Content

12 Abbildungsverzeichnis in:

Jovan Zdjelar

Trade & Labour, page 545 - 546

Die Hypothek des Freihandels?

1. Edition 2017, ISBN print: 978-3-8288-3884-0, ISBN online: 978-3-8288-6623-2, https://doi.org/10.5771/9783828866232-545

Tectum, Baden-Baden
Bibliographic information
545 ABBILDUNGSVERZEICHNIS 12 Abbildungsverzeichnis 1. Abbildung: Entwicklungskonflikt im Verlauf der Erwerbslosigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 2. Abbildung: WSI Gender Daten Portal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53 3. Abbildung: Personengruppen in der revidierten Statistik über sozialversicherungspflichtige Beschäftigte . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54 4. Abbildung: Personengruppen in der revidierten Statistik über geringfügig Beschäftigte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 5. Abbildung: Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit . . 82 6. Abbildung: Engagementquoten nach Bildungsniveau . . . . . . . . . . . 87 7. Abbildung: Beteiligung am Ehrenamt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88 8. Abbildung: Bundesagentur für Arbeit (Februar 2013) . . . . . . . . . . 111 9. Abbildung : Komponenten des SOC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115 10. Abbildung: Bedürfnispyramide . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120 11. Abbildung: Soziale Folgen von Arbeitslosigkeit . . . . . . . . . . . . . . . 133 12. Abbildung: Produktlebenszyklus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 165 13. Abbildung: Elemente der Methode Monnet . . . . . . . . . . . . . . . . . . 168 14. Abbildung Armutsrisiko in der BRD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183 15. Abbildung: Anzahl der Gewerkschaftsmitglieder in Deutschland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184 16. Abbildung: Einkommensspanne zwischen Gering und Topverdienern bis 2060 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199 17. Abbildung: Erwerbstätige Bezieher von ALG II . . . . . . . . . . . . . . 201 18. Abbildung: Industrielle Beziehungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 214 19. Abbildung: Das Berichtsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 231 20. Abbildung: Beschwerde- und Klageverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . 233 21. Abbildung: Europäische Betriebsräte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 238 22. Abbildung: Graphik freiwilliger Initiative und Instrumente . . . . 241 23. Abbildung: 3 Phasen der Institutionalisierung. . . . . . . . . . . . . . . . 264 24. Abbildung: Drei Säulen Modell von Institutionen nach William Richard Scott. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 268 25. Abbildung: Normenpyramide . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 303 26. Abbildung: Bereiche der Arbeitswelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 306 546 ZDJELAR 27. Abbildung: Ratifizierte ILO Abkommen durch die Mitgliedsstaaten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 319 28. Abbildung: „Review of Annual Reports“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 327 29. Abbildung: „Global Report“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 328 30. Abbildung: ILO Graphik „Zwangsarbeit“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 349 31. Abbildung: ILO Graphik „Diskriminierung“ . . . . . . . . . . . . . . . . . 350 32. Abbildung: ILO Graphik „Kinderarbeit“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 351 33. Abbildung: ILO Graphik „Vereinigungsfreiheit“ . . . . . . . . . . . . . . 352 34. Abbildung: Universelle Grundregeln des UN GC . . . . . . . . . . . . . 375 35. Abbildung: Aufbau der WTO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 409 36. Abbildung: Kinderarbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 460 37. Abbildung: Angebot und Nachfrage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 466 38. Abbildung: Gleichgewichtsmodell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 467 39. Abbildung: „Die Sicht eines armen Kindes“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . 470 40. Abbildung: Branchenbezogene Kinderarbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . 475

Chapter Preview

References

Zusammenfassung

In Zeiten einer vollends globalisierten Finanz-, Kapital- und Herstellungsvernetzung sind die Anforderungen an eine international synchronisierte Erwerbsregulierung drastisch gestiegen. Eine Vielzahl multinationaler Unternehmen produziert und verkauft ihre Güter auf dem internationalen Wirtschaftsmarkt. Dies bedeutet, dass sie sowohl im Hinblick auf die allgemeine wirtschaftliche und politische Entwicklung als auch hinsichtlich der rechtlichen Konzepte und Systeme der Erwerbsregulierung an mitunter sehr unterschiedliche institutionelle Rahmenbedingungen gebunden sind. Diese Bindung stellt die Unternehmen vor eine enorme Aufgabe bei der Organisation ihrer Arbeitsprozesse sowie bei der Einhaltung von Arbeitnehmerrechten. Es droht ein Konflikt zwischen Wohlstandsvermehrung einerseits und einer sozialgerechtfertigten Partizipation der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer am generierten Wohlstand auf der anderen Seite.

Jovan Zdjelar hinterfragt die wirtschaftliche Praxis multinationaler Wirtschaftsakteure am Beispiel des Internationalen Arbeitsrechts kritisch. Dabei zeigt er auch, wie das aktuelle Welthandelssystem mit der Einhaltung grundlegender Menschenrechte in der Arbeitswelt wieder in Einklang gebracht werden kann.