Content

Abkürzungsverzeichnis in:

Yvonne M. Peters

Theorie und Praxis bei der Etablierung einer Unternehmensmarke im Gartenbau, page 219 - 219

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3889-5, ISBN online: 978-3-8288-6653-9, https://doi.org/10.5771/9783828866539-219

Series: Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Wirtschaftswissenschaften, vol. 81

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
219 abkürzungsVerzeIchnIs Abkürzungsverzeichnis BMEL - Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft BIP - Bruttoinlandsprodukt bspw. - beispielsweise BWS - Bruttowertschöpfung bzw. - beziehungsweise ca. - circa CRM - Customer Relationship Management etc. - et cetera EU - Europäische Union EVW - Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e. V. ggf. - gegebenenfalls IfM - Institut für Mittelstandsforschung KMU - kleine und mittelständische Unternehmen KW - Kalenderwoche LEH - Lebensmitteleinzelhandel Mio. - Millionen Mrd. - Milliarden OLAP - On-Line Analytical Processing qm - Quadratmeter u.a. - unter anderem UGC - User Generated Content vs. - versus

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

Für die meisten Betriebe sind die strategische Abgrenzung vom Wettbewerb sowie eine eindeutige Positionierung auf den relevanten Märkten längst zur Pflicht geworden. Eine Ausnahme davon bildete lange Zeit der Agrarsektor. Dies lag mitunter auch an den branchenspezifischen Eingriffen und Regulierungsversuchen des Staates, die zahlreichen Unternehmern innerhalb dieser Branche nur wenig Möglichkeit zur wettbewerbsspezifischen Markierung einräumten. Der nun einsetzende Wegfall staatlicher Regulierungsbemühungen schafft Spielräume, um durch Markenbildung auch im Gartenbau eine eindeutige Wiedererkennung des eigenen Betriebes zu gewährleisten.

Nach einer theoretischen Einführung rund um die Bedeutung sowie die spezifischen Erfordernisse einer Unternehmensmarke, wendet die Autorin die dargestellten Inhalte auf das konkrete Fallbeispiel eines Gartenbaubetriebes an. Die beigefügte Checkliste animiert die Leser, die gewonnenen Erkenntnisse auch auf den eigenen Betrieb zu übertragen und hilft ganz praktisch bei der Initiierung und dem Aufbau einer eigenen Unternehmensmarke.