdenscheid 2012. Karl Völker. Leben und Werk, Publikation zur Ausst. „Karl Völker. Gemälde – Zeichnungen – Druckgraphik“, Staatliche Galerie Moritzburg Halle 1974, Halle 1976 (sic!). Charles Crodel. Kunsthandwerk. Zum 100.  Geburtstag, Ausst. Kat. Städtische Galerie Moritzburg Halle, Halle 1994. Erwin Hahs Doris Keetman. Die frühen Jahre, Ausst. Kat. Kunstverein „Talstrasse“ e. V. Halle/Saale, mit Textbeiträgen von Angela Dolgner, Halle 2006. Karl Völker. Utopie und Sachlichkeit. Maler Graphiker Architekt, Ausst. Kat. Stiftung Moritzburg Halle, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt, Klaus Völker und Bärbel Zausch (Hrsg.), Halle 2007. Charles Crodel, Malerei, Ausst.  Kat. Kunstverein „Talstrasse“ e. V. Halle, mit Texten von Cornelius Steckner, Matthias Rataiczyk (Hrsg.), Halle 2012. Carl Crodel. Malerei – Graphik – Kunsthandwerk, Ausst.  Kat. Staatliche Galerie Moritzburg Halle und Galerie am Fischmarkt Erfurt, Jürgen Scharfe (Hrsg.), Halle 1982. Burg Giebichenstein. Die hallesche Kunstschule von den Anfängen bis zur Gegenwart, Ausst. Kat. Staatliche Galerie Moritzburg Halle, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Halle 1993. Erwin Hahs (1887–1970), Ausst. Kat. Staatliche Galerie Moritzburg Halle an der Saale, Galerie Sozialistische Kunst, Potsdam-Museum, mit einem Text von Ingrid Schulze, Halle, Potsdam 1987. Die Kunstsammlung der Hamburger Sparkasse. Die Hamburgische Sezession, Ausst.  Kat. Hamburger Sparkasse, Hamburger Sparkasse (Hrsg.), Hamburg 2002. Willi Baumeister. Figuren und Zeichen. Zur Er innerung an den 50.  Todestag des Künstlers am 31.  August 1955, Ausst.  Kat. Bucerius Kunst Forum Hamburg, Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster, Von der Heydt-Museum Wuppertal, Ausst. und Kat. Hein Spielmann, Ostfildern-Ruit 2005. Künstlerinnen der Avantgarde in Hamburg zwischen 1890 und 1933, Ausst. Kat. Hamburger Kunsthalle, Ulrich Luckhardt (Hrsg.), Bremen 2006. (2 Bde.) Inspiration Mittelalter – Holzschnitte der Hamburgischen Sezession und ihre Vorbilder, Ausst. Kat. Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg 2007. Otto Fischer-Trachau (1878–1958). Leben und Werk – eine Annäherung, Ausst. Kat. Hamburger Sparkasse Haspa-Galerie, Großer Burstah, Konzeption und Ausstellung Ina Ewers-Schultz, Hamburg 2008. VII. VERZEICHNISSE 702 A Charles Crodel. Ausstellung von Gemälden und Aquarellen, Ausst.  Kat. Galerie Klaus v. Francheville, Hannover, Cornelius Steckner (Hrsg.), Hannover 1977. Charles Crodel. Ausstellung zum 100.  Geburtstag, Ausst. Kat. Kunstverein Jena, Cornelius Steckner (Hrsg.), Jena 1994. Glasmalerei der Moderne. Faszination Farbe im Gegenlicht, Ausst. Kat. Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Karlsruhe 2011. Kay H. Nebel, Gedächtnisausstellung im Landesmuseum Kassel, veranstaltet von der Staatlichen Werkakademie Kassel mit Unterstützung durch das Hess. Ministerium für Erziehung u. Volksbildung und die Staatlichen Kunstsammlungen Kassel, Kassel 1953. Kay H. Nebel. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Ausst. Kat. Galerie von Abercron Köln, im Vortragssaal der Schleswig-Holsteinischen Landesbrandkasse Kiel, Köln 1975. A Richard Seewald. Gemälde, Aquarelle, Handzeichnungen, Druckgraphik, Ausst. Kat. Lempertz-Contemporana, Köln 1976. Franz W. Seiwert 1894–1933. Leben und Werk, Ausst. Kat. Kölnischer Kunstverein, Köln, Westfälischer Kunstverein, Münster, Kunstamt Kreuzberg, Berlin, Städt. Kunstsammlungen Ludwigshafen/Rhein, Uli Bohnen (Hrsg.), Köln 1978. Heinrich Hoerle. Leben und Werk 1895–1936, Dirk Backes (Hrsg.), Ausst. Kat. Kölnischer Kunstverein, Köln 1981. Der Westdeutsche Impuls. Die Deutsche Werkbundausstellung Cöln 1914, Ausst. Kat. Kölnischer Kunstverein, Köln 1984. Charles Crodel. Ölbilder, Aquarelle, Druckgraphik der 20er Jahre, Ausst. Kat. Galerie Glöckner, Köln 1986. Richard Seewald (1889–1976). Zum 100.  Geburtstag, Ausst.  Kat. Kölnisches Stadtmuseum, Kunstmuseum Olten, Gemeindemuseum Ascona, Münchner Stadtmuseum, Köln u. a. 1989. köln progressiv 1920–1933. seiwert – hoerle – arntz, Ausst. Kat. Museum Ludwig Köln, Lynette Roth (Hrsg.), Köln 2008. 1912 – Mission Moderne. Die Jahrhundertschau des Sonderbundes, Ausst. Kat. Wallraf-Richartz-Museum Köln, Barbara Schaefer (Hrsg.), Köln 2012. 1912 – Mission Moderne. Die Jahrhundertschau des Sonderbundes, Begleitheft zur Ausst. im Wallraf-Richartz-Museum, Stephanie Sonntag (Hrsg.), Köln 2012. Fernand Léger. Malerei im Raum, Ausst. Kat. Museum Ludwig, Katja Baudin (Hrsg.), Köln 2016. Helmuth Macke. Gedächtnis-Ausstellung, Ausst.  Kat. Kaiser Wilhelm Museum Krefeld, Krefeld 1950. Johan Thorn Prikker. Werke bis 1910, Ausst. Kat. Kaiser Wilhelm Museum Krefeld, Krefelder Kunstmuseen, Krefeld 1982. Helmuth Macke. 1891–1936, Ausst. Kat. Kaiser Wilhelm Museum Krefeld, Ausst. und Kat. Jutta Moster, wiss. Mitarbeit Burkhard Leismann, hrsg. v. Stadt Krefeld, Krefeld 1991. 703 2.2. Sekundärliteratur Eine Liebe. Max Klinger und die Folgen, Ausst. Kat. Museum der Bildenden Künste Leipzig und Hamburger Kunsthalle, Hans-Werner Schmidt (Hrsg.), kuratiert von Richard Hüttel und Petra Roettig, Bielefeld 2007. Die Gläserne Kette, Ausst. Kat. Städtisches Museum Leverkusen Schloss Morsbroich, bearb. von Oswald M. Ungers, Leverkusen 1963. Ludwig Gies 1887–1966, Ausst. Kat. Städtisches Museum Leverkusen Schloss Morsbroich, Georg-Kolbe-Museum Berlin, Richard-Haizmann-Museum Niebüll, Rolf Wedewer und Bernd Ernsting (Hrsg.), Leverkusen 1990. ... Mit der Sonne selbst malen ... Johann Thorn Prikker und der Aufbruch der Moderne in der Glasmalerei, Ausst. Kat. Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich, 19.5. bis 23.9.2007. Oskar Schlemmer. Wand – Bild, Bild – Wand, Ausst. Kat. Städtische Kunsthalle Mannheim, Mannheim 1988. Die Zwanziger Jahre in München, Ausst. Kat. Münchner Stadtmuseum, Christoph Stölzl (Hrsg.), Schriften des Münchner Stadtmuseums Nr. 8, München 1979. Richard Riemerschmid. Vom Jugendstil zum Werkbund. Werke und Dokumente, Ausst. Kat. Architektursammlung der TU München, Münchner Stadtmuseum und Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Winfried Nerdinger (Hrsg.), München 1982. Süddeutsche Freiheit. Kunst der Revolution in München 1919, Ausst. Kat. Städtische Galerie im Lenbachhaus, Helmut Friedel (Hrsg.), bearb. v. Justin Hoffmann, München 1994. Ferdinand Hodler, Ausst.  Kat. Kunsthalle der Hypo- Kulturstiftung München, Rudolf Koella (Hrsg.), München 1999. 100 Jahre Deutscher Werkbund: 1907–2007, Ausst. Kat. Architekturmuseum der Technischen Universität München, Winfried Nerdinger in Zus. mit Werner Durth (Hrsg.), München u. a. 2007. „... kein bestimmter Lehrplan, kein gleichförmiger Mechanismus.“ 200 Jahre Akademie der Bildenden Künste München, Ausst. Kat. Haus der Kunst München, Nikolaus Gerhart, Walter Grasskamp und Florian Matzner (Hrsg.), München 2008. Theodor Fischer. Architekt und Städtebauer 1862–1938, Ausst. der Architektursammlung der Technischen Universität München und des Münchner Stadtmuseums in Verbindung mit dem Württembergischen Kunstverein, Winfried Nerdinger (Hrsg.), Berlin 1988. Helmuth Macke. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Ausst.  Kat. Westfälisches Museumsamt Münster und Städtisches Kunstmuseum Bonn, Bernhard Korzus und Dierk Stemmler (Hrsg.), Text: Burkhard Leismann, Münster/Bonn 1984. Charles Crodel 1894–1973, Maler, Graphiker, Designer, Ausst. Kat. Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Archiv für Bildende Kunst, Materialien 1. Dokumente zu Leben und Werk, Nürnberg 1976. Der Zweite Aufbruch in die Moderne. Expressionismus – Bauhaus – Neue Sachlichkeit. Walter Müller-Wulckow und das Landesmuseum Oldenburg 1921–1937, Ausst.  Kat. Landesmuseum Oldenburg, Rainer Stamm (Hrsg.), Bielefeld 2011. VII. VERZEICHNISSE 704 Theo van Doesburg. Projets pour l’Aubette, Ausst. Kat. Centre national d’art et de culture Georges Pompidou, Musée national d’art moderne, Paris 1977. Rausch und Reduktion. Heinrich Campendonk 1889– 1957, Ausst.  Kat. Stadtmuseum Penzberg, Ausst. und Konzeption Gisela Geiger, Penzberg 2007. Freiheit. Gleichheit. Brüderlichkeit. Künstlergruppen in Deutschland 1918–1923, Ausst.  Kat. Städtische Kunsthalle Recklinghausen, 43. Ruhrfestspiele Recklinghausen, Recklinghausen 1989. Die Eroberung der Wand. Nazarenerfresken im Blick der Gegenwart, Ausst. Kat. Arp museum Bahnhof Rolandseck, Remagen, Köln 2012. Johan Thorn Prikker. Mit allen Regeln der Kunst. Vom Jugendstil zur Abstraktion, Ausst. Kat. Museum Boijmans van Beuningen Rotterdam, museum kunst palast Düsseldorf, Rotterdam und Düsseldorf 2010. Max Slevogt. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Ausst. Kat. Saarland Museum Saarbrücken, Landesmuseum Mainz, Ernst-Gerhard Güse, Hans-Jürgen Imiela, Berthold Roland (Hrsg.), Ostfildern-Ruit 1992. L’Aubette ou la couleur dans l’architecture. Une œuvre de Hans Arp, Sophie Taeuber-Arp, Theo van Doesburg, Ausst. Kat. Musées de la Ville de Strasbourg, Emmanuel Guigon (Hrsg.), Straßbourg 2006. Richard Döcker 1894–1968, Ausst. Kat. BDA-Architekturgalerie, Stuttgart 1982. Willi Baumeister – Typographie und Reklamegestaltung, Ausst. Kat. Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Wolfgang Kermer (Hrsg.), Stuttgart 1989. Willi Baumeister. Serigraphien, Ausst. Kat. Galerie der Stadt Stuttgart, Ausst. und Kat. Brigitte Reinhardt, Stuttgart 1989. Kunst ist eine Wissenschaft. Hölzel, Baumeister und die Stuttgarter Akademie, Ausst. Kat. Kunstmuseum Stuttgart, Ulrike Groos und Daniel Spanke (Hrsg.), Stuttgart 2011. Oskar Schlemmer. Visionen einer neuen Welt, Ausst. Kat. Staatsgalerie Stuttgart, Ina Conzen (Hrsg.), München 2014. Oskar Schlemmer: der Folkwang-Zyklus, Malerei um 1930, Ausst. Kat. Staatsgalerie Stuttgart, Museum Folkwang Essen, Karin von Maur (Hrsg.), Stuttgart 1993. Junge deutsche Kunst: der Folkwang-Wettbewerb 1934, Ausst. Kat. Staatsgalerie Stuttgart, Folkwang Museum Essen, Mario-Andreas von Lüttichau, Hubertus Froning und Andreas Hüneke (Hrsg.), Essen 1993. Richard Döcker Willi Baumeister – „Moderne in Waiblingen.“ Texte zur Ausstellung, Begleitheft zur Ausst. Museum der Stadt Waiblingen, Hans Schultheiß (Hrsg.), Waiblingen 2003. Richard Döcker Willi Baumeister – „Moderne in Waiblingen“, Ausst. Kat. Museum der Stadt Waiblingen, Hans Schultheiß (Hrsg.), Waiblingen 2003. Wege nach Weimar. Auf der Suche nach der Einheit von Kunst und Politik, Ausst. Kat. Ausstellungshalle im Thüringer Landesverwaltungsamt, Weimar, Hans Wilderotter und Michael Dorrmann (Hrsg.), Berlin 1999. 705 2.2. Sekundärliteratur Heinrich Vogeler. 1872–1942, Gedenkausstellung 1972, Worpsweder Kunsthalle und Haus im Schluh, Worpswede 1972. Der Barkenhoff. Kinderheim der Roten Hilfe 1923–1932, Eine Dokumentation zur Ausstellung im Barkenhoff 1991, Siegfried Bresler, Gerlinde Grahn, Christine Hoffmeister und Heinz Werner (Hrsg.), Worpswede 1991. Heinrich Vogeler. Künstler – Träumer – Visionär, Ausst. Kat. Barkenhoff, Haus im Schluh und Kunsthalle Worpswede, München 2012. Heinrich Hoerle, 1895–1936. Werke aus dem Nachlass, Ausst. Kat. Von der Heydt-Museum, Wuppertal 1974. Johann Michael Bossard. Ein Leben für das Gesamtkunstwerk, Ausst.  Kat. Kunsthaus Zug, Museum in der Burg Zug, Landesmuseum Oldenburg im Augusteum zu Oldenburg, Zuger Kunstgesellschaft (Hrsg.), Zug 1986. Der Hang zum Gesamtkunstwerk. Europäische Utopien seit 1800, Ausst.  Kat. Kunsthaus Zürich, Städtische Kunsthalle und Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf, Museum moderner Kunst Museum des 20. Jahrhunderts, Wien, Harald Szeemann (Hrsg.), Aarau und Frankfurt am Main 1983. Rudolf Baade, Kapital und Wohnungsbau in Berlin 1924 bis 1940. Die öffentliche Förderung in der Weimarer Republik und im NS-Staat, Berlin 2004. Christa Bächler, VI. Die Akademie für Bildende Künste zwischen Novemberrevolution und faschistischer Machtübernahme (1918–1933), in: Hochschule für Bildende Künste Dresden (Hrsg.), Dresden. Von der Königlichen Kunstakademie zur Hochschule für Bildende Künste. 1764–1989, Dresden 1990, S. 241–307. Hagen Bächler und Herbert Letsch (Hrsg.), De Stijl. Schriften und Manifeste zu einem theoretischen Konzept ästhetischer Umweltgestaltung, Leipzig und Weimar 1984. Ivan Baresic-Nikic, „Kunst im öffentlichen Raum“ – Politik in der Hansestadt Hamburg. Entstehung und Entwicklung des „Kunst im öffentlichen Raum”-Programms im Spannungsfeld von künstlerischer Freiheit und politischer Inanspruchnahme, Hamburg 2009. (Zugl. Teildr. von: Hamburg, Univ., Diss., 2007) Suse Barth, Lebensalter-Darstellungen im 19. und 20.  Jahrhundert. Ikonographische Studien, Bamberg 1971. Dominik Bartmann, Helmuth Macke, Recklinghausen 1980. Felicitas Baumeister und Gerd Presler, Willi Baumeister. Werkverzeichnis der Skizzenbücher, München 2010. Willi Baumeister, „Zimmer- und Wandgeister – Anmerkungen zum Inhalt meiner Bilder“, Ein Fragment aus dem Nachlass des Künstlers und damit zusammenhängende Briefe, in: Hamburger Kunsthalle, Museum für Kunst und Gewerbe und Peter Wilhelm Meister (Hrsg.), Jahrbuch der Hamburger Kunstsammlungen, Hamburg 12.1967, S. 121–168. Felicitas Baumeister und Jochen Canobbi, Biographie, in: Gottfried Boehm, Willi Baumeister, Stuttgart 1995, S. 178–242. Annette Baumeister, Die lokale Düsseldorfer Kunstszene um 1926, in: Hans Körner und Angela Stercken (Hrsg.), GeSoLei 1926–2002. Kunst Sport und Körper, Begleitbuch zur Ausstellung Stadtmuseum Düsseldorf, Ostfildern 2002, S. 242–249. VII. VERZEICHNISSE 706 Edgar Beckers, Das Beispiel Alfred Lichtwark. Eine Studie zum Selbstverständnis der Reformpädagogik, Köln 1976. (Zugl. Köln, Univ., Diss., 1976) Peter Betthausen, Peter H. Feist und Christiane Fork unter Mitarb. von Karin Rührdanz, Metzler Kunsthistoriker Lexikon. 210 Porträts deutschsprachiger Autoren aus vier Jahrhunderten, Stuttgart 1999. Peter Beye und Felicitas Baumeister, Willi Baumeister. Werkkatalog der Gemälde, 2 Bde., Stuttgart 2002. Dietrich Bieber, Die Wand- und Deckenbilder Peter Janssens in der alten Aula der Kunstakademie, in: Zweihundert Jahre Kunstakademie Düsseldorf, Düsseldorf 1973 (Trier 1973), S. 139–146. Erika Billeter, Ernst Ludwig Kirchner: Kunst als Lebensentwurf, in: Ernst Ludwig Kirchner. 1880–1938, Ausst. Kat. Nationalgalerie Berlin, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Haus der Kunst München, Museum Ludwig in der Kunsthalle Köln, Kunsthaus Zürich, Berlin 1979 (Ausst. Kat. Berlin u. a. 1979), S. 16–25. Erika Billeter und Erich Franz, Deutsche Kunst der 20er und 30er Jahre, München 1979. Karl Oskar Blase, Kritische Festschrift zur 200-Jahrfeier der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Kassel, Kassel 1977. Hans Blinn, Max Slevogt und seine Wandmalereien, Landau 1983. Gottfried Boehm, Willi Baumeister, Stuttgart 1995. Johannes Böse, Erinnerungen an die Entstehung der Wandbilder in der Fritz-Schumacher-Schule, in: Eduard Bargheer, Retrospektive zum 100. Geburtstag, Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Druckgraphik, hrsg. v. Hermwig Guratzsch, Ausst.  Kat. Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Kunsthalle Hamburg, Kreis Unna, Schloss Cappenberg, Köln 2001, S. 28-32. Uli Bohnen und Dirk Backes, Der Schritt, der einmal getan wurde, wird nicht zurückgenommen. Franz W. Seiwert. Schriften, Berlin 1978. H.  U. Bohnen, Das Gesetz der Welt ist die Änderung der Welt. Die rheinische Gruppe progressiver Künstler, 1918–1933, Berlin 1976. (Zugl. Tübingen, Univ., Diss., 1975) Johann Eckart v. Borries, Oskar Schlemmer: Die Wandbilder für den Brunnenraum im Museum Folkwang Essen, Stuttgart 1960 (Reclams Werkmonographie Nr. 60). Die Kunstwerke der Borstei. Skulpturen, Fresken und Reliefs in den Gärten der Borstei, hrsg. v. Borsteimuseum München, München 2010. Hans-Peter Brachmanski (Hrsg.), Alfred Hanf. Leben und Werk, Bad Langensalza 2011. Michaela Braesel, Die englische Wandmalerei der 1920er und 1930er Jahre, Frankfurt am Main u. a. 1996. (Zugl. Kiel, Univ., Diss., 1991) Michaela Braesel, Rokoko-Tendenzen in der angewandten Kunst Münchens der zwanziger Jahre, in: Felix Billeter, Antje Günther, Steffen Krämer (Hrsg.) Münchner Moderne. Kunst und Architektur der zwanziger Jahre, München, Berlin 2002, S. 182–195. Horst Bredekamp, Wandlungen des Monumentalen, in: Steffen Haug, Hans Georg Hiller von Gaertringen, Caroline Philipp, Sonja M. Schultz, Merle Ziegler und Tina Zürn (Hrsg.), Die Arbeit am Bild. Ein Album für Michael Diers, Köln 2010, S. 36–55. 707 2.2. Sekundärliteratur Winfried Brenne, Bruno Taut. Meister des farbigen Bauens in Berlin, Berlin 2005. Siegfried Breseler (Hrsg.), Heinrich Vogeler. Zwischen Gotik und Expressionismus-Debatte. Schriften zur Kunst und Geschichte, Bremen 2006. Siegfried Bresler, Auf den Spuren von Heinrich Vogeler, Bremen 2009. Gerda Breuer, Max Burchartz. 1887–1961, Künstler, Typograph, Pädagoge, Wuppertal 2010. Gerda Breuer, Sabine Bartelsheim und Christopher Oestereich (Hrsg.), Lehre und Lehrer an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen: von den Anfängen bis 1972, Tübingen 2012. Maike Bruhns und Brigitte Rosenkranz, Gretchen Wohlwill – Eine jüdische Malerin der Hamburger Sezession, Hamburg 1989. Maike Bruhns, Anita Rée. Leben und Werk einer Hamburger Malerin 1885–1933, Hamburg 1986. Maike Bruhns, Kurt Löwengard (1895–1940). Ein vergessener Hamburger Maler, Hamburg 1989. Maike Bruhns, Der Zyklus „Hamburger Brücken“ – ein graphisches Epos, in: Galerie Pro Arte, Hamburg (Hrsg.), Rolf Nesch. „St. Pauli“ und „Hamburger Brücken“, Hamburg 1989, S. 36–62. Maike Bruhns (Hrsg.), Rolf Nesch. Zeugnisse eines ungewöhnlichen Künstlerlebens in turbulenter Zeit, Gifkendorf 1993. Maike Bruhns, Großstadtkultur und Baukunst. Fritz Schumacher in Hamburg, in: Hartmut Frank (Hrsg.), Fritz Schumacher. Reformkultur und Moderne, Deichtorhallen Hamburg, Stuttgart 1994, S. 91–131 (Frank 1994). Maike Bruhns, Heinrich Stegemann, in: Weltkunst, Heft 22, 15.11.1997, S. 2593–2595. Maike Bruhns, Kunst in der Krise, 1.  Band: Hamburger Kunst im „Dritten Reich“, 2. Bd.: Künstlerlexikon Hamburg 1933–1945, Hamburg 2001. Maike Bruhns, Die Hamburgische Sezession von 1919, in: Volker Plagemann (Hrsg.), Die Kunst der Moderne in Hamburg, Vorträge der Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Bd. 4, Hamburg, S. 71–90. Maike Bruhns, Gretchen Wohlwill, in: Künstlerinnen der Avantgarde in Hamburg zwischen 1890 und 1933, Ausst.  Kat. Hamburger Kunsthalle, Ulrich Luckhardt, Bremen 2006 (Ausst. Kat. Hamburg 2006), Bd. 1, S. 63–68. Maike Bruhns, Otto Fischer-Trachau und Fritz Schumacher, in: Otto Fischer-Trachau (1878–1958). Leben und Werk – eine Annäherung, Ausst. Kat. Hamburger Sparkasse Haspa-Galerie, Großer Burstah, Konzeption und Ausstellung Ina Ewers-Schultz, Hamburg 2008 (Ausst. Kat. Hamburg 2008), S. 75–86. Maike Bruhns, Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit. Eduard Hopfs zeitbezogene Bilder, in: Uwe Haupenthal (Hrsg.), Eduard Hopf. Malerei und grafische Arbeiten, Dresden u. a. 2010, S. 63-73. Maike Bruhns, Bauschmuck bei Fritz Schumacher. Ein Kaleidoskop der Künste, München 2013. Maike Bruhns, Bauschmuck bei Fritz Schumacher. Ein Kaleidoskop der Künste, Teil 2. Werkverzeichnis der künstlerisch dekorierten Schumacher-Bauten in Hamburg, München 2013. VII. VERZEICHNISSE 708 Patricia Brumen, Theo van Doesburg. Abstrakte Wandgestaltungen, Magisterarbeit am Kunsthistorischen Institut der Universität Graz 2002. (Unveröffentlicht) Brigitte Buberl, So viele Bilder – soviel Kunst?, Dortmunder Künstler der 1920er Jahre, in: Günther Högl und Karl-Peter Ellerbrock (Hrsg.), Die 1920er Jahre. Dortmund zwischen Moderne und Krise, Sonderausgabe der Zeitschrift „Heimat Dortmund“ (Doppelheft 1+2/2012) im Auftrag des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark e. V. in Verbindung mit dem Stadtarchiv Dortmund, Essen 2012, S. 153–159. Dorothea Maetzel-Johannsen. Leben und Werk mit einem Werkverzeichnis der Ölbilder, hrsg. v. Jan Buchholz und Doris von Zitzewitz, Neumünster/Hamburg 2013. (2. Auflage von Hans 1986) Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hrsg.), 60 x Kunst am Bau aus 60 Jahren, Berlin 2010. Tobias Burg, Abgebrochene Moderne – Wandbildprojekte von Oskar Schlemmer und Ernst Ludwig Kirchner, in: „Das schönste Museum der Welt.“ Museum Folkwang bis 1933, Ausst.  Kat. Museum Folkwang Essen, Essen 2010, S. 119–128. (Ausst. Kat. Essen 2010a) Claudia Büttner, Geschichte der Kunst am Bau in Deutschland, Berlin 2011. Frank Büttner, Bildungsideen und bildende Kunst in Deutschland, in: Reinhart Kosseleck (Hrsg.), Bildungsbürgertum im 19. Jahrhundert, Teil II: Bildungsgüter und Bildungswissen, Stuttgart 1990, S. 259–285. Frank Büttner, Bildung des Volkes durch Geschichte. Zu den Anfängen öffentlicher Geschichtsmalerei in Deutschland, in: Ekkehard Mai (Hrsg.), Historienmalerei in Europa. Paradigmen in Form, Funktion und Ideologie, Mainz 1990, S. 77–94. Frank Büttner, Peter Cornelius: Fresken und Freskenprojekte, Bd. II, Stuttgart 1999. Frank Büttner, Aufstieg und Fall der Geschichtsmalerei. Ein Überblick über die Entwicklung von Gattungsgeschichte und Gattungstheorie in Deutschland vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert, in: Ulrich Baumgärtner und Monika Fenn (Hrsg.) Geschichte zwischen Kunst und Politik. Münchner Geschichtsdidaktisches Kolloquium, Heft 4, München 2002, S. 33–58. Frank Büttner, Mythologie als Sprache der Phantasie. Die Glyptotheksfresken von Cornelius und die Entwürfe Schinkels für die Wandbilder des Alten Museums in Berlin, in: Leon Krempel (Hrsg.), Cornelius, Prometheus, der Vordenker, Symposium im Haus der Kunst, München 2004, S. 42–59. Nils Büttner, Im Zeichen des Neubeginns. Die Kunstakademie zwischen 1898 und 1933, in: Nils Büttner und Angela Zieger (Hrsg.), Rücksichten. 250 Jahre Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Ein Lesebuch, Stuttgart 2011 (Büttner/Zieger 2011), S. 75–98. Ulrike Büttner, Die Kunstgewerbeschule zwischen 1896 und 1933, in: Nils Büttner und Angela Zieger (Hrsg.), Rücksichten. 250 Jahre Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Ein Lesebuch, Stuttgart 2011 (Büttner/Zieger 2011), S. 135–150. 709 2.2. Sekundärliteratur Nils Büttner und Angela Zieger (Hrsg.), Rücksichten. 250 Jahre Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Ein Lesebuch, Stuttgart 2011. C Joan Campbell, Der Deutsche Werkbund. 1907–1934, Stuttgart 1981. (Engl. Originalausgabe u. d. Titel The German Werkbund. The Politics of Reform in the Applied Arts, Princeton, New Jersey 1978) Gertrude Cepl-Kaufmann, Im Rheinland der Nachkriegszeit, in: Gertrude Cepl-Kaufmann (Hrsg.), Krieg und Utopie. Kunst, Literatur und Politik im Rheinland nach dem Ersten Weltkrieg, Essen 2006 (Aufsatzsammlung, Ausstellungs- und Kolloquiumsprojekt in der Bunkerkirche Düsseldorf), S. 32–46. Gertrude Cepl-Kaufmann (Hrsg.), R(h)ein gedacht. Ausgewählte Aufsätze zur Kulturregion Rheinland, neu herausgegeben von Esther Cepl, Essen 2007. C Daniela Christmann, Die Moderne in der Pfalz. Künstlerische Beiträge, Künstlervereinigungen und Kunstförderung in den zwanziger Jahren, Heidelberg 1999. Ulrich Conrads, Bruno Taut. Frühlicht 1920–1922. Eine Folge zur Verwirklichung des neuen Baugedankens, Bauwelt-Fundamente Nr.  8, Berlin, Frankfurt, Wien 1963. Otto Conzelmann, Der andere Dix, Stuttgart 1983. Hans Delfs, Neue Erkenntnisse zu dem Wandbildprojekt im Museum Folkwang Essen. Der Briefwechsel Ernst Ludwig Kirchner-Carl Hagemann-Ernst Gosebruch, in: magazin III, Kirchner-Museum, Davos 2001, S. 75–88. Hans Delfs (Hrsg.), Kirchner, Schmidt-Rottluff, Nolde, Nay ... Briefe an den Sammler und Mäzen Carl Hagemann, 1906–1940/Briefe von Hermann Blumenthal, Ostfildern-Ruit 2004. (mit CD-ROM) Hans Delfs, Carl Hagemann – Eine biografische Skizze, in: Künstler der Brücke in der Sammlung Hagemann. Kirchner Heckel Schmidt-Rottluff Nolde, Ausst. Kat. Städelsches Kunstinstitut und Städtische Galerie Frankfurt und Museum Folkwang Essen, Ostfildern-Ruit 2004, S. 169–175. Hans Delfs (Hrsg.), Ernst Ludwig Kirchner. Der gesamte Briefwechsel. „Die absolute Wahrheit, so wie ich sie fühle“, Bd. 1: Briefe von 1901 bis 1923, Zürich 2010. Hans Delfs (Hrsg.), Ernst Ludwig Kirchner. Der gesamte Briefwechsel. „Die absolute Wahrheit, so wie ich sie fühle“, Bd. 2: Briefe von 1924 bis 1929, Zürich 2010. Martin Roman Deppner, Authentizität des Erlebnisses. Studien zu Alfred Lichtwark als Wegbereiter der Erlebnispädagogik, Lüneburg 2010. Margrit Dibbern, Die Hamburger Kunsthalle unter Alfred Lichtwark (1886–1914). Entwicklung der Sammlungen und Neubau, Univ., Diss., Hamburg 1980. Conny Dietrich, Das Rathausbild, in: Max Klinger in Chemnitz, Ausst.  Kat. Kunstsammlungen Chemnitz, Ingrid Mössinger (Hrsg.), Leipzig 2007, S. 36–130. Conny Dietrich, Antizipierte Wandbilder. Max Klingers Monumentalgemälde Das Urteil des Paris, Die Kreuzigung Christi und Christus im Olymp, in: Pavla Langer, Zita A. Pataki und Thomas Pöpper (Hrsg.), Max Klinger. Wege zur Neubewertung, Internationale Tagung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig, Schriften des Freundeskreis Max Klinger e. V. Nr. 1, Leipzig 2008, S. 36–51. VII. VERZEICHNISSE 710 Marlen Dittmann, Otto Zollinger. Ein Schweizer Architekt im Saargebiet 1924–1944, Walsheim 1999. Angela Dolgner, Das Universitätsgebäude in Halle als Objekt gestalterischer und denkmalpflegerischer Maßnahmen, in: Wiss. Zeitschrift Univ. Halle, XXXX’91 G, H. 3, S. 121–126. Angela Dolgner, Die Kunstschule Burg Giebichenstein in Halle und das Bauhaus in Weimar, Dessau und Berlin – ein Vergleich, in: Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte 2009, Halle 2009, S. 95–140. Angela Dolgner, Der Maler Erwin Hahs und die Stadt Halle an der Saale. Ein Beitrag zum 125. Geburtstag, in: Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte 2012, Halle 2012, S. 177–188. Angela Dolgner, Walter Gropius, Erwin Hahs und das Bürogebäude einer Musterfabrik auf der Kölner Werkbundausstellung 1914, in: Festgaben aus Floras Füllhorn, Pomonas Gärten und vom Helikon. Eine Blütenlese kultur- und kunsthistorischer Beiträge zum 65. Geburtstag von Gerd-Helge Vogel, Kevin E. Kandt und Michael Lissok (Hrsg.), Kiel 2016, S. 197–202. Elisabeth Dühr, Kunst am Bau – Kunst im öffentlichen Raum. Geschichte und Entwicklung öffentlicher Kunst im Spannungsfeld von Architektur, Städtebau und Kulturpolitik in der Bundesrepublik Deutschland, Frankfurt am Main u.  a. 1991. (Zugl. Bochum Univ. Diss 1988). Kurt Düwell, Kultur und Kulturpolitik in der Weimarer Republik, in: Gerhard Schulz (Hrsg.), Ploetz – Weimarer Republik. Eine Nation im Umbruch, Freiburg 1987, S. 64–79. Michael Eckhardt (Hrsg.), Bauhaus-Spaziergang. In Weimar unterwegs auf den Spuren des frühen Bauhauses, Weimar 2009. Modris Ecksteins, Tanz über Gräben. Die Geburt der Moderne und der erste Weltkrieg, Reinbek 1990. Robert Eikmeyer und Thomas Knoefel (Hrsg.), Otto Dix. Ich folge lieber meinem Dämon, Originaltonaufnahmen (1961–19767), Nürnberg 2009. Klaus Englert, Der Traum vom Gesamtkunstwerk. Das ästhetische Diapositiv der Moderne?, in: Zeitschrift für Ästhetik und Kunstwissenschaft 44.1. (1999), S. 5–25. David Erlay, Worpswede – Bremen – Moskau. Der Weg des Heinrich Vogeler, Bremen 1972. David Erlay, Von Gold zu Rot. Heinrich Vogelers Weg in eine andere Welt, Bremen 2004. Franz Martin Esser, Die Gruppe Kölner Progressive und ihr künstlerisches Umfeld (1920–1933), Weimar 2008. Ina Ewers-Schultz, Die Hamburgische Sezession 1919–1933 und 1945–1953: Hintergründe zur Entstehung, Auflösung und Neubeginn, in: Die Kunstsammlung der Hamburger Sparkasse. Die Hamburgische Sezession, Ausst. Kat. Hamburger Sparkasse, Hamburg 2002, S. 17–41. Susanne von Falkenhausen, Der zweite Futurismus und die Kunstpolitik des Faschismus in Italien von 1922–1943, Frankfurt am Main 1979. (Zugl. Heidelberg, Univ., Diss., 1979) 711 2.2. Sekundärliteratur Susanne von Falkenhausen, Futurismus, Faschismus und Moderne im heutigen Italien, in: Niemandsland. Zeitschrift zwischen den Kulturen, 2.1988, Heft 5: Die Aktualität der Avantgarde nach dem Ende der Avantgarde, Berlin 1988, S. 24–31. Susanne von Falkenhausen, Italienische Monumentalmalerei im Risorgimento, 1830–1890: Strategien nationaler Bildersprache, Berlin 1993. (Zugl. Tübingen, Univ., Habil.-Schr., 1991) Matthias Fechner, Erkläre mich und meine Sache: Die Fresken Ewald Dülbergs im Pestalozzi-Haus (vorgesehen für Publikation der Odenwaldschule; bislang unveröffentlicht) Sabine Fehlemann, Walter Kaesbach Stiftung. 1922–1937. Das Schicksal einer Sammlung „entarteter“ Kunst, 2., überarbeitete und ergänzte Auflage, Stadtarchiv Mönchengladbach 1991. Sabine Fehlemann, Walter Kaesbach, in der Reihe Zeugen städtischer Vergangenheit, Mönchengladbach 1991. Sabine Fehlemann, Dr. Walter Kaesbach, in: Avantgarde und Publikum: zur Rezeption avantgardistischer Kunst in Deutschland 1905–1933, hrsg. v. Henrike Junge, Köln u. a. 1992, S. 187–197. Festschrift zum 100jährigen Jubiläum der Emilie-Wüstenfeld-Schule, Hamburg 1997. Andrea Firmenich, Heinrich Campendonk. 1889–1957. Leben und expressionistisches Werk. Mit Werkkatalog des malerischen Œuvres, Recklinghausen 1989. Manfred Fischer (Hrsg.), Fritz Schumacher: Hamburger Staatsbauten (1909–1919/21). Eine denkmalpflegerische Bestandsaufnahme, Arbeitshefte zur Denkmalpflege in Hamburg 15,1, Hamburg 1995. Hartwig Fischer, Die Ära Gosebruch, in: „Das schönste Museum der Welt.“ Museum Folkwang bis 1933, Ausst. Kat. Museum Folkwang Essen, Göttingen 2010 (Ausst. Kat. Essen 2010 A), S. 131–139. Monika Flacke-Knoch, Museumskonzeptionen in der Weimarer Republik. Die Tätigkeit Alexander Dorners im Provinzialmuseum Hannover, Marburg 1985. Leonard Folgareit, Mural painting and social revolution in Mexico, 1920–1940. Art of the new order, Cambridge 1998. Peter H. Forster, Georg Heck: ein vergessener Frankfurter Künstler, in: Archiv für Frankfurts Geschichte und Kunst, 69.2003, S. 177–189. Hartmut Frank (Hrsg.), Nordlicht, 222 Jahre, Die Hamburger Hochschule für bildende Künste am Lerchenfeld und ihre Vorgeschichte, anstelle eines Ausst. Kat. Hamburger Kunsthaus und Hamburger Kunstverein, Hamburg 1989. Hartmut Frank (Hrsg.), Fritz Schumacher. Reformkultur und Moderne, anstelle eines Ausst. Kat. Deichtorhallen Hamburg, Stuttgart 1994. Friedrich Franken, Kontinuität und Wandel im Leben und Werk des Architekten Wilhelm H. Kreis, Aachen 1996. Julia Friedrich, Nina Gülicher und Lynette Roth (Hrsg.), Form & Gesellschaft. Symposium zur Ausstellung „köln progressiv 1920–33“, Köln 2008. Hubertus Froning, Ernst Ludwig Kirchner und die Wandmalerei. Entwürfe zur Wandmalerei im Museum Folkwang, Recklinghausen 1991. VII. VERZEICHNISSE 712 Hubertus Froning, Der Minnebrunnenraum und das Problem der Wanddekoration aus der Sicht Ernst Ludwig Kirchners, in: Junge deutsche Kunst: der Folkwang-Wettbewerb 1934, Ausst. Kat. Staatsgalerie Stuttgart, Folkwang Museum Essen, Mario-Andreas von Lüttichau, Hubertus Froning, Andreas Hüneke (Hrsg.), Essen 1993, S. 18–22. Hubertus Froning, Krone und Vollendung. Zu Kirchners Wandmalereien, in: Roland Scotti, Mario-Andreas von Lüttichau (Hrsg.), Farben sind die Freude des Lebens – Ernst Ludwig Kirchner, das innere Bild, Ausst. Kat. Kirchner Museum Davos und Museum Folkwang Essen, Köln 1999, S. 80–111. Christian Fuhrmeister u. a. (Hrsg.), Führerauftrag Monumentalmalerei. Eine Fotokampagne 1943–1945, Böhlau 2006. Christian Fuhrmeister, Anita Rée, in: Künstlerinnen der Avantgarde in Hamburg zwischen 1890 und 1933, Ausst.  Kat. Hamburger Kunsthalle, Ulrich Luckhardt (Hrsg.), Bremen 2006, Bd. 1, S. 103–110. G Andreas Gabelmann, Im Brennpunkt der Moderne – Walter Kaesbach und die Expressionisten, in: Walther Kaesbach – Mentor der Moderne, Ausst.  Kat. Städtisches Kunstmuseum Singen, Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz, Christoph Bauer und Barbara Stark (Hrsg.), Lengwil am Bodensee 2008, S. 9–25. Andreas Gabelmann, Walter Kaesbach – Sammler und Förderer, in: Erich Heckel – Aufbruch und Tradition. Eine Retrospektive, Ausst.  Kat. Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloß Gottdorf, Schleswig und Brücke-Museum Berlin, Magdalena M. Moeller (Hrsg.), München 2010, S. 108–119. Hubertus Gaßner und Eckhardt Gillen, Zwischen Revolutionskunst und Sozialistischem Realismus. Dokumente und Kommentare. Kunstdebatten in der Sowjetunion von 1917 bis 1934, Köln 1979. G Peter Gay, Die Republik der Außenseiter. Geist und Kultur in der Weimarer Zeit: 1918–1933, Frankfurt 1990. Olaf Gisbertz, Bruno Taut und Johannes Göderitz in Magdeburg. Architektur und Städtebau in der Weimarer Republik, Berlin 2000. (Zugl. Bonn, Univ., Diss., 1997) Erhard und Barbara Göpel, Max Beckmann. Katalog der Gemälde, 2 Bde., im Auftrag der Max Beckmann Gesellschaft, Bern 1976. Will Grohmann, Willi Baumeister, Köln 1963. Horst Hahn, Zur Geschichte und Freilegung der Krefelder Wandmalereien von Heinrich Campendonk, in: Verein für Heimatkunde in Krefeld (Hrsg.), die heimat. Krefelder Jahrbuch. Zeitschrift für niederrheinische Kultur- und Heimatpflege, Krefeld 69.1998, S. 80–84. Richard Hamann, Das Wesen der Monumentalkunst, in: Logos. Internationale Zeitschrift für Philosophie der Kultur 6, 1916/17, S. 142–160. Richard Hamann und Jost Hermand, Epochen deutscher Kultur von 1870 bis zur Gegenwart, IV. Stilkunst um 1900, München 1975. Harold Hammer-Schenk, Der Reichskunstwart und die Förderung von Handwerk und Kunstgewerbe, in: Christian Welzbacher (Hrsg.), Der Reichskunstwart. Kulturpolitik und Staatsinszenierung in der Weimarer Republik 1918–1933, Weimar 2010, S. 178–195. 713 2.2. Sekundärliteratur Matthias F. Hans, Dorothea Maetzel-Johannsen. 1886–1930. Monographie und kritischer Werkkatalog, Hamburg 1986. Susanne Harth, Werkstättenunterricht und Gesamtkunstwerk, in: Hartmut Frank (Hrsg.), Nordlicht, 222 Jahre, Die Hamburger Hochschule für bildende Künste am Lerchenfeld und ihre Vorgeschichte, anstelle eines Ausst. Kat. Hamburger Kunsthaus und Hamburger Kunstverein, Hamburg 1989, S. 49–72. Olaf Hartung, Kleine Deutsche Museumsgeschichte. Von der Aufklärung bis zum frühen 20. Jahrhundert, Köln, Weimar, Wien 2010. Uwe Haupenthal (Hrsg.), Eduard Hopf. Malerei und grafische Arbeiten, Dresden u. a. 2010. Annegret Heffen, Der Reichskunstwart. Kunstpolitik in den Jahren 1920–1933. Zu den Bemühungen um eine offizielle Reichskunstpolitik in der Weimarer Republik, Essen 1986 (Historie in der Blauen Eule, Bd. 3). Axel Heil und Harald Klingelhöller (Hrsg.), 150 Jahre. Die Geschichte der Kunstakademie Karlsruhe, Karlsruhe 2004. Hildegard und Carl Georg Heise, Anita Rée. Hamburg 1885–1933. Ein Gedenkbuch von ihren Freunden, Hamburg um 1968. Christiane Heiser, Den niederländischen Jugendstil im Gepäck – Johan Thorn Prikker in Krefeld, in: Verein für Heimatkunde in Krefeld (Hrsg.), die heimat. Krefelder Jahrbuch. Zeitschrift für niederrheinische Kultur- und Heimatpflege, Jg. 73, Krefeld 2002, S. 39–46. Christiane Heiser, Kunst – Religion – Gesellschaft. Das Werk Johan Thorn Prikkers zwischen 1890 und 1912. Vom niederländischen Symbolismus zum Deutschen Werkbund, Groningen 2008. (Zugl. Groningen, Univ., Diss., 2008) Christiane Heiser, Der Deutsche Werkbund auf der Weltbühne oder wie Deutschland 1913 doch noch an der Weltausstellung teilnahm. Das Deutsche Haus und die deutsche Abteilung für Raumkunst und Kunstgewerbe in Gent, in: Archiv für Kulturgeschichte, 92.2010, S. 363–398. Christiane Heiser, „Wirklich, große Flächen und Fenster liegen mir so gut.“ Johan Thorn Prikker, Josef Albers und die Klasse für Monumentalmalerei, 1913–1917, in: Gerda Breuer (Hrsg.), Lehre und Lehrer an der Folkwangschule für Gestaltung in Essen. Von den Anfängen bis 1972, Publikation zum 100jährigen Jubiläum der Folkwangschule Essen, Tübingen 2012, S. 66–75. Christiane Heiser: „Die Malerei muss den Sinn eines Gebäudes vollenden.“ Die Wandbilder von Johan Thorn Prikker und Helmuth Macke, in: Helmuth Macke. Im Dialog mit seinen expressionistischen Künstlerfreunden, Ausst.  Kat. Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz u.a., Ina Ewers-Schultz (Hrsg.), Köln 2016, S. 122–127. Dirk Hempel und Friederike Weimar (Hrsg.), „Himmel auf Zeit.“ Die Kultur der 1920er Jahre in Hamburg, Neumünster 2010. Richard Hendschel, Einige Erlebnisse und Erfahrungen im Kunstreferat aus den Jahren 1913–1933. Auszüge aus den Lebenserinnerungen des Ministerialdirektors a. D. Richard Hendschel. Vervielfältigtes Manuskript, o. O., o. J. (Stadtbibliothek München/Monacensia, Bibliothek und Literaturarchiv) Jost Hermand und Frank Trommler, Die Kultur der Weimarer Republik, Frankfurt am Main 1988. VII. VERZEICHNISSE 714 Ulrich Hermann, „Neue Schulen“ für „Neue Menschen“, in: Expressionismus in Thüringen. Facetten eines kulturellen Aufbruchs, Ausst. Kat. Galerie am Fischmarkt, Angermuseum und Barfüßerkirche Erfurt, Cornelia Nowak (Hrsg.), Jena 1999 (Ausst. Kat Erfurt 1999), S. 186–191. Tino Hermann, Martin Knauthe. Ein hallescher Architekt der klassischen Moderne 1889–1942, Dieter Dolgner (Hrsg.), Halle an der Saale 1999. Michael Hermann, Kommunale Kulturpolitik in München 1919– 1935, München 2003. (Zugl. München, Univ., Diss., 2002 u. d. T.: München leuchtet nicht mehr) Wulf Herzogenrath, Oskar Schlemmer. Die Wandgestaltung der neuen Architektur, mit einem Katalog seiner Wandgestaltungen 1911–1942 (Fotografien, Vorstudien, Zeichnungen), München 1973. Wulf Herzogenrath (Hrsg.), Frühe Kölner Kunstausstellungen. Sonderbund 1912, Werkbund 1914, Pressa USSR 1928. Kommentarband zu den Nachdrucken der Ausstellungskataloge, Köln 1981. Wulf Herzogenrath, „Die Wandbilder der Hölzel-Schüler in der Haupthalle“, in: Der Westdeutsche Impuls. Die Deutsche Werkbundausstellung Cöln 1914, Ausst. Kat. Kölnischer Kunstverein, Köln 1984, S. 306–312. H. Hesse-Frielinghaus, Jan Thorn Prikker. Eine Dokumentation zum Leben und Werk des Künstlers in den Jahren 1904–1921 vorzüglich nach den Beständen des Osthaus-Archivs im Karl-Ernst-Osthaus-Museum, Hagen 1967. Peter Hielscher, Die Wandbilder der „Progressiven“, in: Politische Konstruktivisten: Die „Gruppe progressiver Künstler“ Köln, Ausst. Kat. Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin, Braunschweig 1975 (Ausst. Kat. Berlin 1975), s. p. Peter Hielscher, George Grosz in der Turnhalle. Zum politischen Wandbild in der Weimarer Republik, in: Wem gehört die Welt – Kunst und Gesellschaft in der Weimarer Republik, Ausst. Kat. Staatliche Kunsthalle Berlin/ Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Christian Borngräber (Hrsg.), Berlin 1977 (Ausst. Kat. Berlin 1977), S. 268–279. Hans Hildebrandt: Wandmalerei, ihre Auflösung im 19., ihre Neubelebung im 20. Jahrhundert, in: Das Kunstwerk, 8.1954/55([1955?]), 5, S. 3–20. Karoline Hille, Fläche – Raum – Unendlichkeit. Die Wandgestaltung von Oskar Schlemmer im Werkstattgebäude des Weimarer Bauhauses 1923, in: AUSST. KAT. MANNHEIM, 1988, S. 19–29 Hochschule für Bildende Künste Dresden (Hrsg.), Dresden. Von der Königlichen Kunstakademie zur Hochschule für Bildende Künste. 1764–1989, die Geschichte einer Institution, Dresden 1990. August Hoff, Johan Thorn Prikker, Monographie zur rheinisch-westfälischen Kunst der Gegenwart, Bd.  12, Kultusministerium des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), Recklinghausen 1958. Ernst Hoff, Helmuth Macke, in: Krefeld von A-Z. Stadtbürgerliche Briefe für die Jugend, Nr. 82/September o. J. (1964) Anja Hoffmann, Monumentalmalerei im Spannungsfeld zwischen Historismus und Jugendstil. Das Werk von Wilhelm Köppen (1876–1917), Bonn, Univ., Diss., 2009. 715 2.2. Sekundärliteratur Justin Hoffmann, Vom Sturm zur Revolution. Politik und Kunst nach dem 1. Weltkrieg, in: Gesamtkunstwerk Expressionismus. Kunst, Film, Literatur, Theater, Tanz und Architektur. 1905 bis 1925, Ausst. Kat. Mathildenhöhe Darmstadt, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Filmmuseum Frankfurt am Main, Darmstadt 2010 (Ausst. Kat. Darmstadt 2010), S. 142–151. Meike Hoffmann, Kichners Wandmalereien im Sanatorium Kohnstamm, in: Ernst Ludwig Kirchner. „Kirchner in Königstein“ - Aquarelle, Zeichnungen, Druckgraphik, Fotografien, Ausst. Kat. Galerie Jahrhunderthalle Hoechst, Frankfurt am Main 1999. (Ausst. Kat. Frankfurt 1999), S. 33–50. Meike Hoffmann, Der Architekt Ernst Ludwig Kirchner. Diplomarbeit und Studienentwürfe, 1901–1905 aus dem Nachlaß Ernst Ludwig Kirchner, München 1999. Meike Hoffmann, Kirchners Architekturstudium in Dresden. Auswirkungen auf sein Selbstverständnis als Künstler, in: magazin III, Kirchner-Museum, Davos 2001, S. 11–23. Meike Hoffmann: Von der Anschauung zur Einführung. Die Position der Künstlergruppe BRÜCKE innerhalb der Naturalismus-Stil-Debatte der Zeit, in: Gruppe und Individuum in der Künstlergemeinschaft BRÜCKE. 100 Jahre BRÜCKE – Neueste Forschung, Jahrbuch der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, 32.2005, Sonderband, Dresden 2007, S. 39–46. Else Höhne, Prof. Kay H. Nebel – ein Kappelner, in: Jahrbuch des Heimatvereins der Landschaft Angeln, 54. Jg. 1990, S. 211–224. Petra Hölscher, Die Akademie für Kunst und Kunstgewerbe zu Breslau. Wege einer Kunstschule 1791–1932, Kiel 2003. (Zugl. Kiel, Univ., Diss., 1997). Petra Hölscher: Die Breslauer Akademie für Kunst und Kunstgewerbe. Eine Stätte der Künstlerausbildung im ‚Blinddarm Preußens, in: Wolfgang Ruppert und Christian Fuhrmeister (Hrsg.), Zwischen Deutscher Kunst und internationaler Modernität. Formen der Künstlerausbildung 1918 bis 1968, Weimar 2007, S. 137–145. Lucian Hölscher: Der Aufbruch der Kunst in die Zukunft, in: „Das schönste Museum der Welt.“ Museum Folkwang bis 1933. Essays zur Geschichte des Museum Folkwang, Folkwang Texte, Bd. 1, erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausst. im Museum Folkwang Essen, Göttingen 2010, S. 13–25. Thomas Höpel, Von der Kunst- zur Kulturpolitik. Städtische Kulturpolitik in Deutschland und Frankreich 1918–1939, Beiträge zur Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung, Bd. 7, Stuttgart 2007. (Zugl. Leipzig, Univ., Habil., 2006) Thomas Hübner, F. W. Seiwert und die Familie Jatho, Circular – Zeitschrift für Kunst und Gestaltung, Heft. Nr. 31a (Sonderheft), Bonn 1981. Andreas Hüneke: Von der Verantwortung des Museumsdirektors – Max Sauerlandt, in: Avantgarde und Publikum: zur Rezeption avantgardistischer Kunst in Deutschland 1905–1933, Henrike Junge (Hrsg.), Köln u. a. 1992, S. 261–268. Andreas Hüneke, Das schöpferische Museum. Eine Dokumentation zur Geschichte der Sammlung moderner Kunst 1908–1945, Katja Schneider (Hrsg.), Halle 2005. Roland Jaeger und Cornelius Steckner, Zinnober. Kunstszene Hamburg, 1919–1933, Hamburg 1983. Carl Oskar Jatho, Franz Wilhelm Seiwert, Monographien zur rheinisch-westfälischen Kunst der Gegenwart, Nr. 27, Recklinghausen 1964. VII. VERZEICHNISSE 716 Alexis Joachimides (Hrsg. mit Sven Kuhrau, Viola Vahrson und Nikolaus Bernau), Museumsinszenierungen. Zur Geschichte der Institution des Kunstmuseums. Die Berliner Museumslandschaft 1830–1990, Dresden und Basel 1995. Alexis Joachimides, Die Museumsreformbewegung in Deutschland und die Entstehung des modernen Museums 1880–1940, Dresden 2001. Anke John, Der Weimarer Bundesstaat. Perspektiven einer föderalen Ordnung, Köln u. a. 2012. Rüdiger Joppien: Die Kölner Werkschulen 1920–1933 unter besonderer Berücksichtigung der Ära Richard Riemerschmids (1926–1933), in: Wallraf-Richartz-Jahrbuch. Westdeutsches Jahrbuch für Kunstgeschichte, Bd.  XLIII, Köln 1982, S. 247–277; im Anschluss Biografien der Lehrer an den Kölner Werkschulen, ebd., S. 278–346. Henrike Junge (Hrsg.), Avantgarde und Publikum: zur Rezeption avantgardistischer Kunst in Deutschland 1905–1933, Köln u. a. 1992. Henrike Junge, Alfred Lichtwark und die „Gymnastik der Sammeltätigkeit“, in: Ekkehard Mai und Peter Paret (Hrsg.), Sammler, Stifter und Museen. Kunstförderung in Deutschland im 19. und 20.  Jahrhundert, Köln u.  a. 1993, S.  202–214. Henrike Junge-Gent, Max Klinger und Alfred Lichtwark. Ein Beitrag zur Klinger-Rezeption um 1900, in: Pavla Langer, Zita A. Pataki und Thomas Pöpper (Hrsg.), Max Klinger. Wege zur Neubewertung, Internationale Tagung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig, Schriften des Freundeskreis Max Klinger e. V. Nr. 1, Leipzig 2008, S. 150–162. Henrike Junge-Gent, Alfred Lichtwark. Zwischen den Zeiten, Berlin München 2012. Kurt Junghanns, Bruno Taut. 1880–1938, Deutsche Bauakademie, Schriften des Instituts für Städtebau und Architektur, Berlin 1970. Monika Kahl und Cornelia Nowak, Die wechselvolle Geschichte von Schloss Tännich (Lkr. Saalfeld-Rudolstadt), in: Thüringisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (Hrsg.), Aus der Arbeit des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie, Neue Folge 39, Erfurt 2011, S. 58–70. Ingo Kahle, Zur Geschichte des Reichs(wirtschafts)verbandes der bildenden Künstler, in: Kunstamt Kreuzberg Berlin u. dem Institut für Theaterwissenschaft der Universität Köln (Hrsg.), Theater in der Weimarer Republik, 3. verb. Aufl., Berlin 1977, S. 541–544. Gerhard Kaldewei, Museumspädagogik und reformpädagogische Bewegung: 1900–1933. Eine historisch-systematische Untersuchung zur Identifikation und Legitimation der Museumspädagogik, Frankfurt u. a. 1990. (Zugl. Hildesheim, Hochsch., Diss., 1988) Wassily Kandinsky, Über das Geistige in der Kunst, mit einer Einführung von May Bill, Bern 1952 (10. Aufl.). Ines Katenhusen, Kunst und Politik. Hannovers Auseinandersetzungen mit der Moderne in der Weimarer Republik, Hannover 1998. (Hannoversche Studien, Bd. 5) Bettina Kaufmann, Symbol und Wirklichkeit. Ernst Ludwig Kirchners Bilder aus der Phantasie und Edvard Munchs Lebensfries, Bern 2007. Werner Kayser, Alfred Lichtwark, Hamburger Bibliographie, Bd. 19, Hamburg 1977. 717 2.2. Sekundärliteratur Wolfgang Kehr, Volkspädagogische und kunsterzieherische Ambitionen der Münchner Akademie 1918–1968, in: Wolfgang Ruppert und Christian Fuhrmeister, Zwischen Deutscher Kunst und internationaler Modernität. Formen der Künstlerausbildung 1918 bis 1968, Weimar 2007, S. 221–241. Jürgen Keller und Cornelia Wagner, Eine Wand ohne farbige Einteilung ist unvollkommen. Farbige Raumkunst zwischen 1900 und 1920, in: Unsere Kunstdenkmäler. Mitteilungen für die Mitglieder der Gesellschaft für schweizerische Kunstgeschichte, 33. Jg., 1982, S. 411–416. Kristina Kessemeier, „Lassen Sie die Künstler sprechen!“ Bildende Kunst und Mäzenatentum aus Sicht des preußischen Kultusministeriums in der Zeit der Weimarer Republik; in: Thomas W. Gaethgens und Martin Schieder (Hrsg.), Mäzenatisches Handeln. Studien zur Kultur des Bürgersinns in der Gesellschaft, Festschrift für Günter Braun zum 70. Geburtstag, Berlin 1998, S. 105–124. Karin Kirsch, Die Weißenhofsiedlung: Werkbund-Ausstellung „Die Wohnung“, Stuttgart 1927, Stuttgart 1987. Wilfried Kirschl, Albin Egger-Lienz. 1868–1926. Das Gesamtwerk, 2 Bde., Wien 1996. Nobumasa Kiyonaga, Alfred Lichtwark. Kunsterziehung als Kulturpolitik, München 2008. Anna Klapheck, Walter Kaesbach und die Zwanziger Jahre an der Düsseldorfer Kunstakademie, Düsseldorf 1961. Anna Klapheck, Die „goldenen“ Zwanziger Jahre. Die Akademie zwischen den beiden Kriegen, in: Eduard Trier (Hrsg.), Zweihundert Jahre Kunstakademie Düsseldorf, anlässlich der zweihundertsten Wiederkehr der Gründung der Kurfürstlichen Akademie in Düsseldorf im Jahre 1773, Düsseldorf 1973, S. 147–160. Anna Klapheck, Das Wandbild als Predigt. Der Düsseldorfer Historienmaler Peter Janssen, in: Rheinische Post. Geist und Leben, 18.10.1980. Alexander Klee, Adolf Hölzel: Lehrer, Mentor und Freund, in: Südwestdeutsche Kunst zwischen Tradition und Moderne. 1914 bis 1945, Ausst. Kat. Staatliche Kunstsammlung Dresden, Albertinum, Stuttgart 1992, S. 21–32. Alexander Klee, Adolf Hölzel: Die Stuttgarter Akademie, ein Epizentrum des künstlerischen Wandels und Schrittmacher der künstlerischen Entwicklung, in: Nils Büttner und Angela Zieger (Hrsg.), Rücksichten. 250 Jahre Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Ein Lesebuch, Stuttgart 2011 (Büttner/Zieger 2011), S. 103–114. Helga Kliemann, Die Novembergruppe, Berlin 1969. Michael Koch, Universitas artium? Zum Verhältnis von Kunstakademie und Kunstgewerbeschule, in: „... kein bestimmter Lehrplan, kein gleichförmiger Mechanismus“. 200 Jahre Akademie der Bildenden Künste München, Ausst. Kat. Haus der Kunst München, Nikolaus Gerhart, Walter Grasskamp und Florian Matzner (Hrsg.), München 2008 (Ausst. Kat. München 2008), S. 380–389. Claudia Koch, Der Kay-Nebel-Saal im Schleswiger Kreishaus, Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg (Hrsg.), Schleswig 2011. Rudolf Koella, „Die Idee der Einheit.“ Ferdinand Hodler und die deutsche Lebensreformbewegung, in: Die Lebensreform. Entwürfe zur Neugestaltung von Leben und Kunst um 1900, Ausst.  Kat. Institut Mathildenhöhe Darmstadt, 2 Bde., Darmstadt 2001, Bd. 1, S. 105–107. VII. VERZEICHNISSE 718 Kölner Werkschulen (Hrsg.), 100 jahre kölner werkschulen ..., Köln 1979. Hans Körner und Angela Stercken (Hrsg.), GeSoLei 1926–2002. Kunst Sport und Körper, Begleitbuch zur Ausstellung, Stadtmuseum Düsseldorf, Ostfildern 2002. Catherine Krahmer, Käthe Kollwitz in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten, Reinbek bei Hamburg 1981. Martina Kral, Die Fresken Joakim Skovgaards im Dom zu Viborg. Religiöse Malerei für eine neue Zeit, Kiel 2001 (Zugl. Kiel, Univ., Diss., 1999 u.  d.  T.: Martina Kral: Joakim Skovgaards Fresken im Dom zu Viborg). Steffen Krämer, Die Münchner Kunstakademie in den 1920er Jahren, in: Wolfgang Ruppert und Christian Fuhrmeister (Hrsg.), Zwischen Deutscher Kunst und internationaler Modernität. Formen der Künstlerausbildung 1918 bis 1968, Weimar 2007, S. 19–35. Kristina Kratz-Kessemeier, Kunst für die Republik. Die Kunstpolitik des preußischen Kultusministeriums 1918–1932, Berlin 2008. (Zugl. Berlin, Freie Univ., Diss., 2005.) Kristina Kratz-Kessemeier, Wer gestaltet die Kunstpolitik der Weimarer Republik? Zum Verhältnis von preußischem Kultusministerium und Reichskunstwart, in: Christian Welzbacher (Hrsg.), Der Reichskunstwart. Kulturpolitik und Staatsinszenierung in der Weimarer Republik 1918–1933, Weimar 2010, S. 232–252. Kristina Kratz-Kessemeier (Hrsg.), Museumsgeschichte. Kommentierte Quellentexte, 1750–1950, Berlin 2010. Gerhild Krebs, Haus der Arbeiterwohlfahrt. Landesverband Saar, Hohenzollernstraße 45, Saarbrücken, in: Rainer Hudemann (Hrsg.): Stätten grenz- überschreitender Erinnerung – Spuren der Vernetzung des Saar-Lor-Lux-Raumes im 19. und 20. Jahrhundert. Lieux de la mémoire transfrontalière – Traces et réseaux dans l’espace Sarre-Lor-Lux aux 19e et 20e siècles, Saarbrücken 2002, 3., technisch überarbeitete Auflage 2009, publiziert als CD-ROM sowie im Internet unter www. memotransfront.uni-saarland.de (15.12.2012). Ulrich Krempel, Am Anfang. Das junge Rheinland. Dokumentation: Materialien zur Gründungsgeschichte des „Jungen Rheinland“ – Aus den Heften 1–10 der Zeitschrift „Das Junge Rheinland“, in: Am Anfang. Das Junge Rheinland. Zur Kunst- und Zeitgeschichte einer Region 1918–1945, Ausst. Kat. Städtische Kunsthalle Düsseldorf, Ulrich Krempel (Hrsg.), Düsseldorf 1985 (Ausst. Kat. Düsseldorf 1985), S. 8–41. Leon Krempel (Hrsg.), Cornelius, Prometheus, der Vordenker, München 2004. Andreas Kuntz, Das Museum als Volksbildungsstätte. Museumskonzeptionen in der Volksbildungsbewegung zwischen 1871 und 1918 in Deutschland, Marburg 1980. Stefan Kunze, Wagner und die Idee des Gesamtkunstwerks, in: Beiträge zur Theorie der Künste im 19.  Jahrhundert, hrsg. v. Helmut Koopmann und Josef A. Schmoll gen. Eisenwerth, Frankfurt am Main 1972, 2 Bde., S. 196–229. 719 2.2. Sekundärliteratur Johanna Kutschera, Aufbruch und Engagement. Aspekte deutscher Kunst nach dem Ersten Weltkrieg, 1918–1920, Frankfurt am Main u. a. 1994. (Zugl. München, Univ., Diss., 1993) Monika Lahme-Schlenger, Karl Ernst Osthaus und die Folkwang-Idee, in: Avantgarde und Publikum: zur Rezeption avantgardistischer Kunst in Deutschland 1905–1933, Henrike Junge (Hrsg.), Köln u. a. 1992, S. 225–233. Friedrich C. A. Lange, Groß-Berliner Tagebuch 1920–1933, Berlin 1951. Heinrich Lange, August Stülers Neue Universität in Königsberg, in: Edition Luisenstadt, Berlinische Monatsschrift, Heft 7/2000, S. 14–23. Gisbert Laube, Der Reichskunstwart. Geschichte einer Kulturbehörde 1919–1933, Frankfurt am Main u. a. 1997 (Rechtshistorische Reihe, Bd. 164). Heidrun Laudel, Im Spannungsfeld zwischen Tradition und Neuschaffen. Fritz Schumachers Dresdner Jahre, in: Hartmut Frank (Hrsg.), Fritz Schumacher. Reformkultur und Moderne, erschienen anstelle Ausst. Kat. Deichtorhallen Hamburg, Stuttgart 1994, S. 67–86. Heidrun Laudel: Entwicklung der Raumkunst in Dresden zu Beginn des 20.  Jahrhunderts, in: Winfried Nerdinger und Ekkehard Mai, Wilhelm Kreis. Architekt zwischen Kaiserreich und Demokratie, München 1994, S. 44–57. Ulrike Laufer, Transfer der Folkwang-Sammlung nach Essen, in: „Das schönste Museum der Welt.“ Museum Folkwang bis 1933, Konzeption Hartwig Fischer und Uwe M. Schneede, Ausst. Kat. Museum Folkwang Essen, Göttingen 2010 (Ausst. Kat. Essen 2010a), S. 179–189. Kasimir Lawrynowicz, Albertina. Zur Geschichte der Albertus-Universität zu Königsberg in Preußen, Dietrich Rauschning (Hrsg.), Berlin 1999. Dawn Leach, Ausdifferenzierung und Kontinuität in der Künstlerausbildung an der Kunstakademie Düsseldorf, in: Wolfgang Ruppert und Christian Fuhrmeister (Hrsg.), Zwischen Deutscher Kunst und internationaler Modernität. Formen der Künstlerausbildung 1918 bis 1968, Weimar 2007, S. 147–167. Verein Ledigenheim e. V. (Hrsg.), Ledigenheim München 1987, München 1987. Hans Liebau, Die Barkenhoff-Fresken und Komplexbilder Heinrich Vogelers im Rahmen seines Lebens und Werkes, Berlin 1962. (Zugl. Halle, Univ., Diss., 1961) Mechthild Lucke, Der Erfurter Sammler und Mäzen Alfred Hess, in: Avantgarde und Publikum: zur Rezeption avantgardistischer Kunst in Deutschland 1905–1933, hrsg. v. Henrike Junge, Köln u. a. 1992 (Junge 1992), S. 149–155. Mechthild Lucke, Der Heckel-Raum, in: Das Angermuseum Erfurt, Leipzig 1996, S. 66–69. Mechthild Lucke, Die Wandmalereien im Angermuseum zu Erfurt, in: Erich Heckel – Sein Werk der 20er Jahre, Ausst. Kat. Brücke Museum Berlin, Magdalena Möller (Hrsg.), München 2004 (Ausst. Kat. Berlin 2004), S. 235–247. Mechthild Lucke, Andreas Hüneke, Erich Heckel. Lebensstufen. Die Wandbilder im Angermuseum zu Erfurt, Amsterdam 1992. John V. Maciuika, Before the Bauhaus: architecture, politics, and German state, 1890–1920, Cambridge 2005. Christina Mahn, Käte Lassen 1880–1956. Grenzgängerin der Moderne, Heide 2007. (Zugl. Kiel, Univ., Diss., 2006) VII. VERZEICHNISSE 720 Ekkehard Mai, Das Rathaus im Kaiserreich. Kunstpolitische Aspekte einer Bauaufgabe des 19. Jahrhunderts, Berlin 1982. Ekkehard Mai, Wilhelm Kreis und der Museumsbau – Die Projekte für Berlin, in: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz 1984, Band XXI, Berlin 1985, S. 257–291. Ekkehard Mai: GESOLEI und PRESSA: Zu Programm und Architektur rheinischen Ausstellungswesens in den zwanziger Jahren, in: Rheinland-Westfalen im Industriezeitalter, Beiträge zur Landesgeschichte d. 19. und 20. Jahrhunderts, in 4  Bde., hrsg.  v. Kurt Düwell und Wolfgang Köllmann, Bd.  4: Zur Geschichte von Wissenschaft, Kunst und Bildung an Rhein und Ruhr, nebst Resümees der Historiker- und Kunsthistorikertagung in Essen vom Juni 1982, Wuppertal 1985, S. 271–287. Ekkehard Mai, Die deutschen Kunstakademien im 19. Jahrhundert. Künstlerausbildung zwischen Tradition und Avantgarde, Köln u. a. 2010. Irene Markowitz: Das Gesamtkunstwerk. Zur Architektur die bildnerische Kunst der zwanziger Jahre, in: Tonhalle Düsseldorf. Vom Planetarium zur Konzerthalle, hrsg. v. Landeshauptstadt Düsseldorf und Gesellschaft der Freunde und Förderer der Düsseldorfer Tonhalle e. V., Düsseldorf 1978, S. 50–54. Irene Markowitz, Die Künstlerfamilie Kohlschein, Faltblatt Ausst. Stadtmuseum Düsseldorf, Landeshauptstadt Düsseldorf und Stadtmuseum (Hrsg.), Düsseldorf 1985. Thorsten Marr, Vom Bildungsprogramm zum autonomen Kunstwerk. Studien zu Ausstattungen deutscher Kunstmuseen (1855–1904), München 1999. Helge Martens, Die Altarbilder der Anita Rée in der Ansgarkirche, in: http://www.kirchengemeinde-ansgar.net/index.php?kat=1&inhalt=4&detail=2 (5.2.2012) Sylvia Martin, Kaiser Wilhelm Museum. Identität und Wandel, Hrsg. Stadt Krefeld, Kunstmuseen Krefeld, Aachen 2016. Roland März, „Berliner Museumskrieg“ 1921. Karl Scheffler contra Ludwig Justi. Der Streit um die moderne Kunst in der Nationalgalerie, in: Institut für Ästhetik und Kunstwissenschaften der Akademie der Wissenschaften der DDR (Hrsg.), Kunstverhältnisse. Ein Paradigma kunstwissenschaftlicher Forschung, Berlin 1988, S. 99–104. Jennifer von Massow, Das Farbleitsystem im Gelsenkirchener Hans-Sachs-Haus. Konstruktivistische Raumgestaltung, in: Gerda Breuer, Max Burchartz. 1887–1961, Künstler, Typograph, Pädagoge, Wuppertal 2010, S. 138–155. Benedikt Mauer und Elisabeth Scheeben, Die Malerschule zuhause. Örtliche Kunstvereine und die Stadt Düsseldorf als Auftraggeber, in: Die Düsseldorfer Malerschule und ihre internationale Ausstrahlung, Ausst.  Kat. Museum Kunstpalast Düsseldorf, Bettina Baumgärtel (Hrsg.), Düsseldorf 2011 (Ausst. Kat. Düsseldorf 2011b), Bd. 1, S. 304–311. Eva A. Mayring (Hrsg.), Bilder der Technik, Industrie und Wissenschaft, Bestandskatalog des Deutschen Museums, München 2008. Christian J. Meier, Die Dichotomie Figuration versus Abstraktion in der deutschen Kunst von 1945 bis 1985, Berlin 2012. (Online-Publikation PaperC) Sabine Meinel, Karl Völker. Leben und Werk, Univ. Diss. Halle-Wittenberg 2008. 721 2.2. Sekundärliteratur Werner Meißner, Dieter Rebentisch, Wilfried Wang (Hrsg.), Der Poelzig-Bau. Vom IG Farbenhaus zur Goethe-Universität, Frankfurt am Main 1999. Ruth Menzel und Cornelia Nowak, Expressionismus der zweiten Generation: Alfred Hanf und die Künstlergruppe Jung-Erfurt, in: Kunst des Expressionismus – die Gruppe Jung-Erfurt 1919 bis 1924, Mühlhausen 1997, S. 5–13. Ruth und Eberhard Menzel, Alfred Hess. Schuhfabrikant, Kunstsammler und Mäzen, Erfurt 2008. Ulla Merle, Marburger Stadtgeschichte zum Stichwort: Rathausbild, Nr. 7 (2003), Magistrat der Universitätsstadt Marburg (Hrsg.), Marburg 2003. Beate Mielsch, „Gesamtkunstwerk“ und „Kunst am Bau.“ Zu den historischen Hintergründen der „Kunst am Bau“-Verordnung“, in: Kunst im Stadtbild. Von „Kunst am Bau“ zu „Kunst im öffentlichen Raum“, Ausst. Kat. Universität Bremen, Sunke Herlyn, Hans-Joachim Manske, Michael Weisser mit Unterstützung der Universität Bremen und des Senators für Wissenschaft und Kunst (Hrsg.), Bremen 1976, S. 12–29. Barbara Miller-Lane, Architektur und Politik in Deutschland 1918–1945, Braunschweig 1986. Barbara Miller-Lane, Die Moderne und die Politik in Deutschland zwischen 1919 und 1945, in: Vittorio Magnago Lampugnani und Romana Schneider (Hrsg.), Expressionismus und Neue Sachlichkeit, Stuttgart 1994, S. 224–249. Wolfgang Mommsen, Bürgerliche Kultur und politische Ordnung. Künstler, Schriftsteller und Intellektuelle in der deutschen Geschichte 1830–1933, Frankfurt am Main 2000. Kunst des Expressionismus – Die Gruppe Jung-Erfurt 1919 bis 1924, Mühlhäuser Museumshefte, Heft 3.1997. Jürgen Müller, „Willkommen, Bienvenue, Welcome ...“, Politische Revue – Kabarett – Varieté in Köln 1928–1938, Schriftenreihe des NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln, Bd. 14, Köln 2008. Walter Müller-Wulckow (Hrsg.), Architektur der Zwanziger Jahre in Deutschland, Neu-Ausgabe der vier Blauen Bücher „Bauten der Arbeit und des Verkehrs“, „Wohnbauten und Siedlungen“, „Bauten der Gemeinschaft“ (alle drei: 3. und letzte Auflage 1929), „Die deutsche Wohnung“ (4. und letzte Auflage 1932), Königsstein im Taunus 1975. Olav Münzberg, Wandmalerei im Nationalsozialismus: zur Ästhetik des Nationalsozialismus, in: Kunst, Hochschule, Faschismus, Hochschule der Künste Berlin, Red. dieses Bandes Wolfgang Abramiwski, Berlin 1984, S. 145–162. Olav Münzberg, Wandmalerei – Eine Erscheinungsform von Urbanität und potentieller Stadtkultur: zur Theorie und Entwicklung der Wandmalerei im 20. Jh., in: Die neue Gesellschaft, Frankfurter Hefte, 32, 10, Bonn 1985, S. 912–927. Olav Münzberg und Michael Nungesser, Geburt der mexikanischen Wandmalereibewegung in den frühen zwanziger Jahren: Vom Schöpfungsmythos zur revolutionären Dreieinigkeit, Berlin 1984. Museumsverein Warburg (Hrsg.), Hans Kohlschein. 1879–1948. Leben und Werk, Dortmund 2002. VII. VERZEICHNISSE 722 Wilhelm Nauhaus, Die Burg Giebichenstein. Geschichte einer deutschen Kunstschule 1915–1933, Leipzig 1981. Winfried Nerdinger, Die „Kunststadt“- München, in: Die Zwanziger Jahre in München, Ausst.  Kat. Münchner Stadtmuseum, Christoph Stölzl (Hrsg.), Schriften des Münchner Stadtmuseums Nr. 8, München 1979 (Ausst. Kat. München 1979), S. 93–111. Winfried Nerdinger, Kristiana Hartmann, Matthias Schirren und Manfred Speidel (Hrsg.), Bruno Taut. 1880–1938. Architekt zwischen Tradition und Avantgarde, München 2001. Winfried Nerdinger und Ekkehard Mai, Wilhelm Kreis. Architekt zwischen Kaiserreich und Demokratie, München 1994. Dietrich Neumann, Wilhelm Kreis und das Bürohochhaus in den zwanziger Jahren, in: Winfried Nerdinger und Ekkehard Mai, Wilhelm Kreis. Architekt zwischen Kaiserreich und Demokratie, München 1994 (Nerdinger/Mai 1994), S. 107–121. Thomas Neumann (Hrsg.), „Wir aber müssen eine Welt zum Tönen bringen ...“, Quellen zur Geschichte Thüringens, Kultur in Thüringen 1919–1949, Erfurt 1998. Knut Niederstadt, Mit der Zukunft im Bunde? Zur Geschichte des Deutschen Werkbundes 1907–1934, in: Deutscher Werkbund, Werkbund-Archiv und Sabine Weißler (Hrsg.), Die Zwanziger Jahre des Deutschen Werkbundes, Reihe Werkbund-Archiv Bd. 10, Gießen 1982. (Weißer 1982) Rena Noltenius, Heinrich Vogeler. 1872–1942. Ein Leben in Bildern mit einem aktuellen Werkkatalog der Gemälde, hrsg. v. Manfred Bruhn, Fischerhude 2013. Cornelia Nowak, „An die Freunde des Kommenden.“ Die expressionistische Künstlergruppe Jung-Erfurt, in: Expressionismus in Thüringen. Facetten eines kulturellen Aufbruchs, Ausst. Kat. Galerie am Fischmarkt, Angermuseum und Barfü- ßerkirche Erfurt, Cornelia Nowak (Hrsg.), Jena 1999 (Ausst. Kat Erfurt 1999), S. 34–43. Cornelia Nowak, „Oh dieser Tanz, dieser Totentanz hat etwas Anrührendes!“ Krieg, Tod und Auferstehung im Thüringer Expressionismus, in: Expressionismus in Thüringen. Facetten eines kulturellen Aufbruchs, Ausst.  Kat. Galerie am Fischmarkt, Angermuseum und Barfüßerkirche Erfurt, Cornelia Nowak (Hrsg.), Jena 1999 (Ausst. Kat Erfurt 1999), S. 368–377. Barbara Pankoke, Der Essener Architekt Edmund Körner (1874– 1940). Leben und Werk, Weimar 1996. Walter Passarge, Slevogt. Wand- und Deckengemälde auf Neukastel, mit einem Vorwort von Franz Josef Kohl-Weigand, Heidelberg und Berlin 1961. Jutta Penndorf, Expressionismus in Altenburg?, in: Expressionismus in Thüringen. Facetten eines kulturellen Aufbruchs, Ausst.  Kat. Galerie am Fischmarkt, Angermuseum und Barfüßerkirche Erfurt, Cornelia Nowak (Hrsg.), Jena 1999 (Ausst. Kat. Erfurt 1999), S. 84–93. Elisabeth Peters, Kirchliche Wandmalerei im Rheinland 1920–1940. Ein Beitrag zur Geschichte des Kölner Instituts für Religiöse Kunst, Rheinbach 1996. Olaf Peters, Neue Sachlichkeit und Nationalsozialismus: Affirmation und Kritik. 1931–1947, Berlin 1998. (Zugl. Bochum, Univ., Diss., 1996.) 723 2.2. Sekundärliteratur Olaf Peters, Der Künstler im Staat. Malerei und Öffentlichkeit in der Weimarer Republik, in: Julia Friedrich, Nina Gülicher und Lynette Roth (Hrsg.), Form & Gesellschaft, Symposium zur Ausstellung „köln progressiv 1920–33“, Köln 2008 (Friedrich 2008), S. 55–65. Detlev J. K. Peukert, Die Weimarer Republik, Krisenjahre der klassischen Moderne, Frankfurt am Main 1987. Otto Pfeil, Die Fresken Kay Nebels im Kreishaus, in: Kreis-Chronik 1974/75. Handbuch für den Kreis Schleswig-Flensburg, Flensburg 1974/75, S. 47–50. Dietger Pforte (Hrsg.), Heinrich Vogeler, Das Neue Leben. Ausgewählte Schriften zur proletarischen Revolution und Kunst, mit einer Einleitung von Dietger Pforte, Darmstadt 1972. Paul Philippot, Die Wandmalerei. Entwicklung, Technik, Eigenart, Wien, München 1972. Volker Plagemann, Das Deutsche Kunstmuseum, 1790–1870. Lage, Baukörper, Raumorganisation, Bildprogramm, München 1967. (Zugl. Hamburg, Phil. F., Diss., 1967) Volker Plagemann, Fritz Schumachers Wirken für Hamburg, in: Volker Plagemann (Hrsg.), Die Kunst der Moderne in Hamburg, Vorträge der Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Bd. 4, Hamburg 2003 [die Vorträge wurden im Herbst 2002 in der St. Jacobikirche gehalten], S. 9–19. Volker Plagemann, Eduard Bargheer, Hamburg 2008. Annika Plank, „Farben – Kinder des Lichts.“ Zu Adolf Hölzels Glasfenstern, in: Kaleidoskop. Hoelzel in der Avantgarde, Ausst. Kat. Kunstmuseum Stuttgart, Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg, Heidelberg 2009, S. 90–98. Marco Pogacnik, Gebaute Bilder. Adolf Hölzel und die Wandmalerei, in: Kaleidoskop. Hölzel in der Avantgarde, Ausst. Kat. Kunstmuseum Stuttgart, Kunstforum Ostdeutsche Galerei Regensburg, Heidelberg 2009, S. 100–108. Dietmar J. Ponert, Willi Baumeister. Werkverzeichnis der Zeichnungen, Gouachen und Collagen, Staatsgalerie Stuttgart (Hrsg.), Köln 1988. Bernhard Post und Volker Wahl (Hrsg.), Das Thüringen-Handbuch. Territorium, Verfassung, Parlament und Verwaltung in Thüringen 1920 bis 1995, Veröffentlichungen aus Thüringischen Staatsarchiven Bd. 1, Weimar 1999. Hans Präffke, Der Kunstbegriff Alfred Lichtwarks, Hildesheim u. a. 1987. Achim Preiß, Otto Dix – „Der Bau des Hygienemuseums“. Studien zu einem verlorenen Wandbild, in: Bazon Brock (Hrsg.), Ikonographia: Anleitung zum Lesen von Bildern, München 1990, S. 281–295. Achim Preiß, Das Museum und seine Architektur. Wilhelm Kreis und der Museumsbau in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Alfter 1993. (Zugl. Wuppertal, Univ., Habil.-Schr.) Hans Helmut Prinzler, Chronik (des dt. Films), 1895–2004. Ereignisse, Personen, Filme, in: Wolfgang Jacobsen, Anton Kaes, Hans Helmut Prinzler (Hrsg.), Geschichte des deutschen Films, 2., aktualisierte und erweiterte Aufl., Stuttgart 2004, S. 567–616. Paul Raabe, Die Zeitschriften und Sammlungen des literarischen Expressionismus. Repertorium der Zeitschriften, Jahrbücher, Anthologien, Sammelwerke, Schriftenreihen und Almanache 1910–1921, Stuttgart 1964. VII. VERZEICHNISSE 724 Eva-Christine Raschke, Köln: Schulbauten 1815–1964. Geschichte, Bedeutung, Dokumentation, Bd. 15 der Reihe Stadtspuren – Denkmäler in Köln, Stadt Köln (Hrsg.), Köln 2001. Bettina Irina Reimers, Expressionismus und Volkshochschule. Begegnungen von „Neuer Kunst“ und Erwachsenenbildung, in: Expressionismus in Thüringen. Facetten eines kulturellen Aufbruchs, Ausst.  Kat. Galerie am Fischmarkt, Angermuseum und Barfüßerkirche Erfurt, Cornelia Nowak (Hrsg.), Jena 1999 (Ausst. Kat. Erfurt 1999), S. 210–216. Bettina Reimers, Die Neue Richtung der Erwachsenenbildung in Thüringen 1919–1933, Essen 2003. (Zugl. Tübingen, Univ., Diss., 2000. Sabine Röder, Zwischen „freier“ und „angewandter“ Kunst. Werke nach 1922, in: Heinrich Campendonk. Ein Maler des Blauen Reiters, Ausst.  Kat. Kaiser Wilhelm Museum Krefeld, Städtische Galerie im Lenbachhaus München, Krefeld 1989 (Ausst. Kat. Krefeld München 1989), S. 139. Sabine Röder, „In der Farbe atmet die Seele des Bildes.“ Max Creutz und der Kampf um die Moderne in den 1920er Jahren, in: Farbwelten. Von Monet bis Yves Klein. Werke der klassischen Moderne aus den Kunstmuseen Krefeld, Ausst.  Kat. Bremen, Kunstsammlungen Böttcherstraße, Paula-Modersohn-Becker-Museum, Rotterdam, Chabot Museum, Rainer Stamm (Hrsg.), Bremen 2009 (Ausst. Kat. Bremen u. a. 2009), S. 20–35. Petra Roettig, Zeit und Ruhm – Max Klinger und Alfred Lichtwark, in: Eine Liebe. Max Klinger und die Folgen, Ausst.  Kat. Museum der Bildenden Künste Leipzig und Hamburger Kunsthalle, Hans-Werner Schmidt (Hrsg.), Bielefeld 2007 (Ausst. Kat. Leipzig 2007), S. 62–66. Ludwig Rohling, Käte Lassen. Das Werk der Malerin, Flensburg 1956. Petra Römer-Westarp, Kunst im Stadtbild: Das Spannungsfeld Werk – Auftraggeber am Beispiel von Schulen und Unternehmen in Köln, Essen 1992. (Zugl. Bonn, Univ., Diss., 1992) Wolfgang Ruppert und Christian Fuhrmeister (Hrsg.), Zwischen Deutscher Kunst und internationaler Modernität. Formen der Künstlerausbildung 1918 bis 1968, Weimar 2007. Christian Saehrendt, „Die Brücke“ zwischen Staatskunst und Verfemung. Expressionistische Kunst als Politikum in der Weimarer Republik, im „Dritten Reich“ und im Kalten Krieg, Stuttgart 2005. Dieter Schädel (Hrsg.), Hamburger Staatsbauten von Fritz Schumacher, Bd. 3 (1920–1933), Hamburg 2006. Werner Schäfke, Wolfram Hagspiel, Neue Werkkunst. Hans Heinz Lüttgen, Faksimile der Ausgabe von 1932, Berlin, Köln 2011. Sabine Scheffler, Geschichte der AWO, in: Homepage der Arbeiterwohlfahrt Leinfelden-Echterdingen, http://www.awo-le.de/awo/geschichte/ awo_gruendung.htm (10.12.2012). Wolfgang Scheibe, Die reformpädagogische Bewegung 1900– 1932. Eine einführende Darstellung, Unveränd. Nachdr. der 10., erw. Aufl. 1994, 2. Aufl., Weinheim u. a. 2009. (1. Aufl. 1969) Wolfgang Scheibner: Auftraggeber Arbeiterklasse; in: Dresdener Kunstblätter, 13.1969, S. 147–151. 725 2.2. Sekundärliteratur (nach 2004) Brigitte Schellmann, Hugo Vogel, in: Stadt und Land Berlin (Hrsg.), Redaktion Zeittafeln, Berlin (nach 2004), http://www.berlin. de/imperia/md/content/basteglitzzehlendorf/geschichte/wannsee_linden/vogel_h.pdf (14.2.2012). Wolfgang Schepers, Ernst Aufseeser und die angewandte Kunst an der Düsseldorfer Akademie, in: Am Anfang. Das Junge Rheinland. Zur Kunstund Zeitgeschichte einer Region 1918–1945, Ausst.  Kat. Städtische Kunsthalle Düsseldorf, Ulrich Krempel (Hrsg.), Düsseldorf 1985 (Ausst.  Kat. Düsseldorf 1985), S. 78–83. Martin Schieder, Mäzenatisches Handeln aus der Sicht des Künstlers. Ernst Ludwig Kirchner und sein Verhältnis zu Carl Hagemann, in: Thomas W. Gaethgens und Martin Schieder (Hrsg.), Mäzenatisches Handeln. Studien zur Kultur des Bürgersinns in der Gesellschaft, Festschrift für Günter Braun zum 70. Geburtstag, Berlin 1998, S. 125–144. Christiane Schillig, Das übertünchte Arkadien. Ein Wandgemälde in Frankfurts Universität, [Elektronische Ressource], in: Monumente online 5.2007. Cornelia Schimpf, Versagen einer Zufluchtsstadt. Kulturpolitik in der Weimarer Republik am Beispiel des Staatlichen Bauhauses in Weimar von 1919 bis 1925, Berlin 2008. (Zugl. Potsdam, Univ., Magisterarbeit, [2008]) Tut Schlemmer (Hrsg.), Oskar Schlemmer. Briefe und Tagebücher, München 1958; Veränderte Neuauflage Stuttgart 1977. Bert Schlichtenmaier, Stuttgarts Aufstieg zur Kunststadt (1913–1933). Zur Geschichte der Akademie und der Künstlervereinigungen, in: Südwestdeutsche Kunst zwischen Tradition und Moderne. 1914 bis 1945, Ausst. Kat. Staatliche Kunstsammlung Dresden, Albertinum, Stuttgart 1992, S. 41–54. Diether Schmidt, Manifeste Manifeste 1905–1933. Schriften deutscher Künstler des zwanzigsten Jahrhunderts, Bd. 1, Dresden 1964. Dieter Schmidt, Otto Dix im Selbstbildnis, Berlin 1981. Lydia Schmidt, Kultusminister Franz Matt (1920–1926). Schul-, Kirchen- und Kunstpolitik in Bayern nach dem Umbruch von 1918, München 2000. Hans Schmitt-Rost, hoerle und seiwert. Moderne Malerei in Köln zwischen 1917 und 1933, Köln 1952. Hans Schmitt-Rost, Heinrich Hoerle, Monographien zur rheinisch-westfälischen Kunst der Gegenwart, Nr. 29, Recklinghausen 1965. Uwe M. Schneede (Hrsg.), Die Zwanziger Jahre, Manifeste und Dokumente deutscher Künstler, Köln 1979. Uwe M. Schneede, Das Museum der Moderne. Seine Ausbildung in den Jahren 1919 bis 1932, in: „Das schönste Museum der Welt“. Museum Folkwang bis 1933. Essays zur Geschichte des Museum Folkwang, Folkwang Texte, Bd. 1, erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausst. im Museum Folkwang Essen, Göttingen 2010, S. 89–106. Katja Schneider, Burg Giebichenstein. Die Kunstgewerbeschule unter Leitung von Paul Thiersch und Gerhard Marks 1915 bis 1933, 2 Bde. (Text- und Bildband), Weinheim 1992. (Zugl. Bonn, Univ., Diss., 1988) Katja Schneider, Kunstgewerbliche Frauenarbeiten, in: Burg Giebichenstein. Die hallesche Kunstschule von den Anfängen bis zur Gegenwart, Ausst. Kat. Staatliche Galerie Moritzburg Halle, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Halle 1993, S. 113–118; Abb. S. 119–130. (Ausst. Kat. Halle/Karlsruhe 1993). VII. VERZEICHNISSE 726 Bärbel Schrader und Jürgen Schebera, Die goldenen Zwanziger. Kunst und Kultur der Weimarer Republik, Wien 1987. Christina Schroeter, Fritz Erler. Leben und Werk, Hamburg 1992 Friederike Schuler, „Feuerprobe“ für die moderne Wandmalerei. Der Lebenszyklus von 1923 im Krefelder Kaiser Wilhelm Museum, in: Johan Thorn Prikker. Mit allen Regeln der Kunst. Vom Jungendstil zur Abstraktion, Ausst.  Kat. Museum Boijmans van Beuningen Rotterdam, museum kunst palast Düsseldorf, Rotterdam und Düsseldorf 2010 (Ausst. Kat. Rotterdam 2010), S. 200–211. Sabine Schulte, Das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden von Wilhelm Kreis. Biographie eines Museums der Weimarer Republik, Bonn, Diss., Univ., 2001. Ingrid Schulze, Zum Schaffen des halleschen Malers und Graphikers Karl Völker, in: Wissenschaftliche Zeitschrift der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Ges.-Sprachw. X/4, Mai 1961, S. 1145–1170. Ingrid Schulze, Karl Völker und die „Hallische Künstlergruppe“, in: Karl Völker. Leben und Werk, Publikation zur Ausst. „Karl Völker. Gemälde – Zeichnungen – Druckgraphik“, Staatliche Galerie Moritzburg Halle 1974, Halle 1976 [sic!], S. 9–25. Ingrid Schulze, Die proletarisch-revolutionäre „Hallische Künstlergruppe“ in ihrem Verhältnis zum Bauhaus, in: Wissenschaftliche Zeitschrift, Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar, Jg. 23, 1976, H. 5/6, S. 529–539. Ingrid Schulze, Die proletarisch-revolutionäre „Hallische Künstlergruppe“ und die deutsch-sowjetischen Kunstbeziehungen während der ersten Hälfte der zwanziger Jahre, in: Internationale sozialistische Kunstprozesse seit der Oktoberrevolution, 2. Jahrestagung der Sektion Kunstwissenshaft des Verbandes Bildender Künstler der DDR, Magdeburg 31. März–1. April 1977, bearbeitetes Protokoll, Magdeburg 1977, S. 43–55. Ingrid Schulze, Expressionistische Wandmalerei im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle, in: Bildende Kunst 3, März 1985, S. 111–114. Ingrid Schulze, Die proletarisch-revolutionäre „Hallische Künstlergruppe.“ Martin Knauthe (geboren am 30.5.1989) und Karl Völker (geboren am 17.10.1989) zum 100. Geburtstag gewidmet, Museum für Geschichte der Stadt Halle (Hrsg.), Halle 1989. Ingrid Schulze: Frühbürgerliches Erbe und sozialreligiöse Utopie in linksexpressionistischer und proletarisch-revolutionärer Kunst, in: Wissenschaftliche Zeitschrift/Mathematisch-naturwissenschaftliche Reihe, Univ. Halle XXXIX’90 G, H. 4, S. 95–110. Sabine Schulze, Bildprogramme in deutschen Kunstmuseen des 19. Jahrhunderts, Frankfurt am Main u. a. 1984. Fritz Schumacher, Monumentalmalereien von Anita Rée, in: Hildegard und Carl Georg Heise, Anita Rée. Hamburg 1885 1933. Ein Gedenkbuch von ihren Freunden, Hamburg um 1968, S. 19–26. Gisela Schunk, Wilhelm Waetzoldt. Universitätslehrer – Kunstreferent der Weimarer Republik – Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin, in: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz, Bd. XXX, 1993, S. 407–491. 727 2.2. Sekundärliteratur Ingrid Schupetta, Die Wandgemälde Heinrich Campendonks, in: die heimat. Krefelder Jahrbuch. Zeitschrift für niederrheinische Kultur- und Heimatpflege, Verein für Heimatkunde in Krefeld (Hrsg.), 69.1998, S. 85–92. Ingrid Schupetta, Heinrich Campendonk als Wandmaler, in: Heinrich Campendonk. Die zweite Lebenshälfte eines Blauen Reiters, Ausst.  Kat. Stiftung Museum Schloss Moyland, Bedburg-Hau, Cobra-Museum voor moderne kunst, Amsteveen, Stiftung Museum Schloss Moyland/Sammlung van der Grinten/Joseph-Beuys-Archiv des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), Zwolle 2001, S. 88–99. Joes Segal, Krieg als Erlösung. Die deutschen Kunstdebatten 1910–1918, München 1997. (punctum, 11). Verena Senti-Schmidlin, Der Tanz als Bildmotiv. Ludwig von Hofmann. 1861–1945, Bern u. a. 1999. Mienke Simon Thomas, Moderne Kunst in Rotterdam. Die Wandbilder im Rathaus, in: Johan Thorn Prikker. Mit allen Regeln der Kunst. Vom Jungendstil zur Abstraktion, Ausst. Kat. Museum Boijmans van Beuningen Rotterdam, museum kunst palast Düsseldorf, Rotterdam und Düsseldorf 2010 (Ausst. Kat. Rotterdam 2010), S. 182–199. Aya Soika, Malerei im Dienst der Architektur. Die BRÜCKE-Künstler und die Dresdner Raumkunst, in: Die Brücke in Dresden. 1905–1911, Ausst. Kat. Galerie Neue Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Birgit Dalbajewa und Ulrich Bischoff (Hrsg.), Köln 2001, S. 272–277. Birgit Sonna, Oskar Schlemmer. Der neue Mensch: Körperkultur und Lebensreform, Regensburg, Univ., Diss., 1992. Winfried Speitkamp, „Erziehung zur Nation.“ Reichskunstwart, Kulturpolitik und Identitätsstiftung im Staat von Weimar, in: Helmut Berding (Hrsg.), Nationales Bewußtsein und kollektive Identität, Frankfurt am Main 1994, S. 541–580. Spendenaufruf für die Freilegung des Wandfreskos von Georg Heck im Casino des Poelzig-Ensembles, vom Kulturkreis Georg Heck e.  V. (Hrsg.), Frankfurt am Main, September 2001. Rainer Stamm (Hrsg.), Karl Ernst Osthaus. Reden und Schriften. Folkwang Werkbund Arbeitsrat, Kontext. Schriftenreihe für Kunst, Kunsterziehung und Kulturpädagogik, Bd. 3, Köln 2002. Rainer Stamm, Aufbruch in die Moderne. Das Kaiser Wilhelm Museum unter seinem ersten Direktor Friedrich Deneken (1897–1922), in: Farbwelten. Von Monet bis Yves Klein. Werke der klassischen Moderne aus den Kunstmuseen Krefeld, Ausst. Kat. Bremen, Kunstsammlungen Böttcherstraße, Paula-Modersohn- Becker-Museum, Rotterdam, Chabot Museum, hrsg. v. Rainer Stamm, Bremen 2009, S. 8–19 Rainer Stamm, Vom Mäander zum Modulor. J. L. M. Lauweriks zwischen Theosophie und Moderne, in: Wallraf-Richartz-Jahrbuch, hrsg. im Auftr. der Freunde des Wallraff-Richartz-Museum und des Museums Ludwig e. V., Köln, 70.2009, S. 245–264. Cornelius Steckner, Carl Crodel (1894–1973) und Hamburg. Kunst – Handwerk – Industrie, Ausst. Faltblatt, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Hamburg 1984. Cornelius Steckner, Charles Crodel. Das graphische Werk. 1919– 1960, München 1986. VII. VERZEICHNISSE 728 Cornelius Steckner, Charles Crodel. Verzeichnis der baugebundenen Werke, Onlinepublikation, Version A.09.03, http://www.oocities.org/focas_ de/ChCrodel/werk/ (24.7.2012). Eberhard Steneberg, Arbeitsrat für Kunst Berlin 1918–1921, Düsseldorf 1987. Burkard Stenzel und Klaus-Jürgen Winkler, Kontroversen und Kulturpolitik im Thüringer Landtag 1920–1933, Schriften zur Geschichte des Parlamentarismus in Thüringen, Heft  13, Thüringischen Landtag Erfurt (Hrsg.), Weimar 1999. Daniela Stöppel, Visuelle Zeichensysteme der Avantgarden 1910 bis 1950. Verkehrszeichen, Farbleitsysteme, Piktogramme, München 2014. (Zugl. München, Univ., Diss., 2008) Hanna Strzoda, Die Ateliers Ernst Ludwig Kirchners. Eine Studie zur Rezeption „primitiver“ europäischer und aussereuropäischer Kulturen, Petersberg 2006. (Zugl. Bamberg, Univ., Diss., 2004) Hanna Strzoda, Die „Feinhals-Textilien“ Ernst Ludwig Kirchners für die Kölner Werkbundausstellung 1914, in: Magdalena M. Moeller (Hrsg.), Brücke-Archiv 23.2008. Neue Forschungen und Berichte, München 2008, S. 113–122. Sonja Stuhrmann, Edwin Redslob – Blasser Ästhet und Revolutionspflanze? Person und Amt des Reichskunstwarts zwischen Anspruch und Möglichkeit, in: Klaus-Dieter Weber (Hrsg.), Verwaltete Kultur oder künstlerische Freiheit? Momentaufnahmen aus der Weimarer Republik 1918–1933, Kassel 2002 (Weber 2002); S. 39–67. Peter Thurmann, Lichtwark schreibt an Hodler, Klimt und Klinger, in: Kunst ins Leben. Alfred Lichtwarks Wirken für die Kunsthalle und Hamburg von 1886 bis 1914, Ausst. Kat. Hamburger Kunsthalle, Hamburg 1987, S. 158–166. Eduard Trier (Hrsg.), Zweihundert Jahre Kunstakademie Düsseldorf, anlässlich der zweihundertsten Wiederkehr der Gründung der Kurfürstlichen Akademie in Düsseldorf im Jahre 1773, Düsseldorf 1973. Wolfgang Urbanczik, „Die Drei“ – Das Plakat zur „Deutschen Gewerbeschau München 1922“, in: Münchner Moderne. Kunst und Architektur der zwanziger Jahre, Felix Billeter, Antje Günther, Steffen Krämer (Hrsg.), München Berlin 2002, S. 196–207. Wolfgang Venzmer, Adolf Hölzel und sein Kreis. Willi Baumeister und Oskar Schlemmer, in: Figur und Abstraktion in der deutschen Kunst des 20. Jahrhunderts – Sammlung Rolf Deyhle II, Ausst. Kat. Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum Schloß Gottdorf u. a., 1933–1995, Neumünster 1993, S. 29–40. Franz Joachim Verspohl, Die Rezeption Hodlers in Deutschland, in: Ferdinand Hodler, Ausst. Kat. Kunsthalle der Hypo Kulturstiftung, hrsg. v. Rudolf Koella, München 1999, S. 195–203. Walter Vitt, Apokalypse und Utopie: der „Ventilator“ und „Dada Köln“, in: Krieg und Utopie: Kunst, Literatur und Politik im Rheinland nach dem Ersten Weltkrieg, hrsg. v. Gertrude Cepl-Kaufmann, Essen 2006, S. 129–139. Paul Vogt, Museum Folkwang Essen. Die Geschichte einer Sammlung junger Kunst im Ruhrgebiet, Köln 1965. 729 2.2. Sekundärliteratur Astrid von Asten: „Eine sixtinische Kapelle der modernen Kunst.“ Die abstrakten Wandgemälde von Sophie Taeuber-Arp, in: Die Eroberung der Wand. Nazarenerfresken im Blick der Gegenwart, Ausst.  Kat. Arp museum Bahnhof Rolandseck, Remagen, Köln 2012 (Ausst. Kat. Remagen 2012), S. 13–21. Klaus von Beyme, Das Zeitalter der Avantgarden. Kunst und Gesellschaft 1905–1955, München 2005. Alexandra von dem Knesebeck, Käthe Kollwitz. Dokumentation zu Leben und Werk, in: Käthe Kollwitz. Druckgraphik, Handzeichnungen, Plastik, Ausst. Kat. Wilhelm-Busch-Museum Hannover und Museum Ostdeutsche Galerie Regensburg, hrsg. v. Herwig Guratzsch, Stuttgart 1990, S. 221–241. Stephan von Wiese, Gert H. Wollheim. Kunst und Politik im Umkreis des „Jungen Rheinland“, in: Gertrude Cepl-Kaufmann (Hrsg.), Krieg und Utopie. Kunst, Literatur und Politik im Rheinland nach dem Ersten Weltkrieg, Essen 2006 (Aufsatzsammlung, Ausstellungs- und Kolloquiumsprojekt in der Bunkerkirche Düsseldorf), S. 84–92. Annette Wagner, „Und ist es Drang, so ist es Pflicht.“ Ludwig von Hofmanns Wandbilder im öffentlichen Raum, in: Ludwig von Hofmann. Arkadische Utopien in der Moderne, Ausst. Kat. Institut Mathildenhöhe Darmstadt, Darmstadt 2005, S. 312–321. Monika Wagner, Allegorie und Geschichte. Ausstattungsprogramme öffentlicher Gebäude des 19.  Jahrhunderts in Deutschland. Von der Cornelius-Schule zur Malerei der Wilhelminischen Ära, Tübinger Studien zur Archäologie und Kunstgeschichte 9, Tübingen 1989. (Zugl. Tübingen, Univ., Habil.-Schr., 1985) Uwe Wagner, Charles Crodel in Thüringen – zwei Beispiele konservierter und restaurierter Wandgemälde, in: Thüringisches Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.), Aus der Arbeit des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege, Arbeitshefte des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege, N.F. 21.2005, Erfurt, S. 92–99. Annette Wagner-Wilke, Ludwig von Hofmann und das Wandbild, 3 Bde., Freiburg 2012. (Zugl. Freiburg, Univ., Diss., 2011) Volker Wahl, Jena als Kunststadt, Leipzig 1988. Heinz-Toni Wappenschmidt, Studien zur Ausstattung des deutschen Rathaussaales in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts bis 1918, Bonn 1981. (Zugl. Bonn, Univ., Diss., 1979) Heinz-Toni Wappenschmidt, Rathäuser im rheinisch-westfälischen Industriegebiet. Die Bildprogramme in Krefeld, Bochum und in Elberfeld, in: Ekkehard Mai, Das Rathaus im Kaiserreich. Kunstpolitische Aspekte einer Bauaufgabe des 19. Jahrhunderts, Berlin 1982 (Mai 1982), S. 261–299. Heinz-Toni Wappenschmidt, Allegorie, Symbol und Historienbild im späten 19. Jahrhundert. Zum Problem von Schein und Sein, München 1984. Carsten-Peter Warncke, Das Ideal als Kunst. De Stijl 1917–1931, Köln 1990. Klaus-Dieter Weber (Hrsg.), Verwaltete Kultur oder künstlerische Freiheit? Momentaufnahmen aus der Weimarer Republik 1918–1933, Kassel 2002. Bernd Wedemeyer-Kolwe, Der neue Mensch. Körperkultur im Kaiserreich und in der Weimarer Republik, Würzburg 2004. VII. VERZEICHNISSE 730 Friederike Weimar, Die Hamburgische Sezession. 1919–1933, Geschichte und Künstlerlexikon, Fischerhude 2003. Joan Weinstein, The End of Expressionism. Art and the November Revolution in Germany 1918–1919, Chicago 1990. Christian Weller, Moderne Zeiten. Reformbestrebungen unter Max Sauerlandt, in: Hartmut Frank (Hrsg.), Nordlicht, 222 Jahre, Die Hamburger Hochschule für bildende Künste am Lerchenfeld und ihre Vorgeschichte, erschienen anstelle eines Kataloges zur Ausst. im Hamburger Kunsthaus und Hamburger Kunstverein, Hamburg 1989, S. 173–192. Christian Weller, Reform der Lebenswelten durch Kultur. Die Entwicklung zentraler Gedanken Fritz Schumachers bis 1900, in: Hartmut Frank (Hrsg.), Fritz Schumacher. Reformkultur und Moderne, erschienen anstelle eines Kataloges zur Ausstellung „Fritz Schumacher und seine Zeit“, Deichtorhallen Hamburg, Stuttgart 1994, S. 41–65. Wilfried Welz, Rathaus Schöneberg. Ein Rathaus in und für Berlin, hrsg. v. Bezirksamt Schöneberg von Berlin, Berlin 1989. Christian Welzbacher, Die Staatsarchitektur der Weimarer Republik, Berlin 2006. Christian Welzbacher, Edwin Redslob. Biographie eines unverbesserlichen Idealisten, Berlin 2009. Christian Welzbacher (Hrsg.), Der Reichskunstwart. Kulturpolitik und Staatsinszenierung in der Weimarer Republik 1918–1933, Weimar 2010. Christian Welzbacher, „Die künstlerische Formgebung des Reichs.“ Der Reichskunstwart und die Kulturpolitik in der Weimarer Republik 1918–1933, in: Ders. (Hrsg.), Der Reichskunstwart. Kulturpolitik und Staatsinszenierung in der Weimarer Republik 1918–1933, Weimar 2010, S. 11–58. Paul Wember, Johan Thorn-Prikker. Der niederrheinische Beitrag zur Monumentalkunst des 20.  Jahrhunderts, in: Sonderdruck aus dem Niederrheinischen Jahrbuch des Vereins Linker Niederrhein. Bd. III. Festschrift für Albert Steeger, 1951, S. 140–142. Paul Wember, Johan Thorn Prikker. Glasfenster, Wandbilder, Ornamente 1891–1932, Bestandskatalog Nr. 6, Kaiser Wilhelm Museum Krefeld, Bearb. des Werkverzeichnisses von Johannes Cladders, Krefeld 1966. Joachim Wendt, Die Lichtwarkschule in Hamburg 1921–1937. Eine Stätte der Reform des höheren Schulwesens, Beiträge zur Geschichte Hamburgs, Verein für Hamburgische Geschichte (Hrsg.), Bd. 57, Zugl. Hamburger Schriftenreihe zur Schul- und Unterrichtsgeschichte, Reiner Lehberger und Hans-Peter de Lorent (Hrsg.), Bd. 8, Hamburg 2000. Stefanie Kristina Werner, Erich Hartmann (1886–1974). Leben und Werk eines Hamburger Malers, mit einem Verzeichnis der Gemälde und der „Kunst am Bau“, Hamburg, Univ., Diss., 2011. Johanna Luise Wex, Johan Thorn Prikker. Abstraktion und Konkretion in freier und angewandter Kunst, Bochum 1984. (Zugl. Bochum, Univ., Diss., 1984) 731 2.2. Sekundärliteratur Iain Boyd Whyte und Romana Schneider (Hrsg.), Die Gläserne Kette. Eine expressionistische Korrespondenz über die Architektur der Zukunft, Briefe von Bruno Taut und Hermann Finsterlin, Hans und Wassili Luckhardt, Wenzel August Hablik und Hans Scharoun, Otto Gröne, Hans Hansen, Paul Goesch und Alfred Brust, Bd. 10 in der Reihe Korrespondenzen, Hannelore Schlaffer und Hein Schlaffer (Hrsg.), Ostfildern-Ruit 1996. Rainer K. Wick, Erziehungskonzepte des Werkbunds in der Weimarer Republik, in: 100  Jahre Deutscher Werkbund. 1907–2007, Ausst.  Kat. Architekturmuseum der Technischen Universität München, Winfried Nerdinger (Hrsg.), München u. a. 2007 (Ausst. Kat. München 2007), S. 135–138. Jürgen Wiener (Hrsg.), Die Gesolei und die Düsseldorfer Architektur der 20er Jahre, Köln 2001. Jürgen Wiener, Rhythmus Körper Maschine. Aspekte der Architekturtheorie des Wilhelm Kreis im Licht der Gesolei, in: Hans Körner und Angela Stercken (Hrsg.), GeSoLei 1926–2002. Kunst Sport und Körper, Begleitbuch zur Ausstellung, Stadtmuseum Düsseldorf, Ostfildern 2002 (Körner/Stercken 2002), S. 164–176. Gerhard Wietek, Karl Schmidt-Rottluff. Plastik und Kunsthandwerk, Werkverzeichnis, München 2001. Christoph Wilhelmi, Künstlergruppen in Deutschland, Österreich und der Schweiz seit 1900. Ein Handbuch, Stuttgart 1996. Christoph Wilhelmi (Bearb.), Künstlergruppen und -organisationen, Kunst- und Künstlerzeitschriften: in Deutschland, Österreich und der Schweiz vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart, ein kurzgefaßtes Verzeichnis von 2000 Titeln mit Gründungsdaten und Abkürzungsverweisen, Stuttgart 1996. John Willet, Explosion der Mitte. Kunst und Politik 1917–1933, München 1981. Clare Willsdon, Mural Painting in Britain 1840–1940, Oxford 2000. Hans M. Wingler (Hrsg.), Kunstschulreform 1900–1933, dargestellt vom Bauhaus-Archiv Berlin als Handbuch zur Ausstellung „Kunstschulreform 1900–1933“ im Rahmen der 15. Europäischen Kunstaustellung Berlin 1977 „Tendenzen der Zwanziger Jahre“, Berlin 1977. Kurt Winkler, Ludwig Justi – der konservative Revolutionär, in: Avantgarde und Publikum. Zur Rezeption avantgardistischer Kunst in Deutschland 1905–1933, Henrike Junge (Hrsg.), Köln u. a. 1992, (Junge 1992) S. 173–185. Kurt Winkler, Max Sauerlandt – Das expressionistische Museum und die konservative Revolution, in: Eugen Blume (Hrsg.), Überbrückt. Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus – Kunsthistoriker und Künstler 1925–1937, eine Publikation der Ferdinand Möller Stiftung in Zusammenarbeit mit der Nationalgalerie Berlin SMPK, Köln 1999, S. 65–79. Kurt Winkler, Museum und Avantgarde. Ludwig Justis Zeitschrift „Museum der Gegenwart“ und die Musealisierung des Expressionismus, Berliner Schriften zur Museumskunde, Nr. 17, Opladen 2002. VII. VERZEICHNISSE 732 Klaus-Jürgen Winkler, Bauhaus und Thüringer Landtag – Die Kunstschuldebatten in der Zeit der Weimarer Republik, in: Burkard Stenzel und Klaus-Jürgen Winkler, Kontroversen und Kulturpolitik im Thüringer Landtag 1920– 1933, Schriften zur Geschichte des Parlamentarismus in Thüringen, Heft 13, Thüringischen Landtag Erfurt (Hrsg.), Weimar 1999 (Stenzel/Winkler 1999), S. 43–125. Axel Winterstein, Borstei. Bernhard Borst – Leben für eine Idee, München 2005. Klaus T. Wirag, Cursus Aetatis – Lebensalterdarstellungen vom 16. bis zum 18. Jahrhundert, München 1995. (Zugl. München, Univ., Diss., 1995) Christopher B. With, The Prussian Landeskunstkommission 1862–1911. A Study in State Subvention of the Arts, Berlin 1986. Christian Wolsdorff, Die Werkstatt für Wandmalerei, in: Experiment Bauhaus. Das Bauhaus-Archiv zu Gast im Bauhaus Dessau, Bauhaus-Archiv, Museum für Gestaltung, Berlin, Magdalena Droste (Hrsg.), Berlin/Dessau 1988, S. 282–285. Maria Wüllenkemper, Richard Riemerschmid (1868–1957). Nicht die Kunst schafft den Stil, das Leben schafft ihn, Christoph Wagner (Hrsg.), Regensburg 2009. (Zugl. Regensburg, Univ., Diss., 2006) Thomas Zacharias (Hrsg.), Tradition und Widerspruch. 175 Jahre Kunstakademie, München 1985. Kyllikki Zacharias, Ernst Gosebruch und die Künstler, in: „Das schönste Museum der Welt.“ Museum Folkwang bis 1933, Ausst.  Kat. Museum Folkwang Essen, Konzeption Hartwig Fischer und Uwe M. Schneede, Göttingen 2010 (Ausst. Kat. Essen 2010a), S. 191–200. Jürgen Zänker, Öffentliche Denkmäler und Kunstobjekte in Dortmund. Eine Bestandsaufnahme, Dortmund 1984. Andreas Zeising, Studien zu Karl Schefflers Kunstkritik und Kunstbegriff; mit einer annotierten Bibliographie seiner Veröffentlichungen, Tönning 2006. (Zugl. Teilw. Bochum, Univ., Diss., 2001). Ursula Zeller, „Bewegung gegen Ruhe.“ Willi Baumeisters zeichnerisches Werk der 20er Jahre, in: Willi Baumeister. Zeichnungen, Couachen, Collagen, Ausst.  Kat. Staatsgalerie Stuttgart, Museum Fridericianum Kasel, Kunstmuseum Bern, Ulrike Gauss (Hrsg.), Stuttgart u. a. 1989, S. 33–43. (Ausst. Kat. Stuttgart u. a. 1989) Nina Zimmer, Spur und andere Künstlergruppen. Gemeinschaftsarbeit in der Kunst um 1960 zwischen Moskau und New York, Berlin 2002. (Zugl. Göttingen, Univ., Diss., 2001) 3. Verzeichnis der Zeitschriften und Zeitungen 733 3. Verzeichnis der Zeitschriften und Zeitungen a bis z. organ der gruppe progressiver künstler, köln. No. 1 Oktober 1929 bis No. 30 Februar 1933, Nachdruck mit einem Register von Hans Schmitt-Rost, Köln u. a. 1969. Bauhaus. Zeitschrift für Bau und Gestaltung, Dessau, 1.1926/27–3.1929; 1931,1–3 Faksimile-Nachdruck in Zusammenarbeit mit der bauhaus-archiv gmbh Berlin, Nendeln 1976. Wasmuths Monatshefte für Baukunst und Städtebau, Berlin 1.1914/15, Apr./März – 16.1932,9. Baukunst, hrsg. v. Bauunternehmung Bernhard Borst, München; 1.1925–7.1931. Deutsche Bauzeitung. Zeitschrift für nationale Baugestaltung, Verband Deutscher Architekten- und Ingenieur-Vereine, Deutsche Gesellschaft für Bauwesen, Berlin; 2.1868–76.1942,26 (Dez.). Die Bauzeitung – deutsche Bauzeitung. Fachzeitschrift für Architektur u. Bauwesen, Stuttgart; 18.1921 – 64.1959 (hervorgegangen aus süd- und mitteldeutscher Bauzeitung) Das neue Frankfurt. Monatsschrift für die Probleme Moderner Gestaltung (1.1926–3.1929; ab 4.1930: Internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung), hrsg.  v. Ernst May und Franz Wichert, Verlag Englert und Schlosser, Frankfurt, M.1.1926/27–5.1931. Dekorative Kunst. Illustrierte Zeitschrift für angewandte Kunst, München; 1.1897/98–32.1928/29. Deutsche Kunst und Dekoration. Illustrierte Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerische Frauenarbeiten, München; 1.1897/98–74.1934. De Stijl. Maandblad voor Nieuwe Kunst, Wetenschap en Kultur, Leiden [u. a.]; 1.1917/18–8.1928/32. Die Farbige Stadt. Eine Monatsschrift, hrsg. v. Bund zur Förderung der Farbe im Stadtbild e. V., Hamburg; 1.1926–11.1936/37. Feuer. Illustrierte Monatsschrift für Kunst und künstlerische Kultur, hrsg. v. Dr. Guido Bagier, Saarbrücken [u. a.]; 1.1919–4.1924,1[?]. Die Form. Zeitschrift für gestaltende Arbeit, für den Deutschen Werkbund u. d. Verband Deutscher Kunstgewerbevereine, hrsg. v. W. Riezler, Berlin; 1.1922,1– 5; 1.1925/26–9/10.1934/35,7. Hellweg. Wochenschrift für Deutsche Kunst, Essen; 1924–1927. Die Kunst für Alle, Malerei, Plastik, Graphik, Architektur, München; 1.1885/86–58.1943,7. Deutsche Kunst und Dekoration. Illustrierte Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst und künstlerisches Frauen-Arbeiten, München; 1.1897/98–74.1934. Kunst und Künstler. Illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe, hrsg.  v. Paul Cassirer, Berlin. Ersch.-Verlauf: 1.1902/03(1903)–32.1933[?]. VII. VERZEICHNISSE 734 Kunst und Wirtschaft. Offizielles Organ der wirtschaftlichen Verbände bildender Künstler Deutschlands, Berlin; 1.1920/21–14.1933. Das Kunstblatt, hrsg.  v. Paul Westheim, Berlin-Potsdam; 1.1916; 1.1917–17.1933. Kunstchronik und Kunstmarkt. Wochenschrift für Kenner und Sammler, Leipzig; 54.1918/19–59.1925/26. nie neue linie, Leipzig, Berlin; [1.]1929/30–[2.]1930/31; 3.1931/32–14.1942/43. Museum der Gegenwart. Zeitschrift der deutschen Museen für neuere Kunst, hrsg. v. Direktor der Nationalgalerie, Berlin; 1.1930/31–4.1933. Der Querschnitt, hrsg.  v. H. v.  Wedderkop, Propyläen Berlin, 1.1921(1922)–16.1936. Farbige Raumkunst, Schriftenreihe im Rahmen der Bauformen-Bibliothek, Stuttgart; (Ersch.-Verlauf Bauformen 1.1909–29.1935; 30.1942) Das Schulhaus. Zentralorgan für Bau, Einrichtung und Ausstattung der Schulen und verwandter Anstalten nach den Anordnungen der Neuzeit, Technisch-hygienische Monatsschrift, Berlin; 1.1899, Juli–24.1929/30. Die Tat. Monatsschrift für die Zukunft deutscher Kultur, Jena, 1.1909/10, 1 (Apr.)–30.1938/39,12(März). Das Volkshaus. Monatsschrift für Volkstum u. Gemeinschaftspflege, Keitum Sylt, 1.1919/20–2.1920/24; 3.1925,1–4. Das Werk. Mitteilungen des Deutschen Werkbundes, hrsg. v. Deutscher Werkbund, Berlin 1915–1917; 1918–1920; 1921–1934. Die Werkstatt der Kunst. Organ für die Interessen der bildenden Künstler, Leipzig, 1.1901–19.1919/20 (damit Erscheinen eingestellt). 4. Verzeichnis der Archive und benutzten Quellen 735 4. Verzeichnis der Archive und benutzten Quellen Bundesarchiv Berlin R 32 (Bestand Reichskunstwart) Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz Berlin I. HA Rep. 92 Nl., C. H. Becker (Nachlass Carl Heinrich Becker) I. HA Rep. 76, Ve (Bestand Preußisches Kultusministerium, Kunstsachen) HA Rep. 90 (Bestand Preußisches Staatsministerium) Archiv Malkasten Düsseldorf Zeitungsausschnittsammlung, Fotoarchiv Hans Kohlschein Stadtarchiv Düsseldorf 0-1-18-1372 (Gesolei: Bauten, Baufirmen, Einrichtungen etc.) 0-1-18-1386 (Gesolei: Bauten, Baufirmen, Einrichtungen etc.) 0-1-18-1029 (Planetarium, heutige Tonhalle) 0-1-18-1384 (Planetarium, heutige Tonhalle) 0-1-18-1025 (Gesolei: Schriftwechsel Ausstellungspräsidium, Buchstabe „K“) 0-1-18-1027 (Gesolei: Schriftwechsel Ausstellungspräsidium, Buchstabe „T-Z“) 5-1-2 (Gesolei: Pläne und Bauzeichnungen) Stadtgeschichtliches Institut Frankfurt Sammlung Personengeschichte S 2/Willi Baumeister S 2/3.458 Georg Heck S 2/715 Georg von Schnitzler S 5/372 Lilly von Schnitzler S 5/364 Lilly von Schnitzler Stadtgeschichtliches Institut Frankfurt Sammlung Ortsgeschichte S 3/G 868 IG Farben-Haus S 3/G 863 Magistratsakten U 909 (Geländekauf und Geländetausch mit der I G Farbenindustrie) VII. VERZEICHNISSE 736 Staatsarchiv Hamburg Bestand 361-2 V Oberschulbehörde V_325 Band 5: Schulbauten-Programm (1919–1933) Bestand 361-2 V Oberschulbehörde V_325 NA 2 Band 1: Niederschriften des Ausschusses der Räume in den Schulneubauten (1926–1930). Bestand 363-2, Nr. A2 Niederschriften über die Sitzungen der „Senatskommission für die Kunstpflege“ (1925–1927) Bestand 622-1/179 Fischer-Trauchau NL, Nr. 3, Nr. 54 Stadtarchiv Stadt Hattingen Akte SHC4-111 Historisches Archiv der Stadt Köln Bestand 608 Kulturverwaltung 1880–1930 Akte 97 Geschenke und Ankäufe (1915–1925/1928–1929) Akte 252 Verkehr und Aufsicht im Museum [Wallraff-Richartz] (1904–1909) Archiv Deutsches Museums, München Verwaltungsakten zum Thema „Ausschmückung“ VA 0375/1 Listen zur Ausschmückung des Museums VA 0375/2 Korrespondenz mit div. Künstlern, alphabetisch VA 0377/3 Korrespondenz mit Julius Diez, München VA 0380/1 Korrespondenz mit Kaulbach, Kleiber, Klein VA 0380/2 Korrespondenz mit Kolmsperger VA 0380/3 Korrespondenz mit Krupp von Bohlen und Halbach Architekturmuseum der TU München Nachlass Theodor Fischer fis_t-53-1001 Nachlass Hans Döllgast doel-47-1000 Nachlass Georg W. Buchner buch-77-1000 4. Verzeichnis der Archive und benutzten Quellen 737 Deutsches Kunstarchiv Nürnberg NL Baumeister, Willi/Bestand 555 NL Dix, Otto/Bestand 53 NL Kaesbach, Walther NL Redslob, Erwin NL Schmidt-Rottluff, Karl/Bestand 729 Archiv Baumeister im Kunstmuseum Stuttgart Nr. 1693, Wandbilder Werkbundausstellung Köln 1914 Nr. 1694, Wandbild Nr. 1695, Mauerbild 1922, Werkbundausstellung Nr. 1696, Mauerbild 1924, Bauausstellung Korrespondenz Tagebücher 1923–1929 Denkmallisten Denkmalliste Berlin, Stand 4.7.2012 Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt, Stadt Halle, Landesamt für Denkmalpflege, Halle 1996 Denkmalliste der Freien und Hansestadt Hamburg, Stand 7.11.2011 Denkmalliste München (Stadt), Regierungsbezirk Oberbayern, Stand 5.10.2012 Denkmalliste des Saarlandes, Teildenkmalliste Regionalverband Saarbrücken, Stand 16.6.2010 Denkmalbuch des Landes Schleswig-Holstein VII. VERZEICHNISSE 738 5. Fotonachweis der Textabbildungen Abb. 1 Abb. entnommen aus: DIE FORM, 3.1931, S. 112 Abb. 2 Abb. entnommen aus: BARTMANN 1980, Abb. Nr. 70 Abb. 3 Repro entnommen aus: AUSST. KAT. MÜNCHEN 1999, S. 247 Abb. 4 Fotograf: unbekannt; Aufn.-Datum: 1916/1923 © Bildarchiv Foto Marburg, Bilddatei fm618848 Abb. 5 die neue linie, Heft 8, April 1935, S. 18/19 Abb. 6 Foto: Lichtbildwerkstatt Ernst Scheel, Hamburg; Abb. entnommen aus: AUSST. KAT. HAMBURG 1928, S. 43 Abb. 7 Foto: Lichtbildwerkstatt Ernst Scheel, Hamburg; Abb. entnommen aus AUSST. KAT. HAMBURG 1928, S. 39 Abb. 8 Foto: Lichtbildwerkstatt Ernst Scheel, Hamburg; Abb. entnommen aus AUSST. KAT. HAMBURG 1928, S. 36 Abb. 9 Foto: August Sander, entnommen aus: AUSST. KAT. KÖLN 1929, S. 7 Abb. 10 Foto: August Sander, entnommen aus: AUSST. KAT. KÖLN 1929, S. 20 Abb. 11 Foto: August Sander, entnommen aus: AUSST. KAT. KÖLN 1929, S. 15 Abb. 12 Foto: August Sander, entnommen aus: AUSST. KAT. KÖLN 1929, S. 9 Abb. 13 Foto: August Sander, entnommen aus: AUSST. KAT. KÖLN 1929, S. 13 Abb. 14 Foto: August Sander, entnommen aus: AUSST. KAT. KÖLN 1929, S. 11 Abb. 15 Foto: August Sander, entnommen aus: AUSST. KAT. KÖLN 1929, S. 5 Abb. 16 Foto: Kunstmuseum Stuttgart Abb. 17 Collection Merrill C. Berman, New York Abb. 19 Bildquelle: Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte • Link: http://prometheus.uni-koeln.de/pandora/ image/show/dresden-26bb07d4450babd5d9a206bdaa5cbe2d758c5cd6 / 5. April 2013 Abb. 20 Foto: August Sander; Abb. entnommen aus SCHMIDT-ROST 1965, S. 18 Abb. 21 Bildquelle: Quelldatenbank: Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte Link: http://prometheus.uni-koeln.de/pandora/image/show/dresden-ad16c7372128a87b28e02e139a3ffb3ad7e211b / 2. Januar 2013 Abb. 22 Abb. entnommen aus: Wasmuths Monatshefte für Baukunst, 1, 1914/15, S. 193. Abb. 23 Fotoarchiv Hans Bolliger und Roman Norbert Ketterer; Abb. entnommen aus: Karlheinz Gabler, E.L. Kirchner. Dokumente, Aschaffenburg 1980, S. 137 Abb. 24 Abb. entnommen aus: AUSST. KAT. KÖLN 1984B, S. 284 Abb. 25 Bundesarchiv, Bild 102-14231; Fotograf: Georg Pahl; CC-BY-SA 3.0 Abb. 26 Foto: Reinhard Hentze, Halle 1992; Abb. entnommen aus: AUSST. KAT. HALLE/KARLSRUHE 1993, S. 116, Abb. 72 Abb. 27 Foto: Stadtarchiv München, ZBE W-0053 Abb. 28 Bildquelle: Archiv gta, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, Institut für Geschichte und Theorie der Architektur Link: http://prometheus.uni-koeln.de/pandora/image/show/ ethzuerich-5e079572bab9c8b2ba5693f884b6e3576cc361c3 / 5. April 2013 5. Fotonachweis der Textabbildungen 739 Abb. 29 Foto: Ute Schneidewindt, Marburg 2017 Abb. 30 Abb. entnommen aus: WELZ 1989, S. 58/59 Abb. 31 Abb. entnommen aus: Rainer Crone und David Moos, Kazimir Malevich. The Climax of Disclosure, London 1991, Abb. 51 Abb. 32 Abb. entnommen aus: Joachim Poeschke, Wandmalerei der Giottozeit in Italien 1280–1400, München 2003, Tafel 102 Abb. 33 Abb. entnommen aus: Anne Mueller von der Haegen, Giotto di Bondone – um 1267– 1337, Köln 1998, Abb. 80 Abb. 34 Yale University Art Gallery, New Haven, Gift of Katherine S. Dreier to the Collection Sociéte Anonyme, Inv.Nr. 1946.64 Abb. 35 Foto: Medienzentrum, Antje Zeis-Loi / Von der Heydt-Museum Wuppertal Abb. 36 Verbleib nicht bekannt; Abb. entnommen aus: Wilfried Kirschl, Albin Egger-Lienz. Das Gesamtwerk. 1868–1926, Wien 1996, Bd. I, S. 135, Kat. Nr. M 245 Abb. 38 Abb. entnommen aus: OSBORN 1927, s. p. Abb. 39f. Foto: Uwe Wagner, TLDA Abb. 41, 43 Foto: Alice Sauerlandt, Ende 1920er Jahre; Abb. entnommen aus: Max Sauerlandt, Ausgewählte Schriften, Band I. Reiseberichte 1925–1932, hrsg. und kommentiert v. Heinz Spielmann, Hamburg 1971, Abb. 6 und 7 Abb. 42, 44 Foto: Franz Schilling, Königstein im Taunus, 1926; Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg Abb. 45 Abb. entnommen aus: AUST. KAT. DÜSSELDORF 1927, Bd. I, s.p. (Farbtafel S. 56/57) Abb. 46 Repro entnommen aus: Alexandra von dem Knesebeck, Käthe Kollwitz. Werkverzeichnis der Graphik, Neubearbeitung des Verzeichnisses von August Klipstein, publiziert 1955, 2 Bd., Bern 2002, Nr. 176, S. 525 Abb. 47 Repro entnommen aus: JUNGHANNS 1970, S. 136 Abb. 48 Abb. entnommen aus: BAUZEITUNG BERLIN, 52.1918, S. 293 Abb. 49 Abb. entnommen aus: BAUZEITUNG BERLIN, 52.1918, S. 301 Abb. 50 Foto: Teamplan-Architekten, Halle, um 2011 Abb. 51 Abb. entnommen aus: SCHUMACHER 1932, S. 25 Abb. 52 Abb. entnommen aus: Raffaello Nell’Appartamento di Giulio II e Leone X, hrsg. von Gallerie Pontificie, Mailand 1993, S. 255 Abb. 53 Abb. entnommen aus: WERNER 2011, Bildband, S. 111, Kat. Nr. 1926-5 Abb. 54 Abb. entnommen aus: AUSST. KAT. KÖLN 1984B, S. 98 Abb. 55 Staatsgalerie Stuttgart, Graphische Sammlung, Inv.Nr. C 1976/2562 Abb. 56 Victoria & Albert Museum, London Abb. 57 Foto: Hildegard Heise, Annemarie Starck u.a.; historische Fotos im Archiv der Hamburger Kunsthalle Abb. 58 Foto: Hildegard Heise, Annemarie Starck u.a.; historische Fotos im Archiv der Hamburger Kunsthalle Abb. 59 Privatfoto Ufermann, Repro Archiv Konservator Abb. 60 Abb. entnommen aus: Die Welt in Bildern für Schul- und Unterrichtszwecke, 1881 Abb. 61 Museum der bildenden Künste Leipzig, Inv. Nr. 130b VII. VERZEICHNISSE 740 Abb. 62 Fotograf unbekannt, um 1910; © Bildarchiv Foto Marburg, Neg.-Nr. 1.064.390 Abb. 64 Abb. entnommen aus: AUSST. KAT. MÜNCHEN 1999, S. 247 Abb. 65 Abb. entnommen aus: BAUKUNST MÜNCHEN 1929, S. 53 Abb. 66 Museum Folkwang Essen, Inv.Nr. C 2/53; Archiv d. Verf. Abb. 67 Fotografie aus Nachlass Rosa Schapire, rückseitig beschriftet: „S-R Fresko, Kowno, 1917, Detail“; Abb. entnommen aus: WIETEK 2001, S. 427, Kat. Nr. 342 Abb. 68 Museum Ludwig Köln, Inv.-Nr. ML/Z 1973/048 Abb. 69 Museum Ludwig Köln, Inv.-Nr. ML 76/2995 Abb. 70 Abb. entnommen aus: AUSST. KAT. KÖLN 2008, S. 97 Abb. 71 Foto: Deutsches Museum, Bild-Nr. 00929 Abb. 72 Foto: Deutsches Museum, Bild-Nr. CD59212 Abb. 73–76 Fotos: Volker Döhne, 2016, Kunstmuseen Krefeld Abb. 77f. Foto: Bildarchiv, Kunstmuseen Krefeld Abb. 79 Abb. entnommen aus: Brief von Johan Thorn Prikker an August Kuth, 24.02.1910, in: Karl-Ernst-Osthaus-Archiv, Nr. F1/769 Abb. 80 Abb. entnommen aus: die neue linie, H. 8, April 1935, S. 20 Abb. 81–83 CC BY-NC-SA Archiv Baumeister im Kunstmuseum Stuttgart 6. Copyright und CC-Lizenzen 741 6. Copyright und CC-Lizenzen © VG Bild-Kunst, Bonn 2016 für die Werke von Jankel Adler, Willi Baumeister, Herbert Bayer, Max Beckmann, Heinrich Campendonk, Otto Dix, Ludwig Gies, Willem Grimm, Arthur Kaufmann, Georg Kolbe, Rolf Nesch, Anton Räderscheidt, Karl Schmidt-Rottluff, Walther Tanck © Die Photographische Sammlung/ SK Stiftung Kultur – August Sander Archiv, Köln; VG Bild-Kunst, Bonn 2016 für die Werke von August Sander © Albert Renger-Patzsch Archiv/ Ann und Jürgen Wilde/ VG Bild-Kunst, Bonn 2016 für die Fotografie von Albert Renger-Patzsch © Fondazione Richard e Uli Seewald, Ascona für die Werke von Richard Seewald © Nachlass Charles Crodel für die Werke von Charles Crodel © Nachlass Fischer-Trachau/ Joachim Baake, Hamburg © MAF Räderscheidt für die Werke von Marta Hegemann © S. Nerlinger für die Werke von Oskar Nerlinger © Werner Heuser, 1926 für Kat. Nr. 22 © Hamburger Kunsthalle / bpk für die im Besitz der Hamburger Kunsthalle befindlichen Werke von Dorothea Maetzel-Johannsen und Otto Dix © Museum Folkwang Essen – ARTOTHEK für das im Museum Folkwang befindliche Werk von Erich Heckel © 2017 Bühnen Archiv Oskar Schlemmer, 28824 Oggebbio (VB), Italia, www.schlemmer.org © Staatsgalerie Stuttgart für die Abbildung der Arbeit von Willi Baumeister, Abb. 55 © Gabriele Winter geb. Hahs, Zernsdorf für die Erben von Erwin Hahs © Bildarchiv Foto Marburg für Abb. 4 und Abb. 62 © Jo Bossanyi für die Werke von Ervin Bossanyi © Stiftung Stadtmuseum Berlin für Kat. Nr. 154 © Max Krajewski über Michel Neumann, Berlin, für Kat. Nr. 147.1 © Grassi Museum für angewandte Kunst, Leipzig, für Kat. Nr. 122 CC BY-NC-SA Archiv Baumeister im Kunstmuseum Stuttgart Abb. 81, 82, 83, Kat. Nr. 45, 50 CC BY-SA 4.0 Fotoaufnahmen der Gebrüder Dransfeld; Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg (CC BY-SA 4.0 [https://creativecommons.org/ licences/by-sa/4.0/deed.de]) Kat. Nr. 69.1–3, 83, 84, 88.1, 89.1, 102.1, 103, 106 CC-BY-SA 3.0 Raumaufnahme von Arthur Kampfs Wandbild „Fichtes Rede an die Deutsche Nation“, Abb. 25 Die Autorin hat versucht, die Rechteinhaber für alle Abbildungen nach bestem Wissen und Gewissen zu ermitteln. Falls Rechteinhaber dennoch übersehen wurden oder nicht recherchierbar waren, geschah dies nicht absichtsvoll. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an den Verlag. Allen anderen Rechtehinhabern, die die Nutzung für wissenschaftliche Zwecke unentgeltlich genehmigt haben, sei hiermit nochmals ausdrücklich für diese Unterstützung gedankt.

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Die mannigfaltigen Kunstformen der Weimarer Republik sind gleichsam auch wertvolle Zeugnisse ihrer politischen wie gesellschaftlichen Zustände. Gerade die figurative Wandmalerei in privaten, vor allem aber auch in öffentlichen Gebäuden, kam in den 1920er Jahren zu neuer Blüte und legt, im Spannungsfeld aus persönlichen, politischen und künstlerischen Interessen, das zeitgenössische Menschenbild sowie das Weimarer Selbstverständnis auch für die heutige kunsthistorische Betrachtung offen.

Friederike Schuler unternimmt eine in ihrem Umfang einmalige Untersuchung zur figurativen Wandmalerei der Weimarer Republik. Dabei adressiert sie neben wichtigen Werken von Erich Heckel, Oskar Schlemmer, Willi Baumeister oder Johan Thorn Prikker, auch solche heute weniger bekannter Künstler. Der beigefügte Katalog bildet eine wertvolle und grundlegende Materialsammlung, in der neben technischen Details, Angaben zum Erhaltungszustand und den Auftraggebern auch die Ergebnisse der umfangreichen Quellenrecherche in Archiven und Zeitschriften verzeichnet sind.